Sphärische Verzerrungen

Ich bin zwar auf meinen Baustellen der IT-Verantwortliche, was aber nicht gleichzeitig heisst, dass ich ein Typ bin, der immer uptodate auf dem letzten Stand der Technik sein muss.
Hauptsache, das alte funktioniert noch einigermaßen annehmbar.
Smartphone hab ich erst seit drei Jahren und telefonier immer noch nem kleinen handlichen Nokia. Akku is einfach besser.
So hab ich zwar ne 120-iger Internetleitung zu hause übers Kabel, mein Rechner ist allerdings schon 6 Jahre alt, wenn nicht noch älter. Geht ja noch.
Mit dem Fernsehen ist´s genauso. Die Flimmerkiste hab ich damals gekauft, als ich 2008 aus China kam und war damals schon nicht unbedingt der letzte Highend-kram. Klares Bild, nicht zu gross, alles gut.

Nu spielt aber mein Kabelanbieter nicht weiter mit: Die wollen sich weiter entwickeln. Erst drehen sie peu a peu die Bildqualität runter und werfen dann total überraschend das neue Zauberwort auf den Markt: Digitalfernsehen.
Erst als Zusatzangebot, ab jetzt wohl als Zwang, das Analogfernsehen wird bei Unity Media abgedreht.

Braucht man entweder nen neuen Fernseher, oder nen zusätzlichen Receiver. Diesen hab ich mir dann heute mal gekauft. Muss ja och nich immer uff meiner Kohle sitzen und kann die mal unters Volk bringen.
Auf der Packung steht drauf: Anschluss mit Scartkabel oder HDMI.
Naja, zumindest Scart müsste ich von dem ausrangierten DVD Player noch haben… Kann ich mir jetzt sparen.
Zu hause dann festgestellt: denkste… Also heute Abend noch weiter diese krisselige Bild… hach, ist das furchtbar.

Aber es gibt ja auch noch andere Wege, das unscharfe Bild zu verbessern: Eine neue Brille!
Meine jetzige trag ich auch schon sechs Jahre und die könnte mal erneuert werden, dachte ich mir…
Is bestimmt schon zwei Dioptrien schlechter.
So dachte ich.
Augenarzt meinte nach der Überprüfung dann: Naja, gerade mal 0,75 schlechter. Aber ne neue Brille hol ich mir trotzdem, wenn ich jetzt schon mal nen Schein vom Doc habe.
BeimOptiker in der Stadt letztens dann zwei neue Brillen bestellt, das beste vom besten. Wenn ich schon sechs Dioptrien habe, müssen die Gläser halt Hightech werden.
„Diamand-Standard“ nennen die das (5 mal so teuer, wie mein erster Trabbi damals 92, egal). Die Woche dann SMS bekommen, dass di eerste Brille fertig ist und da ich in der Stadt war (Receiver kofen) bin ich auch gleich da vorbei.
Wie sich rausstellte, war es die Sonnenbrille, die fertig sein soll.
Passte och… zumindest die untere Hälfte der Gläser.
Die Verkäuferin war total perplex und verunsichert und misst die Gläser noch nach und kann nischt feststellen. Aber es war echt so, dass ich durch die obere Hälfte der Brille schlechter sehen konnte, als mit meiner jetzigen.
Fassungslos holt sie, den Tränen nah, ihren Chef von oben und kann´s nachvollziehen. Sagt er zumindest. Er erklärt´s mir mit „Sphärischen Verzerrungen“, oder sowas in der Art. Muss an den High-end Gläsern liegen, das ginge bei den nicht anders.
Kriegst die Tür nich zu, wozu braucht man da noch Fortschritt?! Ich glaub ja, er hat mir einfach was vom Pferd erzählt, egal.
Er hats zumindest eingesehen, dass ich ihnen die Brille nicht abnehm und meinte, mit den nicht-so-high-end-Gläsern, wirds dann besser. Schaun wir mal, ich werde berichten, wenn die dann da sind.

Advertisements

Veröffentlicht am 3. Juni 2017, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Ich musste vor einiger Zeit dreimal eine Sonnenbrille einschicken, weil der Optiker es einfach nicht richtig hingekriegt hat. Am Ende war die Ausrede dass es an meinen Augen liegt und ich zu empfindlich bin… Sorry dass man von der Brille erwartet darin sehen zu können!

    Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Sphärische Verzerrungen II | Fresh Air

%d Bloggern gefällt das: