Archiv für den Monat August 2016

Jetzt reichts aber wirklich!

Heute am Abend mit Laufschüler III auf die harte Tour.

160830

Aber echt schön durchgehalten hat er. Bin da echt zuversichtlich, was sein Ziel für Mitte Oktober angeht.

Für mich mach ich jetzt mal wirklich Monatsschluss.
Mission accomplished.
Nachdem ich ja schon letzen Donnerstag unbemerkt das Monatssoll erreicht hab, hab ich am Sonntag noch was auf dem Rad gesessen, gestern die kurze Lauftour und heute ne kurze Runde, so dass da langsam echt eine Herausforderung für den nächsten Monat entstanden ist!

August

Zusammen mit den Radkilometern wars aber noch kein kompletter Rekordmonat!
Der März war sportlicher.

August-1

Advertisements

Kalorienbomben

Laufschüler III hatte Geburtstag vor einigen Tagen.
Laufschüler III hatte gestern Zeit, für die gesamte Bauleitung hier Kuchen zu backen.
(hier weniger als die Hälfte des Backergebnisses gezeigt!)

2016-08-29_05-15-44

Laufschüler III hatte heute keine Zeit für einen Mittagslauf.
Toll, Kalorien servieren und nicht dafür sorgen, dass die wieder wegkommen!
Also hab ich mir den Laufschüler I geschnappt und war mit ihm unterwegs, bevor es an die grosse Kalorienaufnahme ging.

160829

Laufschüler I hatte Knieschmerzen, so dass er mich nach dem Kilometer 3 verlassen musste (Kilometer 1 lauf ich eh immer allein).
Laufschüler I bekommt eine Trainingspause bis Donnerstag.
Laufschüler III ist morgen fällig :-).

Ich liebe es, Postkarten zu bekommen…

P1170249

Sonnenauf-, Unter- und Aufgang innerhalb von 30min

P1170226

P1170227

P1170228

P1170229

P1170230

P1170231

P1170233

P1170234

P1170235

P1170236

P1170237

P1170241

P1170243

P1170244

P1170246

P1170247

2016-08-28_09-05-46

Unterwegs 

Mit den Öffentlichen unterwegs zu sein ist anstrengend 

Scherben bringen Glück

Nachdem mich „DER BEWEGTE JUERGEN“ vor Kurzem darauf hinwies, dass mein Tassencrash vor Kurzem ja gar nicht so schlimm sei, da Scherben ja Glück bringen, hab ich das heute doch glatt weg mit einer weiteren geliebten Tasse gemacht

P1170225

Und dabei hatte ich von den beim letzten Auszug vor vielen Jahren bei Frau Mama dort mal eingesackten Dingern nur noch zwei!
Musste ich doch glatt weg noch schnell Lotto spielen. Wenn ich demnächst nur noch aus der Karibik blogge, wisst Ihr, dass es hilft.

wie die Zeit vergeht…

Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, dass ich diese Bilder schon mal gemacht habe.

2016-08-26_08-43-00

Die Berufsgenossenschaft hätte gern, dass es auf so einer Baustelle Leute gibt, die schon mal was von Erser Hilfe gehört haben. Vor zwei Jahren war ich beim Grundlehrgang, die Woche beim Auffrischungskurs. Und wie vor zwei Jahren gab in der Mittagspause einen kurzen Spaziergang durch Ulm.

2016-08-26_08-43-12

2016-08-26_08-42-43

ooops….

Gar nicht mitbekommen, aber unser abendlicher Mittagslauf von heute hat mich ja mal wieder zum
Adolf Hennicke der Volkssportzielerreichung gemacht!

monatsziel-aug

Grad mal der 24. igste und schon ist das Monatssoll (= mehr zu laufen als letzen Monat) um 800m überschritten! *frechgrins*

160824

Und gleich noch ein Ziel erreicht!
Monatelanges bequatschen und schon hat sich ein neuer Laufpartner mit dazu gesellt!
Nachdem Laufschüler II sich ja anscheinend mehr oder weniger wieder still und heimlich verdünnisiert hat (wart schon ewig nicht mehr beim Trainng gesehn! Ich verurteile dies!) ging es heute mit LF I und, nennen wir ihn mal LF III, ganz ruhig und relaxt auf eine kleine Einführungsrunde.

schön

Seher gut zufriden immer wider

sehergutzufriden

Der Sommer ist endlich wieder da

P1170222

Mittagsrunde

Juchu, der Urlaub vom Laufschüler I is zu vorbei und so darf ich wieder entspannter durch die Mittagsdrunde laufen *g*

160822

Gestern gabs vereinzelt noch verhärtete Muskulatur an Ober- und Unterschenkel vom Samstag noch, sodass ich mir gleich sämtliche sportliche Aktivitäten geschenkt habe, aber heute wars echt tiefenentspannt…

ohje… über ne Stunde gebraucht!

Schlechtes Wetter war angekündigt für den heutigen Sonnabend und da mein Körper mal wieder den inneren Wecker angestellt hat und ich um sieben wach wurde (= mal wieder senile Bettflucht?), staunte ich nicht schlecht, als ein knalliges Blau zusammen mit nem schicken Sonnenball vom Himmel strahlte.
Beste Voraussetzungen also für eine sportliche Aktivität.
Aber dass ich heute statt der normalen 50min bis 1h weit mehr als eine Stunde gebraucht habe, war nicht einkalkuliert.

160820

In meiner GPS-Uhr-Statistik übrigens der fünftlängste Lauf über alles und der drittlängste dieses Jahr. Wenn ich mit meinem internen Wettbewerb mit mir selber, jeden Monat etwas mehr zu laufen, weiter machen will, muss da in Zukunft wohl mehr kommen.

wunderbare digitale Zukunftswelt

momentan laufen ja gerade die „Videodays“ in Köln…..
Ein Youtuber-Treffen, wo all die kleinen Kiddies ihre Idole aus dem Netz mal live treffen und ansabbern können. Werd ich glaube nie verstehen, bin aber auch schon zu alt dafür.
Ist ok, bin ja nich so einer wie damals die alten Säcke, die diese bösen Jazz-Musiker aus dem Ausland verteufelt haben, als der Rock´n Roll aufkam.
„Das Seelenheil der armen kleinen Kinder ist in größter Gefahr!“
Als jemand, der mit Schwarz-Weiss-Fernsehen und wenigen Programmen aufgewachsen ist, hab ich den Sprung in die Zukunft (ins Internet) dann doch noch relativ früh mitgenommen und toll gefunden, auch wenn mir das Radio immer noch das Liebste aller Medien ist.
Als dann irgendwann mal Handys aufkamen, war ich eher einer, der den Sinn einer Immererreichbarkeit nicht gleich erkannte, dann doch aufgesprungen ist und mir heute ein Leben ohne nur schwerlich vorstellen kann.
Vor nem Smartphone hab ich mich lang gedrückt, heute mag ich´s, auch wenns jetzt ne Spider-App hat und ich zum Telefonieren dann doch ein richtiges Handy (=Nokia) benutze.
Als Facebook aufkam, hab ich mir das damals in den Anfangstagen auch mal angesehen und mich dann auch schnell wieder abgemeldet… zu viel Big Brother.
Als GayRomeo zu langweilig wurde, weil sich die meisten meiner Freunde dort abgemeldet haben, hab ich mich dann doch wieder bei FB angemeldet. Nu keine Angst mehr, nu is och egal *g*.
Heute abend nun den nächsten Fortschritt miterleben dürfen:
Ein Live Konzert im Livestream…

amk6

Auf Facebook… und richtig genial.
(Hab ich glaube schon mal berichtet, dass ich die Jungs von AnnenMayKantereit mag *g*)

amk5

Stellenweise hats ein bisschen geruckelt, was glaube nicht an meiner 130iger Leitung (*fg*), aber auch das wird sich in Zukunft wohl auch weiter entwickeln.

Ich liebe den Fortschritt.

Älterwerden is doof

Vor einigen Tagen war das eine Jahr mal wieder rum und der Zähler wurde eins weiter gestellt.
Über den Tag verteilt trudelten Glückwünsche von lieben netten Leute auf den unterschiedlichsten modernen Kommunikationswegen ein.
Während ich im Kreise meiner Liebsten auf Mama´s Terrasse saß, schrieben auch Anke und Andrea… Mein Samsung lag auf der Fensterbank, welche glatt und angeschrägt ist. Normalerweise ist das Tel immer noch in ner Schutzhülle, nur diesmal irgendwie nicht. Tel vibrierte sich sozusagen mit den Glückwünschen der Schwerkraft folgend gen Betonterrassenboden. Echt schick, so eine Spider-App. 😦

Heute, einige Tage später, hab ichs doch tatsächlich geschafft, einem Geb-Geschenk aus längst vergangenen Tagen den Rest zu geben.

2016-08-18_04-45-59

Ich die Tasse da hin gestellt, wo ich sie sonst noch nie hingestellt habe! Und irgendwie bin ich im Aufstehen dann an nem dort auch liegendem Kabel hängen geblieben und auch die Tasse folgte der Schwerkraft… 😦
Lustigerweise hat mir die liebe Anke (nicht die oben genannte), welche mir die Tasse zu einem meiner jugendlicheren Geburtagen vor vielen Jahren mal geschenkt hat, just grad mal zehn Minuten vorher via whatsapp nachträglich gratuliert… Zufälle gibts…

Naja, bekommt die Tasse zumindest einen Ehrenplatz im Ehrenhain.

2016-08-18_04-46-19

Dem Älterweden soll man ja auch begegnen können mit viel Sport

160818

Ob´s hilft?

Die letzte Mittagsrunde allein… ab nächster Woche ist Laufschüler I (hoffentlich) wieder mit dabei.

Ausruhtag

Nachdem ich gestern ja mal wieder laufen war, war anschliessend Ausruhen angesagt…

2016-08-14_07-48-51

Mich durch mein geliebtes Brandenburg kutschieren lassen.

2016-08-14_07-49-42

Nicci hat so ein total geniales Teil, mit dem man richtig cool umher-cruisen kann.
Auch wenn die Kiste schon etwas betagter ist, hat sie uns doch sicher zum Eisdealer unseres Vertrauens nach Zesch gebracht.
Schön mit den Mädels da abzuhängen…

2016-08-14_07-48-38

2016-08-14_07-48-23

Heute, wie vorhin schon gepostet, noch mehr sitzender- und ausruhenderweise im kleinen Golf von D-Dorf (das kleinere von den hier ab und zu mal angesprochenen D-Dörfern) über Potsdam nach Stuttgart.

Nach soviel sitzen kann man sich auch mal etwas bewegen. Ab ins Sportstudio aufs Rad. Toll, so ein freier Tag… morgen wieder Büro…. 😦

Heute mal historisch unterwegs 


Erst kurz in der schönsten Stadt Deutschlands, jetzt mit nem Zwischenstop an der ersten Autobahnraststätte des Landes….Rodaborn….

Steht zumindest dran 😆

Kein Olympiarekord!

So what, trotzdem zufrieden…
Immerhin 2 min schneller als die Siegerin über 10km in Rio!

160814

Könnte daran liegen, dass hier in Ossiland die Laufbedingungen besser sind als in Südamerika, ich total in Topform bin oder daran, dass die gute Frau 4,6km weiter gelaufen ist.

Olympiarekord!

was sag ich… Weltrekord!
So schnell war ich noch nie.

160812

Die letzte persönliche Bestzeit ist grad mal 4 Wochen alt…. Düsseldorf, 10.Juli, mit 5,01 min/km

Als ich vor 4 Jahren bei der letzten Olympiade mehr oder weniger anfing zu laufen, war ich noch verdammt weit weg von diesen Zeiten, froh, wenns mal unter sechs Minuten war. Jetzt, vier Jahre später, ist der heute aufgestellte private Weltrekord logischerweise auch Privatolympiarekord.

Baustelle überall

also Dank dem bayrischen Bauminister werden wir die Baustellen überall nicht los.
Ob nun notwendig, oder nicht. Logischerweise gibts die gefühlt meisten Baustellen in Bayern (gefühlt = gestern auf der Autobahn), denn der Herr Minister will ja wieder gewählt werden, aber selbst hier in der Mark macht man nicht davor halt, Kohle rauszuwerfen für Strassen, die eigentlich noch nicht hättten renoviert werden müssen. Aber wie die das hier wieder umsetzen: ne wahre Pracht!

2016-08-11_07-24-09

Das ist eine Bundesstrasse!

2016-08-11_07-23-44

So leer hab ich die nicht mehr gesehen, seit sie noch F96 hieß und hier meist Zweitakter unterwegs waren.

Verkehrsplanung? Aus Berlin kommend steht da „Nur Baufahrzeuge“, der Rest muss 15km Umweg fahren um dann am anderen Ende der Baustelle rauszukommen, wo man als Normalsterblicher auch nicht reinfahren darf. Dumm nur, wenn das Ziel der Reise eigentlich dazwischen liegt.

Brandenburg – Regenbogenland

Wieder mal fast Mitte August und wie jedes Jahr freut sich Frau K. aus D-Dorf, mich hier einige Tage aufnehmen zu dürfen.
Seit einigen Jahren wird es hier in der Mark immer trockener, regnet nur noch an ausgesuchten Tagen im Jahr, fast schon saharalike… Und die ausgesuchten Tage sind, wenn ich mal hier bin und so freut sich Frau K. dass sie mal nicht den Garten wässern muss.

Und was soll ich sagen: Heute Autobahnabfahrt Rangsdorf runter und schon bietet sich einem dieser Anblick:

2016-08-10_08-13-43

Der Zeptovirus oder Manchmal gibt es solche Tage…

Gestern morgen rief mich ein Vertreter unseres Auftraggebers an und fragte, ob ich ihn begleiten könnte zu seinem mehr oder weniger Vorgesetzten um dort ein Problem zu beraten und Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Klar, mach ich doch gern! Bin ja schliesslich daran interessiert, dass sämtliche Probleme dieser Welt gelöst werden und wir dann in Ruhe bauen können.

Negativ: Meeting soll in München sein und zweitens auch gleich noch heute morgen.

Ich also extra da hin gefahren und mich mit nem weiteren Vertreter des Bauherrn getroffen und dann gemeinsam da zu diesem Typen. Dieser, von den Leuten, die ihm bisher begegnet sind, als Gottheit bezeichnet, kam mir jetzt nicht wirklich wie ne Gottheit vor. Viel mehr musste ich mich wirklich am Riemen reissen, dass ich ihm nicht an Ort und Stelle sage, was ich von ihm halte. Sowas von arrogant und selbstherrlich. Ich bin glaube ein recht ausgeglichener, erfahrener Mensch. Kommt echt selten vor, dass mir jemand auf Anhieb und auf den ersten Eindruck so unsympathisch rüber kommt…. Aber is halt so.

Egal, bin ja Profi. Stunde dort gequatscht und dann wieder anderthalb Stunden im Auto zurück zur Baustelle, innerlich mir immer noch auf die Schulter klopfend, dass ich nen vernünftigen Job habe und zum Glück nicht darauf angewiesen, in so nem Verein zu arbeiten.

Hier angekommen kam bald danach die erste Meldung: Du, EDV-Beauftragter! Da sind ganz komische Dateien in unserem Ablagesystem… *.zepto…

Na super… haben wir es mal wieder geschafft:

Ich zitier mal [Quelle sicherpc.net] „….Die Zepto Ransomware ist eine neue Version der Locky Ransomware, die am 27. Juni 2016 veröffentlicht wurde. Genau wie seine Vorgänger verwendet auch dieser Parasit einen asymmetrischen (RSA-2048 und AES-128) Verschlüsselungsalgorithmus. Doch diese neue Variante hat einige Besonderheiten. …“

Gerade mal 5 Wochen auf dem Markt und schon hat es einer meiner Kollegen geschafft, auf so eine Anlage in ner Mail zu klicken (auch wenn er bestreitet, dass er den Anhang geöffnet hat).

Echt wahnsinnig, wie schnell sich der Virus in unserem System breit gemacht hat! Wir konnten nachvollziehen, dass der Angriff ca. um 14:30Uhr angefangen hat und bis meine schnelle Eingreiftruppe das nach gerade mal einer Stunde eingrenzen / stoppen konnte (wie ich hoffe), sind schon Hunderte von Dateien  verschlüsselt und somit unbrauchbar. Und überall erscheint die Meldung, dass man für nur einen halben Bitcoin (derzeit ca. 270€) die Sache wieder rückgängig machen kann. Lösegeld sozusagen. Ist das jetzt pro Datei (Wucher!) oder ist der halbe Bitcoin für alle meine Dateien (Schnäppchen!)? Und gibt es überhaupt jemanden, der sich so erpressen lässt?

Ich nicht, bezahlt wird nicht.
Zum Glück haben wir hier eine (hoffentlich perfekte) Datensicherung von gestern abend.

Zusammenfassend: Solch Tage wie heute braucht kein Mensch.

Keine wirklich vorzeigbare Zeit…

160808

Aber darum gings ja auch nicht.
Normalerweise gehts ja montags in der Mittagspause mit Laufschüler I auf die Piste.
Nachdem dieser nun für zwei Wochen ausfällt, da urlaubsbedingt entschuldigt abwesend, könnte ich das Trainingsprogramm ja komplett umwerfen und auf einmal ne super Zeit für die Ulmer Stammstrecke hinlegen.
Könnte ich….
Aber irgendwie war mir heute nicht danach. Fühlte mich schlapp und warms wars auch. Schon extra den Lauf auf den Abend verlegt, aber das brachte auch nichts. Vielleicht zu spät Mittag gegessen, denn beim Laufen rumpelte es unangenehm in der Magengegend und Beene waren och schwer. Jetzt gibts erstmal zwei Tage Laufpause.

Urlaubszeit…

… für manche von uns.

Postkarte

Während Frau K. aus D-Dorf Selbiges ne Woche lang verlassen konnte, trieb ich mich die ganze Zeit an gewohnten Ecken rum, inkl. sonntägliches Rundedrehen in dem anderen D-Dorf.

160807

I’m wasting my time…

…ich vergeude meine Zeit.
Mach ich mit vielen Dingen. Tag für Tag, Woche für Woche.

Ich verbringe 40h die Woche mit Arbeit (wieviel es wirklich ist, schreib ich hier lieber nicht).
Im Grossen und Ganzen ok für mich.
Ca. 5 bis 15h davon gehen für Besprechungen drauf. In aller Regel ist das dann wirklich wasting time, meistens einfach nur „Bauherrenbespaßung“, ohne Sinn und Zweck, aber auch das gehört wohl dazu.

Für den Weg zur Arbeit gehen, wenns gut läuft und ich nur auf Baustelle bin, derzeit ca. 3h / Woche drauf. Wasting time, aber dadurch dass ich auf Baustelle im Container wohn, schon auf ein Minimum reduziert. Hatte auch schon Zeiten, dass ich drei Baustellen geichzeitig hatte und quasi im Auto wohnte. War ok, aber nach ner Weile empfindet man das auch nur noch als wasting time.

Lange Zeit dachte ich, dass Sport auch nur wasting time ist. In der Schule damals war es definitiv so (2h/Woche?). Später in der Berufsschule waren die 2 Stunden alle 14 Tage genauso verschenkte Lebenszeit. Beim Bund zwangen sie einen auch dazu, Sport zu treiben. Wieviel das war? Keine Ahnung mehr. Aber sonst spielte das nie die grosse Rolle in meinem Leben. Einfach nur wasting time.
2011  dann freiwillig damit angefangen (ok, RosenResli hat lang genug gemeckert, dass ich was tun sollte für meinen älterwerdenden Body :-)). Bis vor nem Jahr oder so, wars ne Stunde pro Woche und da war ich schon stolz drauf. Jetzt gehen ca. 3 bis 5 Stunden die Woche (derzeit) für Sport drauf. Mittlerweile empfinde ich es nicht mehr als wasting time. Tut mir gut.

Zur Zeit kann ich mal wieder mit TV- oder Web-Serien meine Zeit vergeuden ohne schlechtes Gewissen, ohne viel nachdenken.
Auch mit youtube kann ich meine Zeit verschwenden. Wobei ich das eher unter Lernstunden vermerke. Letzte Woche hab ich den Samstagvormittag damit zugebracht, Redebeiträge auf dem Nominierungsparteitag der Demokraten zu schauen. Ja, ich lerne immer noch englisch *g*. Und irgendwann landet man dann zwangsläufig zu den Trump-Reden und wenn man dann daran denkt, dass der womöglich tatsächlich gewinne möge im November, kann einem nur schlecht werden und verbucht das Gehörte unter wasting time.

Wenn ich zum Göttergatten nach D-Dorf fahre, sind die vier Stunden samstags hin und vier am Sonntag zurück auch ärgerlich, aber hier ist ja dann auch das Dortsein der Sinn und man nimmts von daher gern in Kauf.

Genauso gern, wie den Weg in den Urlaub, auch wenn der immer so lang ist. Warum muss Asien immer so weit weg sein? Der nächste Tripp ist übrigens nun fix: Tickets gebucht, Visa kam heute. Mehr verrat ich in acht Wochen.
Im Urlaub gabs übrigens noch nie wasting time. Selbst das Unterwegssein von einem Spot zum Nächsten ist in der Regel ein Erlebnis. Wenn ich da nur an unsere Fährfahrt von Lombok nach Bali denke… sechs Stunden einfach nur gerade aus, relaxt, tiefenentspannt, einfach nur schön.

Lombok-Bali098

Man kann wohl mit vielen Dingen seine Zeit vergeuden, aber die Hauptsache ist wohl,
dass man selber ok damit ist.

never regret anything

Knieschmerzen!

Also nich ich… Laufschüler I klagt derzeit ein wenig über die Läuferkrankheit Nr. 1.

180804

Also wenn es nach mir gehen würde, würde ich ihn ja gar nicht mitnehmen bei sowas, aber man kann sich seine Laufschüler ja nicht immer aussuchen und des Laufschülers Wille ist nun mal sein Himmelreich.
Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätten wir auch nicht abgekürzt. Aber ich als der „Erfahrenere“ muss da natürlich schon ein bisschen drauf achten und steuernd eingreifen.
Aber sonst alles schick. Nur ein wenig warm heute mittag.

Ruhepause oder Operation Sichtbarkeit

Wie letzten Donnerstag schon angekündigt:
Monatssoll war vorfristig erfüllt!

Juli

Wahnwitzige 75,41km, im Vergleich zum Juni, der nur 72,14km hatte und im Vergleich zum bisherigen Laufspitzenreiter November 2015, der 72,49km hatte. Der siebte Monat in Folge mit Laufsteigerung!
Im Geopolitischen Zusammenhang war das aber noch nichts zum März 2016, als ich noch zusätzlich 75km Rad gefahren bin und so auf insgesamt 142,09km kam!

juli-laufen

Trotzdem stolz und Zeit, sich eine Ruhepause zu gönnen und mal um andere Dinge zu kümmern.
Demonstrieren zum Beispiel….
Nein, nicht in Köln für irgendwelche ausländischen Präsidenten,
sondern hier mal für richtige Menschenrechte!

CSD-1

CSD-2

CSD-3

CSD-4

CSD-5

Und mein Favorit:

CSD-6

(was ich hier nicht abbilde:
dem oder der Schildträgerin sah man ihre oder seine politische Überzeugung auch mehr als an 🙂 )

CSD-7

Und nach ner richtigen Demonstration kann man im Anschluss auch richtig feiern:

CSD-9

(so richtig feiern, dass ich mich am Sonntagmorgen ausser Stande sah, laufen zu gehen und auf die 75km noch was drauf zu setzen… ham dann lieber am nachmittag mit Bier weiter gemacht, aber das schmeckte dann echt nicht mehr *g*)

Aber das Gute: Nach so einer viertägigen Laufpause hat man wieder echt Elan und Power, so dass heute mit Laufschüler I ne richtig Klassezeit bei rauskam (wenn auch nur ne kurze Strecke)

160801

%d Bloggern gefällt das: