Archiv für den Monat November 2015

Für alle die, die noch nie nich im Leben in Dortmund waren

image

So sieht das Rathaus aus….

Advertisements

So sieht das also aus, wenn man in meinem Auto hinten sitzt

image

Stuttgart II

Nachdem es hier nun wohl tatsächlich plöder Winter wurde und die Dächer Stuttgarts leicht weiss sind, hier mal zur Erinnerung an wärmere Tage Anfang November, der Blick von ner Aussichtsplattform an der Zeppelinstrasse (Teil meiner „normalen“ Stuttgarter Laufstrecke)

P1140950

P1140952

Der Stuttgarter Fernsehturm
Älter (eröffnet 1956) und schöner als der Berliner (eröffnet 1969), oder alle anderen überhaupt.
Der Erste seiner Art aus Stahlbeton!
Für uns Bauing´s natürlich auch wichtiger, da er damals vom Betonpapst Fritz Leonhardt entworfen wurde (ja, genau der Typ, dessen 6 Bücher „Vorlesungen über Massivbau“ man unbedingt gelesen haben sollte, um die Gesamtmaterie Beton zu verstehen… zumindest hat´s bei mir geholfen).

P1140954

Dort in der Ferne zu erkennen:
Der Schwabtunnel
Erbaut von 1894 bis 1896, bei seiner Eröffnung mit 10,50m Breite nicht nur der breiteste Tunnel Europas, sondern auch der zweite innerstädtische Tunnel in Europa (nur in Salzburg war man schneller).

20140405_145447

Wikipedia weiss weiter zu berichten, dass es der erste Tunnel auf der Welt war, durch den jemals ein Auto gefahren ist! Ist wohl nicht weiter verwunderlich, wir sind hier halt in Benztown. Ob es ein Benz war, ist bei Wiki nicht weiter hinterlegt.

Bleiben wir „beim Benz“:
Die Mercedes-Benz Arena
P1140955

Ursprünglich mal entworfen von Paul Bonatz, wohl einem der bekanntesten Stuttgarter Architekten des letzten Jahrhunderts.

Bleiben wir bei Mercedes, bleiben wir bei Bonatz:
Der Bonatzbau
Anders auch bekannt als Stuttgarter Hauptbahnhof.

P1140986

Hier in einer Aufnahme, die wohl nicht so viel hergibt… ist ja auch mit maximalem Zoom und aus meines Schlafzimmer gemacht worden *grins*
Daher das Ganze nochmal aus ner anderen Perspektive

P1100201

Und eines meiner Lieblingsbilder, aufgenommen beim CSD 2014
Das Alte Schloss
received_m_mid_1406485307452_e6228dd4fc63ade456_0
Links daneben: Der alte Schiller von hinten.

Stuttgart

P1140980

Ich laß mir doch von dem ollen Wetter nicht vorschreiben, ob ich Laufen oder Schwimmen gehe!

151125

Hab mich dann doch in der Mittagspause für das Laufen entschieden.

ihgit

2015-11-25_08-29-07

2015-11-25_08-27-51

Frozen

2015-11-24_10-09-27

Wintereinbruch skuril

Seit Tagen wurde nun schon vor dem Wintereinbruch am Wochenende gewanrt….
Hülfe, Schnee!!!!
Naja, heute morgen in Düsseldorf war noch nicht so viel davon zu sehen.

20151122Temp

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. Perfektes Laufwetter.
Aufgrund der Kältewarnung, aber warm angezogen… T Shirt, Laufshirt plus Jacke… Stellenweise wars echt zu warm… also in der windstillen Sonnenlage.
Im Schatten oder auf der grossen Brücke war dann doch wieder dankbar für die Warnung…
also hier auf der Rheinkniebrücke („knie Dich mal rein“ schreibt man doch anders, oder?)

1

und hier auf der Oberkasseler Brücke

2

In Summe gab´s heute 11km… *stolzsei*

20151122

Als es am frühen Nachmittag dann wieder zurück auf die Autobahn ging, warens immerhin sieben Grad. Von Schnee keine Spur.
Als ich an Darmstadt vorbei kam, kam im Radio die Verkehrsinfo, dass es zwischen FFM und Kassel zu Stau aufgund Schneefall kommt. Mal davon abgesehen, dass es zu Stau nicht aufgrund Schneefall kommen kann, sondern daran immer nur die Dummheit der Autofahrer Schuld sein kann. Egal. Mein Thermometer im Auto zeigt 6,5Grad an, ich die Sonnenbrille auf und an nem Streufahrzeug im Einsatz (!) vorbeifahrend sah ich dann an ner kleinen Hügelkette („Bergstraße“?) in der Ferne doch tatsächlich schneebedeckte Hänge!… geht wohl los, glaub ich…. Plöder Winter…

Kaffee mit Auge to go

image

Samstagvormittag

image

Ich mal wieder auf der Autobahn
Mal wieder sunshine Classic im Radio
Die ganz alten Techno Schinken aus den 90igern….
Eigentlich wohl nur ne olle Promotion Show für ne Party, die die nächste Woche machen wollen…

Wieso denk ich eigentlich die ganze Zeit, dass die 90iger nicht so stinomässig waren?

Pause beendet

Gestern hab ich noch in nem Kommentar auf nem anderen Blog vermerkt, dass ich mal ne einwöchige Pause mache aufgrund einer kleinen Erkältung.
Naja, nachdem ich die letzten beiden Tage Homeoffice gemacht hab, um meine lieben Kollegen nicht anzuniesen und somit meine Viren oder Bakterien zu verbreiten, bin ich heute mal wieder hier im Büro.
Und wenn ich hier bin, kann ich ja eigentlich auch laufen gehen, oder? Die einwöchige Laufpause ist mit 6 Tagen doch auch ausreichend genug gewürdigt.
Zumahl heute wohl der letzte frühlingshafte Tag des Jahres sein wird, wenn man den Wetterfröschen glauben mag.
War einfach herrlich, mit Sonnenbrillen auf der Nase bei 13 Grad in kurzen Hosen über die Felder zu laufen. Einfach so und dabei im Endeffekt auch ne Super-Zeit hingelegt! Ohne dass es beabsichtigt war. Naja, die Laufschüler waren ja anderweitig beschäftigt *frechgrins*

151119

Cliffhänger

Gestern bin ich mal wieder meiner staatsbürgerlichen Pflicht nachgekommen und hab mich in die Innenstadt bewegt, um die Wirtschaft anzukurbeln, anstatt die sauer verdiente Kohle einfach nur auf dem Konto versauern zu lassen.
Nachdem ich die letzte Zeit ja des öfteren mich mal unter der Woche (wie kann man eigentlich „unter der Woche“ sein? Gibt´s auch „über der Woche“?) sportlich betätigt habe und es dazu auch noch für die nächste Zeit weiter so vorhab, bestand die Notwendigkeit, dass mein Bestand an Sportklamotten mal etwas größer wird. War auch tatsächlich erfolgreich bei meinem Streifzug durch die Stadt. Zwei Hosen und ein Shirt find ich persönlich ne richtig gute Ausbeute für so nen Einkaufsmuffel, wie mich.

Und sowas muss natürlich belohnt werden.

2015-11-14_02-28-26

Letztens fiel mir beim Wittwer [Anm. d. Red.: bekannter Buchladen hier in Stuotengarten] Jeffrey Archer´s „Spiel auf Zeit“ in die Hände.

Ich hab das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen. Unterschrieben ist es mit dem Obertitel „Die Clifton Saga“, was mich eigentlich schon hätte vorwarnen müssen: Das war erst der erste Teil! Und das auch noch, ohne eventuell zukünftigen Lesern zu viel verraten zu wollen, mit einem ziemlich bösen Cliffhänger. Ich hab echt am Ende des Buches geschockt da gesessen mit einem entrüstetem Gesichtsausdruck
„Das war´s jetzt?! So kann das Buch doch nicht einfach aufhören?!“
Die Woche kam nu der zweite Teil als Taschenbuch in den Handel.
„Das Vermächtnis des Vaters“. Ich bin sehr gespannt.
Aber ich bin auch vorgewarnt: Es wird noch einen dritten Teil geben… wobei der wohl erst in 2016 raus kommen wird. Hoffentlich hat der zweite Teil jetzt nicht wieder so ein abruptes Ende. Aber zumindest war ich vorgewarnt und nicht doof und hab mir gleich noch zur Überbrückung ein zweites Buch als Ersatzlesestoff mitgebracht:
Jan Guillou´s „Die Heimkehrer“.

Der Klappentext klang spannend und auch die erste Seite las sich gut. Und da ich so ein typischer Schnellentschlusskäufer bin (wenn ich überlegen muss, ob ich es kaufen will, will ich es nicht haben), war das Ding auch gleich gekauft.
Ich hab mich im Laden, wie so oft auch schon, mal wieder über die ollen Aufkleber auf dem Buchrücken geärgert. Wieso überkleben die immer einen wichtigen Teil der Buchinformationen?! Hab auch noch im Laden versucht, den Text unter dem Aufkleber zu identifizieren, was mir auch zufriedenstellend gelungen ist.

P1140973

Bis auf einen kleinen wichtigen Hinweis ganz unten: „Brückenbauer 3“…. Gibt´s wohl noch zwei Teile davor… so ein Grummel… Die muss ich mir wohl vorher noch besorgen, bevor ich „Die Heimkehrer“ lese. Sehr ärgerlich. Hoffe jetzt wirklich, dass es das wert ist. Und wenn, dass es dann bis zur Taschenbuchveröffentlichung des vierten Teil´s nicht mehr so lang hin ist.

Zweitjob vor dem Frühstück

Morgens um 06:Uhr ist noch ziemlich dunkel.

4grad

Und auch kalt. Echt zum ersten Mal in dieser Saison die langen Hosen rausgeholt.

Chefkollege hat zu unserem morgendlichen Event heute mal noch nen zweiten Kollegen
dazu zitiert.

151113

Daher war die ganze Sache heute etwas langsamer.
Ist mir fast schon nicht warm geworden unterwegs *grins*.

gestern, heute, morgen

gestern

151111.jpg

heute

151112.jpg

morgen

???

Geschüttelt, nicht gerührt

20151110_230742

Bond, James Bond

image

Ich Held habs geschafft, Karten zu bestellen! Dummerweise für gestern…
Naja… eben einige Reihen weiter vorn….

PUTSCH!

titelte Spiegel Online hier.

Letzten Freitag stieß der Minister des Inneren offiziell nach vorn:
Kein Familiennachzug für die neuen Flüchtlinge mehr.

Heimlich hatte er bereits Tage zuvor die Anweisung gegeben und seinen Regierungskollegen und seiner Chefin vorher nichts gesagt.

Am Sonntag dann das Rückrudern, nachdem es wohl nen Rüffel gab: Es bleibt alles beim Alten.

CSU motzt, ob des kurzfristigen Wechsels der Meinung des Hugenottensprößlings (dessen gesamte Familie nebenbei bemerkt im 17. Jahrhundert von Metz nach Brandenburg floh… wie passend)

Am Montag springt ihm dann der heimliche Möchtegernkanzler in Gestalt des Ministers für Finanzen zur Seite.
Seine Beweggründe dürften wohl klar:

1. Schwarze Null in Gefahr

2. Adenauer war auch erst 73, als er das erste Mal Kanzler wurde.

Und schwupps hat Thomas d. wieder Oberwasser und poltert, dass die Sache mit dem Familiennachzug doch besprochen werden müsste. Nach dem Motto: Wird man ja noch sagen dürfen.

Wenn es aussieht wie ein Putsch, sich so anhört wie ein Putsch und auch noch so stinkt, dann ist´s wohl auch ein Putsch.

Und Super-Angela schlägt zurück:

Sie lässt Ihren Sprecher sagen, dass Lothar Ihr volles Vertrauen hat!
(wo das endet, wissen wir ja *frechgrins*)

Im Ernst: Da tobt was, da geht was ab, da rappelts.

Und was macht das ZDF direkt nach der Heute-Sendung? Bringt ein special!!!
ok, nicht dazu, sondern zum viel, viel wichtigeren Thema des Rücktritts des Präsidenten des
Dorf
Fussball
Bescheisserteams.

Ja, wie wichitg…

Auf dem Weg zur Arbeit

P1140967

Staune, staune

Die verschiedensten Dinge gibt es hier zu bestaunen:

P1140957

An nem 08. November 21Grad!… so gefällt mir das.

Die 180.000 er Marke geknackt… in weniger als 4,5 Jahren… umweltpolitisch kein Ruhmesblatt. Meist Notwendigkeit.

Noch 400 km bis zur nächsten Tankfüllung heisst insgesamt knapp 1.100km mit einmal tanken (ok, ich gebs zu, normalerweise ist´s nicht so weit)

Laufschuhe

Nachdem ich die letzten Wochen mal mehr oder weniger einen auf faul gemacht und mich damit rausgeredet habe, dass ich ja unter Woche mit meinem Laufschüler 1 bis 2 mal unterwegs war, musst ich heute morgen mal wieder „richtig“ auf Piste…
Also „richtg“ heisst, wieder die heimische Mörderstrecke zum Kräherwald hoch…

Ich hasse Berge.

Ein wenig überrascht musste ich feststellen, dass ich, trotz der Spazier-Einheiten unter der Woche, echt schlecht in Form bin, war ne richtige Quälerei.
Am Wetter kanns nicht gelegen habe, schöner Sonnenaufgang bei neun Grad.

151108

Waren wohl die positiven 254 Höhenmeter Schuld.

Ne andere Ausrede:

2015-11-08_09-55-40

Nachdem ich vorletzte Woche nu wirklich beschlossen habe, dass meine Lieblingsschuhe auszurangieren, weil ausgelatscht, sind, wollt ich mir neue Schuhe zu legen.

Rechnung aber ohne Göttergaten gemacht.

Göttergatte hat irgendwie nen Schuhtick und mit Sicherheit 100 Paar Schuhe verteilt über Stuttgart, Düsseldorf und Xi’an zu stehen. Schuhe werden gekauft, weil sie schön aussehen. Und immer, wenn ich mal wieder rummecker, kommt ein bisschen schlechtes Gewissen durch und dann wird überlegt, how to handle.

So wurden letzte Woche aus der hintersten Ecke der Düsseldorfer Bude die schicken weissen Schühchen rausgeholt und ich durfte dann gucken, ob sie mir passen.

Überraschenderweise taten das, was mich wieder zum Grübeln brachte, warum er die hat, denn eigentlich hat er ne Nummer größer?!… egal.

Auf jeden Fall die heute zum ersten Mal zum Lauf angehabt und dabei festgestellt, auch wenn da „Nike-Run“ draufsteht, dass die sich nicht wirklich zum Laufen eignen…. Zumindest bei mir. Und falsche Schuhe beim Laufen können echt weh tun. Ich glaub, dass sind eher Kurzstreckenschuhe oder so. Oder nicht für Asphalt geeignet. What ever.

Welcher Grund es nu auch war, ist nebensächlich.
Strafe muss in jedem Fall sein: Zum zehnten Kilometer gabs noch einen Elften oben drauf.

Ohje…. Es ist Anfang November, Du musst unbedingt Winterreifen draufziehen!

2015-11-06_07-33-02

Der Anblick am Morgen, als ich aus meinem Container kroch, verhieß schon der Anblick, was für ein winterlicher Tag es werden möge…. 19 Grad… so mag ich den Winter…. nur wozu hab ich mir Winterreifen auf´s Auto ziehen lassen und wofür hab ich mir letzte Woche neue Winterschuhe gekauft?!

Mordversuch in der Mittagspause Teil VI

Sonnige 16 Grad an einem 5. November – da bleibt einem eigentlich nur, das Büro mal Büro sein zu lassen und ne Runde um die Baustelle zu drehen…
Also nicht wie sonst immer (viel zu selten) über die Baustelle und sich arbeitstechnisch damit befassen, sondern einfach den Laufschüler schnappen und ne größere Runde im warsten Sinne des Wortes um die Baustelle zu drehen.

151105

Doof nur, dass wir erst gestern laufen waren und doppeldoof, dass die Strecke ziemlich hüglich war (+135 Höhenmeter).

Dem Laufschüler Grenzen aufgezeigt – könnte der Staatsanwalt schon als Mordversuch gelten lassen *g*

Aber richtig schön mit Ausblick…

Zweitjob in der Mittagspause V

Nachdem der Tag heute so schön sonnig anfing und auch dann im weiteren Verlauf des Tages so blieb, mussten wir ja wieder losziehen: Sonnenbrille auf und über die Felder.

151104

Mein Laufschüler macht echte Fortschritte. Hab ihn heute mal den ersten Kilometer Tempo machen lassen. Es ging verführerischer Weise leicht den Berg hinunter, so dass wir den ersten gemeinsamen Kilometer ne Zeit von 5:35 / km drauf hatten. War dann doch leicht zu viel für den weiteren Weg. 🙂
Beim nächsten Mal werd ich mal etwas bremsen müssen.

Endlich mal kein Nebeltag

image

Autofahren macht kurzsichtig!

Heute durfte ich Göttergatten mit seiner Mama wieder zum Flieger bringen. Schwiegermama war jetzt das Maximum, dass so ein Tourivisum hier in Deutschland hergibt, hier. Wie schnell doch so 90 Tage rumgehen.
Anschließend hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, wieder von Düsseldorf nach Stuttgart zu fahren. Und irgendwie kam mir da mal wieder eine Studie in den Sinn, von der ich vor Kurzem mal gehört habe.

Der Großteil der Autofahrer verlernt im Laufe der Zeit,
Entfernungen richtig einzuschätzen!

Ich glaube ja, dass die die Studie in Nordrhein-Westfalen gemacht haben, denn da ist´s echt besonders schlimm, was Einhalten der notwendigen Sicherheitsabstände oder anderer Verkehrsregeln angeht.
Also nochmal zurück zu den Grundlagen:
Wenn Ihr das seht

100

heißt das, liebe Verkehrsteilnehmer in NRW, dass Ihr so ca. 100km/h fahren solltet.
Der Typ im Auto vor Euch sollte dann ca. 50m weit weg sein (halber Tacho, wenn Ihr Euch erinnert).
Nur woher weiß ich, was 50m sind?! Gute Frage!
Da der liebe Gesetzgeber ja immer hilfreich ist, hat er am Straßenrand das hier montiert:

800px-Aufsatzleitpfosten_1

Und das auch noch in gleichbleibenden Abständen! (Zumindest in der Geraden).
Von Leitpfosten zu Leitpfosten sind´s ziemlich genau 50m. Daran kann man ziemlich genau ablesen, wie weit weg man sein sollte.
Merke: Wenn zwischen zwei Leitpfosten bereits 2 andere Fahrzeuge sind, solltest Du Dich da nicht noch reindrängeln. Weder von links, noch von rechts.
Apropos rechts. Rechts zu sein hat immer was mit langsamer zu tun, nicht nur bei den politischen Ansichten oder dem Denken. Rechts überholen auf der Autobahn ist nicht! Und das gilt auch in NRW!

Nun soll es ja ab und zu mal vorkommen, dass Du als Rechtsfahrgebotachtender mal etwas schneller sein möchtest, als Dein der Vordermann. Bleibt Dir ja unbenommen. Dann bitte Blinker setzen und bei genug Platz im Spiegel, auf die andere Fahrbahn schwenken. Dass heißt aber nicht, dass Du da weiterkrauchen darfst! Denn der Platz im Spiegel wird auch ganz schnell kleiner und wenn Du den Hintermann so ausbremst, könnte man das auch als Nötigung auslegen. Also: Gasgeben!

Sollte es mal wieder überraschend Herbst werden und die Sicht betrübt, könnte es an ner dreckigen Scheibe liegen (dann bitte putzen; aber nicht unbedingt Waschanlage betätigen, wenn Du mir gerade in den Sicherheitsabstand gefahren bist). Es könnte aber auch an einem Naturphänomen liegen, dass sich Nebel nennt. Hier heißt es dann Geschwindigkeit anpassen. Nur die Nebelschlussleuchte anschalten und weiterrasen güldet nicht. Wenn Leuchte an, dann maximale Geschwindigkeit

50

Wenn Du schneller bist, kannst Du wohl weiter sehen als 50m und somit ist die Leuchte wieder auszuschalten!

Es gibt da bestimmt noch zwei drei andere Dinge, die in der Fahrschule so gelehrt wurden. Einfach mal dran erinnern 🙂

%d Bloggern gefällt das: