Düsseldorf


Wie einige von Euch ja wissen, haben wir seit knapp einem halben Jahr eine Zweitwohnung in Düsseldorf.
D-dorf, die allgemeingültige Abkürzung, kann bei mir Verwirrungen stiften, denn ursprünglich komm ich ja aus D-Dorf… Dabendorf. Soll aber nicht das Thema sein.
So ein zwei Karten hab ich ja hier schon veröffentlicht. Joggingstrecke am Rhein, gleich hier um die Ecke. Eine der zehn schönsten Strecken, laut dem Focus-Magazin, wie ich mal gelesen hab vor einigen Monden.
Am Anfang war ich ja ziemlich skeptisch, was die Stadt angeht. Kumpel von mir wohnte mal ne Weile hier und wurde nicht warm mit den Leuten, so dass es ihn nach einigen Monaten wieder weg zog von hier.
Naja.
Die ersten Fahrten durch die Stadt besserten mein (Vor-) Urteil über die Gegend nicht wirklich. Strassenverkehr ist nicht sehr nett. Die Fahrer machen auf mich als Jungen vom Land (die Stadt meines Hauptwohnsitzes hat knapp zehntausend mehr Einwohner *g*) einen sehr egoistischen Eindruck, sehr hektisch alles und verwirrend. So verwirrend sogar, dass mein Navi hier relativ oft Probleme hat, was mir sonst noch nie passiert ist.
Was ich die letzten Sommer-Abende aber hier in der Stadt beobachte, sind sehr relaxte Menschen im Strassencafé sitzend, auf den Parkwiesen lungernd sich die Zeit vertreibend. Sehr sympathisch. Gar nicht passend zum ersten Eindruck, den ich hier hatte (der vielleicht auch ein bisschen durch´s nahe Siegerland ein wenig verdorben ist).

Selbst die Parkplatzprobleme hat sich D-üssel-Dorf von Stuggard abgeschaut. So kam es, dass ich doch glatt weg am Rhein parken musste, knapp 800m von der Bude entfernt.


Heute abend hatte ich nun ein wenig Zeit, mal umherzuschauen.

Wenn der Mann von der Resli die Bilder sieht, werden sie wohl wahrscheinlich bald hierher ziehen müssen… Wer hätte das gedacht: D-üssel-Dorf hat bestimmt mehr Hasen als D-aben-Dorf!


(nein, Resli´s Mann: Dies sind keine Hasen!)


genug Hasen jetzt aber…


(wo der Kirchenarchitekt wohl studiert hat?)


(da steckt doch bestimmt eine kirchliche Lehre hinter dieser Darstellung… für mich tun sich einfach nur Abgründe auf… erklärt vieles, was man so in der Presse liest)


(könnte so auch in Chinaland sitzen)

(die ham tatsächlich parkbänke aus Leuchtstoffröhren… nette Idee)

Und zum Schluss noch eine Warnung an alle Düsseldorfbesucher:

Strassenbahnen sind echt gemeingefährlich hier…
Hab schon öfter von Unfälle an Fussgängerüberwegen gehört. Auf die Warnlampen sollte man sich nicht verlassen. Hatte vor einigen Wochen auch erst den Fall, dass ich die Gleise passierte beim Joggen und die Warnlampen definitiv nicht leuchteten und die Bahn trotzdem fuhr…. Naja, hab mit meinem Bärlinerslang gleich pöse Worte hinterherworfen… hat den Fahrer aber nicht gejuckt….

Werbeanzeigen

Veröffentlicht am 17. Juli 2013 in Allgemein und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Leider kein einziger Hase zu sehen!

    Liken

%d Bloggern gefällt das: