„Keine Privilegien für Gazprom“


Ohje… welch denkwürdige Worte…

Merkel sagte nach dem Gipfel, sie habe den anderen Regierungschefs deutlich gemacht, „dass es erst einmal ein wirtschaftliches Projekt ist“. Nun gehe es darum, wie die „notwendige rechtliche Grundlage hergestellt werden“ könne.

Gefunden im Spiegel-Online-Artikel Pipeline-Projekt Nordstream 2: Heftiger Streit zwischen Merkel und Renzi auf EU-Gipfel“

Werbeanzeigen

Veröffentlicht am 18. Dezember 2015 in Ärgernisse und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für „Keine Privilegien für Gazprom“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: