Sport mit Flynn


Flynn ist mein kleiner Neffe.
Zusammen mit seinen Eltern ist er vorgestern hier in Süddeutschland eingeschneit, weil seine Tante in der Stadt nebenan heiratet. Da passt es, dass der Onkel hier wohnt und ne Wohn-Base bieten kann.
Gestern sind Flynn und ich auf nen Spaziergang zum Bismarckturm gewandert.
Der steht ziemlich weit oben am Talkesselrand und viele Treppenstufen (Stäffle) sind zu überwinden.

2018-05-18_08-47-14

Zu plöd nur, dass das Gehen mit vier Monaten noch nicht ganz so leicht fällt.
Gut, dass die Frau Mutter dabei war und ihn tragen konnte.

2018-05-18_08-46-51

So kamen alles in allem rd. 10.000 Schritte bei rum. Tolle Leistung.

2018-05-17_05-11-47

Heute nun der grosse Hochzeitstag.
Zuerst haben Flynn und ich seine Eltern nach Esslingen rüber gefahren (Flynn fährt gern Auto) und seitdem vertreiben wir uns beide so die Zeit.
Essen, rumschreien, tragen lassen, schlafen, tragen lassen, Windelnwechseln (dreimal in den ersten sechs Stunden!), rumschreien, tragen lassen (Flynn lässt sich gern tragen), schlafen….

Lieber Flynn: Wenn Du das hier in 7 bis 8 Jahren mal rein zufällig lesen solltest, weisst Du warum dein Onkel nen mordsmässig dicken linken Oberarm hat und so weißhaarig ist…. der Tag heute wars wohl 🙂

Advertisements

Veröffentlicht am 18. Mai 2018 in Laufen und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Füttern, bitte füttern nicht vergessen!

    Gefällt mir

    • ach vergass ich zu erwähnen, dass „essen“ auch ein grosses Thema war?…
      Hab mich zwischendurch bei Flynns Mutter nochmal versichert, dass man ihm gar nicht zu viel geben kann… 🙂

      Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: