Mit Faulheit doch das Monatsziel erreicht!


Kurz bevor ich hier in die alte Heimat fuhr, stellte ich ja fest, dass ich im Februar deutlich mehr gelaufen bin, als bis dato im März.
Im Februar warens 57km. Vor dem Karfreitag hatte ich grad mal 27km auf der Uhr (plus die drei Fahrradtage im Gym, aber die zählen hier ja nicht mit)
Da kommt ein einwöchiger Urlaub bei Mama ja gerade recht. Sie trägt Sorge, dass ich genug Kalorien bekomme und ich lieg rum und quäl mich mit nem schlechten Gewissen: ach nö. heute nicht laufen…. Lieber noch ein Osterei, oder ein Stück Schokolade.
Gestern abend: morgen früh ist´s bestimmt schön zu laufen
Heute früh: ach, später ist bestimmt auch noch Zeit
Mittag: gerade mit Mama beim Shopping
Abend: muss das jetzt sein? Regnet doch hoffentlich bald….

naja, konnt mich dann doch zumindest zu ner kleinen Session aufraffen.
Dachte mir, ich machs ein bisschen kürzer, als beim letzten Mal, einfach Telz und zurück. Wär was um die 8 / 9 km. Damit hätt ich mit 54km das Monatsziel zwar verfehlt, aber nicht so weit weg davon.

160331

Was soll ich sagen? Wie jedes Mal, wenn man erstmal unterwegs ist, ist man eben mal unterwegs. Warum dann beschränken? Wurde dann tatsächlich zum zweiten Mal in dieser Woche, die zweitlängste jemals gelaufene Strecke!… nochmal um 300m länger, als die kürzlichen 14,3km und da 14,6km sich doof anhört, kann man ja die 15 auch voll machen.
Monatsresultat: 59km…. tata!

*stolzwieoskar*

*Muskelkater*…. was ich echt schon lang nicht mehr hatte….
mach jetzt erstmal ne Auszeit glaub ich.

„Mama, hast Du irgendwo noch Ostereier?“

Veröffentlicht am 31. März 2016 in Laufen und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Mit Faulheit doch das Monatsziel erreicht!.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: