Süsses Blut

Vorsorge ist wichtig!
Wir alle sorgen irgendwie vor… für irgendwas. Wir ziehen uns morgens an, auf dass wir nicht den Tag über frieren… ok, derzeit wird das mit dem Frieren ja zum Glück nicht passieren… man wird maximal auf der Strasse dämlich angeglotzt werden. Wir haben Versicherungen, für den Fall der Fälle. Zahlen in die Rente ein für den Fall, dass wir Selbige noch erleben. Putzen regelmässig die Zähne, auf dass wir noch lange kraftvoll zu beissen können. Mit dem Auto geht´s alle zwei Jahre zum TÜV. … u.s.w.

Für alte Säcke wie mich (Ü35) hat die Krankenkasse das Motto ausgerufen, dass man doch alle zwei Jahre zum Doc gehen sollte, um nen grundlegenden Check machen zu lassen. Mach ich auch, seitdem ich die 35 überschritten habe. Vor Kurzem erst wieder. Alles schick, alles gut… wenn da bloß nicht dieses Zucker im Blut wär!….
126mg/dl Blutzucker nüchtern…. 60-99 wird als Norm angegeben. Schockierende Nachricht von Frau Doktor…

„Aber bleiben Sie ruhig, wir testen nochmal!“

Oh my god, ich werd Diabetiker!

Kaum zu Hause, erstmal checken, was es da alles an Info´s im Netz zu gibt.

  • Nehmen Sie ab!
    Na toll. Vor fünf Jahren noch war ich mit einem BMI von 25, knapp am leichten Übergewicht. Heute mit 22,5 im totalen Normalgewicht (toll, dass ich vor Kurzem erst gelesen habe, dass die Stufe von 25 bis 28 die Wissenschaftler heutzutage als neue Zielmarke ausgerufen haben, weil die am Gesündesten sind… können mich mal. Jetzt änder ick da och nischt mehr dran).
  • Treiben Sie Sport!
    Sport? Naja, geneigte Follower wird wissen, dass ich ab und zu mal Sport mache (siehe auch unten).
  • Essen Sie Soja!
    Soja?… ihgitt… Wie war das damals mit dem EHEC-Erreger?
  • Kaffee treibt den Blutzucker hoch!
    Kaffee = Lebenselexizier… aber nur schwarz!.. aber gut, dass ich den Verbrauch die letzen Jahre schon gedrosselt habe.
  • Kaffee lässt Ihren Blutzucker sinken!
    Kaffee = Lebenselexizier… immer noch, nur schwarz… aber wieso trink ich dann den jetzt weniger als früher?
  • Neuesten Erkenntnissen zu Folge sollte der bisherige Normsatz von 60 bis 99 auf 60 bis 80 gesenkt werden!
    Oh God, bin ich ja gleich noch mehr Diabetiker..

Und so weiter.

Letzten Freitag rief ich bei Frau Doktor an, um nach dem Testergebnis vom zweiten Versuch zu fragen. War komischerweise nur die Arthelferin dran (hat eigentlich jemand überhaupt schon mal nen Doktor gleich am Apparat gehabt?… können die eigentlich ein Telefon überhaupt bedienen?)…. „Oh Herr Fresh Air, der Wert ist schon wieder so hoch… 102mg/dl!… da sollten wir unbedingt gleich einen Termin machen!… Kommen Sie doch am Montag gleich um halb Neun zur Sprechstunde“

War ich auch da heute morgen…. Nur Frau Doktor ließ mich warten bis Neun.

„Eine gute Nachricht, lieber Herr Fresh Air! Alles in Ordnung!… Wir haben doch gleich noch den Langszeitblutzucker bestimmt… Das ist der Wert, der den Wert der letzten 12 Wochen widergibt… und da ist alles, wie es sein soll… 34mmol/mHb bei einer Normspanne von 20 bis 42… der andere Kurzzeittest ist zwar auch wieder etwas erhöht mit 102mg/dl, aber der Wert ist ja nie so aussagekräftig, wie der Langszeittest…. der schwankt immer…. !

Na super…. Ein Hoch auf die Vorsorgeuntersuchung, die mich jetzt um Jahre hat altern lassen, weil ich mir die letzten Wochen nen Kopp jemacht hab.

Was jetzt aber nicht heissen soll, dass ich da in zwei Jahren nicht wieder hingeh! Vorsorge ist wichtig! *g*

160912

Der gemeinsame abendliche Lauf mit Laufschüler III (Laufschüler I hat Geburtstag und ist von daher entschuldigt) war kurz… also der gemeinsame Teil. Treffpunkt bei KM2, sehr lockere Pace von 7min/km, nach Kilometer 3 zwickt bei LF III die rechte Wade bis hin zu „nee, jeht nich mehr“ und von da an ich wieder allein (nicht unbedingt auf dem kürzesten Weg) zurück zur Baustelle.

Advertisements

Veröffentlicht am 12. September 2016 in Allgemein und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Süsses Blut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: