Chinasport oder der Brückenchor


(bitte ganz unten auch Video schauen!)

Nach der 30-Stunden-von-Haustür-zu-Haustür-Rücktour von Chinaland zurück wieder in den eigenen vier Wänden, müssen wir natürlich wieder zurück zum Ernst des Lebens kommen. Dies ist ja hier kein ausschliessliches Urlaubsberichterstattungsportal, sondern auch in den letzten Jahren irgendwie zu nem Laufblog verkommen.
Die zweieinhalb Wochen in Asien waren vom Laufen her nicht ganz so umfangreich, wie Ihr es hier die letzten Monate gewohnt seid. Lediglich vier mal hab ich es geschafft, auf Piste zu gehen:

1 mal in Sanya (viel zu heiss!)

170925

und 3 mal bei Schwiegermutter um die Ecke (zu viel Regen, zu viel andere Termine gehabt)

171001

171002

171005

Von der Xianyang-Laufstrecke hab ich ja letztes Jahr schon berichtet.
Sehr schön, dass die letztes Jahr noch als Baustelle gezeigte Brücke nu fast fertig ist:

20171005_090508

Zweistöckig als Fußgängerbrücke erbaut, allerdings selbst an nem Wochentag komplett mit alten Leute überlaufen, so dass man nicht wirklich hier lauftechnische Höchstleistungen vollbringen kann.

20171002_091105

20171002_090959

20171002_091152

20171005_090728

20171005_090814

entlang des Weihe-Rivers zur nächsten Brücke

20171002_091938

20171002_091932

Unterwegs noch an anderen Frühsportlern vorbei:

20171002_092038

Tanzen gibts natürlich auch noch als sehr beliebte Abendversion,
so ziemlich in jedem Wohngebiet in China…

20171002_092319

20171002_092226

Oder aber die morgendliche Chorprobe unter der Brücke

Veröffentlicht am 7. Oktober 2017 in China, Laufen und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Chinasport oder der Brückenchor.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: