Die Montagssportler

Nachdem mein lieber Kollege Nr. 2 ja beschlossen hat, dass wir lauftechnisch jetzt mehr einen auf Teamarbeit machen könnten, um ein gemeinsames Ziel zur Sommersonnenwende zu erreichen, verändert sich mein Tagesablauf irgendwie negativ.
Nr. 2 und Nr. 3 wollen lieber in den Abendstunden laufen, so hab ich mich breitschlagen lassen, die gemeinsamen Lauftermine auf halb sechs zu legen.
Letzte Woche Montag: Schönes Wetter zur Mittagsstunde, Regenbeginn 17:20Uhr.
Letzten Mittwoch: Wetter ok gegen 12, dann gar nicht mehr aufgehört zu regnen ab dem Nachmittag.
Hab beide Termine dann kurzfristig abgesagt und bin hier sitzen geblieben (hatte meine Schwimmflügel nicht bei). Werd ich eben unsportlich, mir doch egal, Hauptsache nicht nass werden.
Nr. 2 war an beiden Terminen noch laufen und ist jeweils nass geworden. Naja, wem´s Spaß macht? *g*

Heute nun der dritte abendliche Termin und wer ist nicht da?! Nr. 2 und Nr. 3!
Nr. 2 bildet sich fort, Nr. 3 hat zu viel zu tun.
Also dann nur zu zweit mit Nr. 1. War trotz der fortgeschrittenen Stunde recht nett. Schöner Sonnenuntergang. Hatte leider mein Fototeil nicht bei, um Euch dran teilhaben zu lassen. Hol ich demnächst mal nach.

170313

Nachteil der ganzen Sache: mein Abendbrot ist nicht mehr pünktlich um 18 Uhr, sondern um 19:30Uhr. Geh ich dann noch vollgefuttert ins Bett, kann erstens nicht schlafen, weil die Plauze so voll und zweitens werd ich noch dick, vom zu späten Essen. Nicht gut.

Das mit dem Abendlaufen muss ich irgendwie abbügeln. Aber wie kann ich der Trainer der anderen sein, wenn ich nicht dabei bin? Ob sie mir das übel nehmen würden? 🙂

Advertisements

Veröffentlicht am 13. März 2017 in Laufen und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Die Montagssportler.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: