Ramsauers Geldvernichtungsmaschienerie, oder…

… im Dienste der immer weiter wachsenden Gängelung durch die Obrigkeit

Ich bin relativ viel mit dem kleinen blauen Golf in der Gegend unterwegs, beruflich wie es so schön heisst. Schw. Gmünd, Stuttgart, Heidelberg, Düsseldorf, Siegen.
Die Orte fahr ich minimum einmal die Woche an (nein, ich bin kein Handelsvertreter).
Is auch egal. Auf jeden Fall hat man während der Autobahnfahrten viel Zeit zum Telefonieren, Durchdiegegendschauen, Nachenken.

Nachdenken über Steuerverschwendung zum Beispiel.

Die B29 von Stuttgart nach Gmünd wird derzeit ja mal wieder auf einer Länge von 11km (!) saniert. Hatte die Strasse zwar noch nicht nötig, aber die Gelder waren überraschenderweise genehmigt worden (logisch, so kurz vor der Wahl) und dann müssen die auch ausgegeben werden. Wer weiss, wann es wieder was gibt und bevor es andere Bundesländer bekommen, lassen wir es doch lieber im Ländle.

Die A81 von Stuttgart nach Heilbronn wird auch wieder mal abschnittsweise erneuert. Hat sie auch wirklich nötig.

Hessen kann derzeit gut die Gelder in Autobahnen investieren. Eine Baustelle reiht sich an die andere. Rheinland Pfalz ist wohl SPD regiert. Die bekommen nicht ganz so viel aus Ramsauers Topf. Dann gehts nach NRW. Die hatten bis vor Kurzem auch noch richtig Geld zum Ausgeben. Jezt ist es schon weniger. Die Maßnahmen wurden wohl bereits vor Krafts Amtsantritt genehmigt *g*. Und jetzt ist wohl nichts mehr da. Zu wenig, um die alten Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder wieder einzupacken oder einfach mal zu schauen, ob die verbliebenen noch Sinn machen. Sehr oft wird man abgebremst, ohne dass da was ist, um dann wieder rasen zu dürfen ca. 250m lang, bevor die nächste Begrenzung kommt. Ihr lieben Strassenverwalter, räumt doch bitte mal eurer altes Zeug weg, bevor Ihr wieder neue Schilder kauft!

Aber das größter Ärgernis ist die Geldvernichtungsanlage der intelligenten Verkehrssteuerung!

Man gauckelt sich und der Öffentlickeit höchste Sicherheit im Strassenverkehr vor, dabei ist das einfach nur die heimliche Einführung eines generellen Tempolimits auf deutschen Autobahnen. Mein 5 Jahre altes Navi meint sehr oft immer noch, dass man freie Fahrt hat, während die automatische Lichtreklame einem was Anderes vorschreibt. Völlig unabhängig von der Tageszeit oder dem Verkehrsfluss, der Witterung oder dem Nachtschlaf des entscheidenden Verwalters am Knopf zur Steuerung dieser Anlage. Denn sehr oft wurde dieser Entscheider mit Sicherheit eingespart, weil die Anzeigetafeln an sich ja schon so teuer waren. Die Dinger zeigen meist immer das Gleiche an.
Dann doch lieber so wie auf der A81: Die bleiben gleich seit 5 Jahren aus. Hat man gleich wieder die Ökobilanz verbessert, weil Strom gespart.
Was verdienen Siemens, IBM und Co eigentlich an so einer Strassenbrücke?
Sachsen-Anhalt ist da noch einen Schritt weiter. Die leisten sich anscheinend noch einen Verwalter, der die Dinger steuert. Da wird öfter mal hin und her geswitscht. Aber da holt man sich die Kohle auch wieder durch die angeschlossenen Blitzeranlagen. 😉

Advertisements

Veröffentlicht am 7. Juli 2013 in Ärgernisse und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Ramsauers Geldvernichtungsmaschienerie, oder….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: