Weltspartag – spar ich mir, oder Big Brother is whatching YOU

Der 28.Oktober eines jeden Jahres ist ausgerufen als „Weltpartag“.
Schon lustig, bei den Sparzinsen heutzutage. Kann man sich also auch den Tag sparen.

P1180130

Die hier sich anbahnende Sonne sparte sich auch den eigentlichen Sonnenaufgang

P1180131

und versteckte sich für ne Weile.

Aber darüber wollt ich ja gar nicht berichten. Auch spar ich mir mal den eigentlichen zuammenfassenden Wochensportbeitrag

161024
(Montag)

und rede lieber die Sparmaßnahmen bei der Postbank.
Die spart sich nämlich ab 01. November die Kundenfreundlichkeit und verlangt fürs normale Girokonto tatsächlich monatliche Grundgebühren. Und dabei dachte ich echt, aus diesem Alter sind wir raus.

161026
(Mittwoch)

Göttergatte war wie erwartet von dieser Neuigkeit nicht sehr erfreut und so war die Kontokündigung schnell geschrieben. Gibt ja immer noch kostenlosen Service bei anderen Banken. Ist schon ne Weile her, dass ich die Kündigung schrieb und so fiel mir heute noch gerade so ein, dass da ja noch was war. Dauerauftrag für Miete ändern. Unternehmen informieren, die per Lastschrift einziehen usw., war dann heute abend angesagt.

161027
(Donnerstag)

Irgendwie surfte ich da bei Unitymedia (Kabelanschluss für Düsseldorf) auf den Seiten und versuchte verzweifelt, nen Log-In hinzubekommen, was irgendwie nicht gelang, als unten links ein kleines Fenster aufging und „Martin“ schrieb, ob er mir helfen könne…???
Ich war im ersten Moment echt verunsichert, ob das sein könne oder ob das nicht vielleicht so ein
Werbe-Ding-Pop-Up-Fenster sei, wie man es von den einschlägigen Pornoseiten kennt, von denen ich mal irgendwie gehört habe (in Realität gesehn hab ich sowas natürlich noch nie nich *fg*)
Es stellte sich echt raus, dass da ein richtiger Martin saß und mir helfen wollte! Hat mir dann nen Link geschickt und schon hätte ich mich registrieren können, wenn die Seite funktioniert hätte. Dass die nicht funktionierte, lag wohl nicht an Martin, sondern an der ollen Technik oder mir als dummen User. Aber das ist ja nicht schlimm. Hab mich dann doch entschieden, denen ne herkömmliche E-Mail zu schicken. Wird schon werden.
Was mich total fasziniert und zeitgleich auch erschreckt, so toll der Service auch ist: Da sitzen offensichtlich Leute, die den Usern beim Surfen heimlich über die Schulter und auf ihren Einsatz warten…. Big Brother is whatching you-mässig. Weiss nicht, ob ich das gut finden soll. Kann mir nicht vorstellen, dass das der Datenschutzbeauftragte weiss…

Advertisements

Veröffentlicht am 28. Oktober 2016 in Laufen und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Gruselig.

    Gefällt 1 Person

%d Bloggern gefällt das: