Innerer Schweinehund


Nachdem gestern der Online-Service von Garmin nicht wirklich online war, hier nu die Berichterstattung vom Dienstag.

170801

Trifft sich gut, da ich mal plane, am heutigen Mittwoch nischt zu machen, mich nicht der Hitze auszusetzen und die Knochen auszuruhen.
Hab ich wenigstens was zu berichten.
Knochen ausruhen ist übrigens wichtig.
Ich weiss nicht, wie andere Leute das machen, die jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen erstmal 10-15km rennen, jeden Tag und dann noch den Rest des Tages the big Manager spielen und die Welt aus den Angeln heben. Soviel Calcium kann man doch gar nicht futtern, auf dass das nicht auf die Knochen geht?! Ich brauch alle zwei drei Tage mal nen Tag Ruhe, oder red mir das immer noch ein. Den Inneren Schweinehund dazu zu bringen, dass er mal die Klappe hält und sich nicht gegen die halbe Stunde bis Stunde Sport am Tag wehrt, ist mir immer noch nicht gelungen. Gestern war echt wieder so ein Tag.
Mittag in meine Containerbude rüber, Klamotten dann schon ausgehabt und nochmal drüber nachgedacht…. „ach, wenn de heute Abend jehst, ist´s bestimmt nicht mehr so heiss…“… wieder angezogen und zurück ins Büro, weiterarbeiten.
War dann tatsächlich erst am Abend und es war nicht mehr so heiss. Die dunklen Wolken waren schon am Abendhimmel und der Gewitterregen lag in der Luft. Auch wenn er erstmal drei Stunden später kam, egal. Der innere Schweinehund ist immer noch ein oller Störenfried. Wie bekämpft man den, ohne ständig kämpfen zu müssen?

Veröffentlicht am 2. August 2017 in Laufen und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Innerer Schweinehund.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: