Archiv für den Monat November 2013

Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen

e.V.

Gestern war man mal wieder im Ländle

Zitat:
„Tunnel – Infrastruktur für die Zukunft
lautet das Thema der STUVA-Tagung 2013. Das „Familientreffen der Tunnelbauer“ findet alle 2 Jahre (in ungeraden Jahren) statt und zählt mit mehr als 1.500 Teilnehmern und Besuchern aus mehr als 20 Nationen zu den weltweit führenden Branchentreffs des unterirdischen Bauens.“

War erst spät da und wollte früh wieder los… Letzteres nicht ganz gelungen.
naja, was solls…. war ja nett… auch wenn ich glatt weg der Einzige ohne Schlipps und Kragen war *grins*.

Deutschland´s…

…. längsten Autobahntunnel…. durfte ich mitplanen…
Bei Deutschlands steilstem Bundestrassentunnel…. war ich auch dabei…
und seit heute der Aufzählung mit dazu zuzählen:
Deutschlands teuerste Ortsumfahrung!….

Auf dem Weg ins Büro hab ich mal wieder etwas länger gebraucht, weil vor Gmünd wieder Stau war….

Zwei Stunden später war

immer noch Stau!

Aber das hat jetzt ein Ende:

Aber bevor es soweit kommen konnte, gabs noch einige Schritte zu tun…

2008 fing es an

Inside TSG

Eines meiner Lieblingsbilder

Sechs Jahre Arbeit….

zu-…. irgendwas

zu-
lang her, dass ich das letzte Mal joggen war. Immerhin hat es letzte Woche Sonntag noch zum Sportstudio gereicht. Aber ansonsten kommt Sport offen gesagt

zu-
kurz. Mein Forerunner meinte, ich sei das letzte Mal am 27.10. gerannt…. Und das gleich zweimal, einmal morgens, einmal abends?

Kann mich nicht erinnern, so bekloppt zu sein. Denk ich nicht drüber nach… mein Forerunner eben….

zu-
viel gearbeitet die letzte Zeit

zu-
wenig geschlafen die letzte Zeit

zu-
viel geraucht die letzte Zeit….
Hab ich alles gemerkt, spätestens nach dem ersten Kilometer *g*

zu-
kalt heute. Hab mir deswegen ein T-Shirt, ein Longshirt und ne Jacke angezogen

zu-
warm angezogen heute fürs Joggen… hab ich nach den ersten drei Kilometer gemerkt

zu-
schlechte Luft im Talkessel. Deswegen mal wieder den Berg hoch und dort gelaufen.

zu-
spät losgelaufen, oder es wird

zu-
früh dunkel. Deswegen dann doch wieder den Berg die richtige Seite runter, weil hier gibts Strassenlampen.
Und dabei hab ich vor Kurzem erst mit Muddern gelästert, dass ich mir nie und nimmer ne Stirnlampe zum Joggen aufsetzen würde, so wie ich es den einen Abend im Vorbeifahren bei anderen Läufern gesehen habe.

Hat trotz der vielen „zu´s“ mal wieder Spaß gemacht und ich hab mir mal wieder vorgenommen, dies öfter zu machen 🙂

lazy sunday

… herrlich…
schlafen bis zum Aufwachen um halb neun,
dann Radiohören bis 12 Uhr.
Dämmern bis um zwei, dann wieder Radiohören bis um vier.
Ab zum Sport, halb sieben zurück, Abendessen, fernsehen und ab ins Bett…
Was will man mehr?

Immer wieder Sonntags…

… kommt die Erinnerung….
hiess es mal in nem bekannten Lied.
Diese Melodei kommt mir in den Sinn, wenn ich beim Frühstücksbrötchen Spiegelonline aufschlag.
Spiegelonline, anscheinend die offizielle Snowdenveröffentlichungsplattform, bringt seit Wochen regelmässig ein neues Kapitel aus den gezockten Dokumenten.
Ed. S. hat ja eigentlich versprochen, nichts mehr zu veröffentlichen, um seinen Aufenthaltsstatus in Russia nicht zu gefährden.
Ergo schliess ich daraus, dass er die gesamten Dokumente bereits vor Monaten schon jemandem in die Hand gedrückt hat. Wer entscheidet jetzt, dass die Topstories immer sonntags veröffentlicht werden?
Wieso nicht alles auf einen Schlag? Too much Information…. würde wohl zu viel in dem Gewusel untergehen und die öffentliche Aufregung würde über kurz oder lang erlahmen.
Clever eingefädelt, diese Diskussion am Köcheln zu halten.
Und wo ist eigentlich der Unterschied zwischen den bösen Hackern, die die öffentlichen Server der Ami´s anzapfen und der guten NSA oder dem britishen Geheimdienst, die das Gleiche machen mit ausländischen Institutionen?
Erstere gehen für zehn Jahre in Knast, den anderen wird nicht mal auf die Finger geklopft. Die tauchen nur ab und still ruht der See. Hat man bisher jemals gehört vom Geheimdienstchef „sorry, we don´t do it again“?

KMS die x-te

die Woche kam übrigens mal wieder ein hochoffizieller Brief vom Gericht aus Potsdam:
Die offizielle Nachricht, dass mein Verfahren gegen den Komplexverband auf Eis gelegt ist, bis das OVG nen anderen Fall entscheidet…. weiterhin ein kostenloses Darlehen an den Verein…

Mein persönlicher Grenzöffnungstag

Heute vor 24 Jahren war ich zum ersten Mal im Westen…. 🙂

Exit Marrakech

Heute Abend im Kino gewesen…. ein Film, der Fernweh weckt… zumindest bei mir…

Danach noch zwei Bierchen in der Stadt. Ich liebe diese Stadt…. Anfang November und man sitzt noch draussen beim Bierchen… wenn´s auch nur 5 Grad sind… egal, die Stadt ist voll am Samstag Abend… 🙂

Erinnerungen an Gestern

Vorhin noch auf Gesichtsbuch gepostet, dass wieder Weihnachten sein muss, weil „Stirb langsam II“ auf Pro sieben kam und ich den natürlich schaue….
Naja, da ich da mittlerweile mitspielen kann, hab ich nebenbei mal wieder ein bisschen am neuen Galaxy rumgespielt…. S4.
Gestern hatte ich ja noch berichtet, dass ich das Überragungskabel vom alten Nokia auf den PC nicht finden konnte.
Naja, immer noch nicht gefunden, aber mittlerweile rausgefunden, dass beide Telefone über Blue Tooth verfügen… so konnte ich den ebenfalls gestern gepriesenen Sonnenaufgang über Stuttart doch noch auf den PC bringen: Erst auf das Galaxy, dann auf den PC…. (Wieso nicht gleich vom Nokia auf den PC via Blauzahn? Auf die Idee kam ich nicht *g*)

Und hier ist es nun:

Und irgendwann werd ich auch mal die Docking-Station auspacken und prüfen, ob das S4 da auch raufpasst, denn auf der Kiste steht Galaxy III *g*

Handy Spielereien

so nebenbei mach ich mich mit dem ollen smartphone vertraut….
heute rausgefunden, dass ich meine beiden handy`s (hab ja mein altes gutes Nokia behalten) via Blauzahn verbinden kann…. wozu auch immer…. fällt mir bestimmt was zu ein 🙂

Samsung Galaxy S4

Hätt Euch ja zu gern meine Bilder vom Sonnenaufgang über Stuttgart heute gezeigt…. geschossen mit meinem Nokia…
Dummerweise find ich das Übertragungskabel nicht…. Wer weiss, wer das schon wieder wohin verlegt hat…
Heute dann o.g. Koreaner Smartphone zugeteilt bekommen… hab mich jetzt so lang geweigert, aber nu gehts echt nicht mehr ohne… plöder Fortschritt….
Naja…
Das Ding hängt derzeit an der Strippe und alle 5 Minuten pfeift es, weil es mal wieder ein neues Update gefunden hat, dass unbedingt installiert werden muss….
Und verstanden hab ich das olle Ding auch noch nicht… keene Lust und auch keene Zeit, mich damit zu beschäftigen….
Wieso hab ich dort 330 Mails in meiner Inbox, während in der Originalmailbox weniger als 50 drin sind?

Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten…

Nach der Manier verfährt nu auch unser Innenminister und prüft schon mal Pläne, das deutsche LKW Maut System anzuzapfen und dadurch die Möglicheit zu schaffen, Bewegungsprofile der Autofahrer zu erstellen.
Die Nachricht schockte mich heute morgen in der Tagesschau und wurde vom Spiegel nochmal wiederholt (oder umgekehrt)… Super, so eine NSA Affaire…. In dem Zuge fällt so eine Nachricht ja auch gar nicht auf und da bekommt man alles durch, weil die Öffentlichkeit abgelenkt ist.
Alles technisch Machbare wird auch umgesetzt, egal was es kostet, egal, dass Bürgerrechte beschnitten werden, egal, dass früher mal hoch und heilig versprochen wurde, dass dies nie und nimmer passieren wird…
ES BRICHT MICH AN!

Black is beautiful

wiki sagt:
Black is beautiful is a cultural movement that was started in the United States of America in the 1960s by African Americans.
Gleich an dritter Stelle bei Google kommen die komischen jungen Unionisten… Mit einer Kampagne, die lt. eigener Aussage bereits in den 60 iger Jahren begann…. naja, dafür hat man bisher davon komischerweise relativ wenig gehört, aber is ok, dabei kanns auch bleiben…
Nur wie passt 1. und 3. zusammen?

Nein, ich meine was Handfesteres…. Asphalt…

Am Ende der diesjährigen Modernisierungsphase lässt sich wieder mal eines feststellen: Die machen mal wieder den selben Mist, wie sonst auch immer.
Der neue Asphalt ist schick und glatt, da wackelt nichts mehr bei 190 auf der Autobahn…
Problem wirds nur bei Regen und Dunkelheit… Is ja auch selten, das beides mal zusammenfällt.
Aber nicht nur schick und glatt, sondern auch reflektierend bis da hin, dass man die Strassenmarkierungen nicht mehr erkennt… einfach nur schwarz, spiegelnd….
schwarz…
Frag ich mich, ob einer dieser komischen Strassenbauangestellten, die den Asphalt auschreiben, jemals im regenerischen Dunkeln unterwegs waren…. oder jemals davon gehört haben, dass man Asphalt auch aufhellen kann… kostet nur einige Cent pro qm…. aber da freut man sich ja lieber, dass man wieder mal gespart hat… Hauptsache schwarz und neu… und gespart…

%d Bloggern gefällt das: