Archiv für den Monat September 2018

Laufen mit Talli

Einen Termin zu finden fürs gemeinsame Laufen ist bei Talli oftmals recht schwierig.
Haben jetzt bestimmt drei Monate gesucht… und den heutigen Tag gefunden 🙂

180930

Eine sehr entspannte Monatsabschlussrunde. Mit viel Quatschen unterwegs (was ich ja sonst absolut nicht mag!).
Eigentlich seh ich ja immer zu, dass meine Runden so maximal um die zehn Kilometer sind. Den September hab ich mit 13km gestartet und mit 13 heute auch wieder aufgehört. Der eifrige Leser wird über den Monat sicherlich bemerkt haben, dass diesen Monat lauftechnisch ne Menge los war. Mit dem Benefizlauf in Stuttgart, dem Dabendorfer Herbstlauf und den Trainingsrunden dazu kam dann doch irgendwie sehr viel mehr bei rum, als ich am Anfang des Jahres für den kurzen September eingeplant hatte (kurzer Monat – 100km).

september

Der bisherige Laufrekord wurde gerade erst im August auf 140km hochgeschraubt, ab heute liegt er bei 170km… ohje… der Rekord wird wohl ne ganze Weile halten. Noch dazu hab ich es mit dem gestrigen Tag doch tatsächlich dreimal aufs Sportstudiorad geschafft, so dass auch alle anderen Rekordmarken (Kalorienverbrauch, Gesamtkilometer) geknackt wurden. Wofür soll ich jetzt noch trainieren?!!! Ich glaub, ich lass das mit dem Sport jetzt.
Wobei sich die Hinweise verdichten, dass meine 5.te und 6.te Wettbewerbsteilnahme des Jahres wohl dann doch noch nicht die letzte sportliche Herausforderung gewesen sein soll und daher man mich auf Baustelle weiter drängeln wird, der Laufguide für die Kollegen zu sein… Aber dazu berichte ich später nochmal 🙂

Advertisements

Fahrverbote

Warnte doch heute die hiesige Presse vor zu viel Verkehr in der Stadt.
War ja auch logisch, bei Wasen, VFB Spiel, Superwetter, Sonnabendeinkaufswahn der Dorfbewohner rund um die Stadt.
Hab mich heute tatsächlich auf die Königstrasse getraut.
Menschenmassen ohne Ende. War für den heutigen Tag eigentlich angekündigt, dass man zum letzten Mal Klamotten kaufen kann?!
Wie immer, war ich zu Fuss in der Stadt. Ist ja nicht weit. Aber was mich heute echt annervte: Selbst bei diesem superschönen sonnigem Wetter, leichte Brise, hat es widerwärtig gestunken.
Müssen immer alle mit dem Auto in die Stadt fahren?! Nehmt doch den Zug! Oder den Bus!
Nun wird ja schon seit einiger hier in Stuttgart über Fahrverbote diskutiert. Diesel 4, Diesel 5… Alles Quatsch.
Wieso nicht mal wie in der guten alten Zeit ein Wochendfahrverbot für alle Stinker? Die meisten Leute haben doch eh am Wochenende nicht wirklich was wichtiges vor. Wieso kann man die Stadt nicht einfach absperren und nur noch Anwohner rein lassen? Am Stadtrand einfach ein paar Park & Ride Parkplätze mehr einrichten, die Parkplatzgebühr ist gleichzeitig die Fahrkarte für die Bahn, oder meinetwegen komplett kostenlos machen. So teuer kann das doch nicht sein und es bricht sich glaube niemand ein Bein ab, wenn man als Auswärtiger mal 15min in der Bahn sitzt, anstatt ne halbe Stunde im Stau in die Innenstadt.

Fortbildung 3

Nachdem mein Chef mich schon vorletzte und letzte Woche jeweils zwei Tage auf Schulung schickte, hat er das auch diese Woche wieder gemacht.

2018-09-28_08-02-14

Ich glaub, er hält mich für ziemlich dumm, dass ich noch so viel zu lernen habe 🙂
Aber mein Chef wird schon nen Plan haben, wer meine Arbeit macht, während ich immer gebildeter werde.

Diesmal gings zur #Baugrundtagung!

2018-09-28_08-04-18

Zwei Tage geballtes Wissen zum Dreck, in dem wir buddeln.
FE Modelle, Grundwasserströmungstheorien, Pfahlmantelreibung und das Weglassen der selbigen, umgekippte Großbohrgeräte, Brückenfundamente, vereiste Böden bis hin zu Building Information Modelling. Jetzt bin ich schlau.
Hab mir sogar erlaubt den letzten Vortrag („Experimentelle und numerische Untersuchung von Energiespundwänden“) zu schwänzen. Zu theoretisch drinnen und zu sonnig draussen, als dass ich nicht lieber ne Feierabendrunde bei Tageslicht laufen geh 🙂

180928

Vierter Tag im ostelbischen D-Dorf…

… und dritter Lauf im märkischen Sand.

180925

Irgenwie verleitet mich die alte Heimat zu sportlichen Höchstleistungen.
Wieso hat sie das früher in meinen Kindheitstagen eigentlich nie gemacht? 🙂
Mein alter an mir oftmals verzweifelnder Sportlehrer hätte sich bestimmt gefreut.
Aber morgen ist wieder Arbeitstag und irgendwie ist absehbar, dass ich die nächsten drei Tage nicht zum Laufen komme.
Wie soll ich dann die hier in die 4 Tagen angefutterten Kilo wieder runter bekommen bis Weihnachten?

Abtrainieren

Nachdem das Laufhighlight des Jahres vorbei ist, geht es an das Abtrainieren…
So langsam wieder etwas kürzer treten 🙂

180924

hui war das windig…. und wie immer kam der Wind von vorn…

Dabendorfer Herbstlauf 2018 – ES GEHT ABWÄRTS!!!!!

Wenn ich mir die Entwicklung der letzten Jahre so anschaue, geht es echt abwärts:
Angefangen 2013,
dann ein Jahr später 2min49 schneller gewesen.
2015 6 sec langsamer, aber dafür 2016 4min37 schneller,
dann letztes 2min45 schneller… und dieses Jahr nur noch 32sec!!!
Der Trend ist eindeutig… es geht zu Ende…

2018-09-22_04-30-09

Dabendorfer-Herbstlauf-2018

😦
freu mir wie Bolle!…. Hat sich die massive Intensivierung des Trainingumfangs im letzten Jahr doch gelohnt! 🙂

Und noch viel mehr hab ich mich gefreut:
Hab Tom wieder getroffen…. ein alter Freund aus Kindheitstagen.
Immer wieder schön, in die alte Heimat zurückzukommen.

Fortbildung

Wenn der Chef einen fort von der Baustelle schickt und meint, man solle sich doch ein wenig bilden, ist das wohl Fortbildung.
Der Nachteil: Die Arbeit bleibt liegen und will dann später nachgeholt werden.
Der Vorteil: Man ist hinterher ein wenig schlauer und in seltenen Fällen kann man mit dem Mehr-Wissen seine Arbeit dann vielleicht auch schneller machen.
Oder ne andere Arbeit machen. Oder die Arbeit anders machen?
Chef meinte letzte Woche schon, mich zwei Tage bilden zu lassen und diese Woche schon wieder. Und nächste Woche geh ich mit Chef zusammen zu nem zweitägigem Seminar…. viel Arbeit bleibt liegen…. 🙂
Aber egal, Chef will es ja so.
Ein weiterer Vorteil, wenn man so eine Fortbildung macht: Man schaut mal über den Tellerrand, sieht andere Dinge und so… Was ich die Woche feststellen durfte: Kann auch mal ganz nett sein, früh zu Hause zu sein:

180919

Dem Golf ist es nicht warm genug oder Nach dem Lauf ist vor dem Lauf

2018-09-18_09-03-16

Motor ist warm (90°), draussen ist auch noch Sommer (30°).
Und der Start-Stopp-Automatik ist es nicht warm genug…
„Komfort-Innenraumtemperatur nicht erreicht“…
Bei der Durchsicht letzte Woche konnte VW nichts finden… 😦

Egal, obwohl es warm war, bin ich am Abend noch ne kleine Runde gelaufen…
Man muss ja im Training bleiben 🙂

180918

Stuttgarter Lebenslauf

Heute der 11. 12. Stuttgarter Lebenslauf…

2018-09-16_02-14-42

Nach dem den beiden Firmenlauf-läufen in Stuttgart und , dem in Ulm und unserem Tunnellauf im März nun schon der dritte fünfte Wettbewerb in diesem Jahr. Werd noch zum Profisportler, wer hätte das vor 5/6 6/7 Jahren gedacht? 🙂

Der Stuttgarter Lebenslauf ist ein Benefizlauf zu Gunsten der Stuttgarter AIDS Hilfe. Zeiten werden nicht offiziell gemessen. Schirmherrin Aras (zugleich Landtagspräsidentin) und MdB Kaufmann waren vor mir im Ziel… könnte daran liegen, dass sie die 5km Strecke gelaufen sind 🙂
Schirmherr dieses Jahr war Eric Gauthier, künstlerischer Leiter der Dance Company Theaterhaus Stuttgart, der wohl nicht mitgerannt ist, dafür aber ne richtig lockere coole Warm-Up-Show geboten hat.
Frau Aras oder Herr Kaufmann* hab ich heute nicht gesehen. Ist wohl kein Wahlkampf dieses Jahr.

Stuttgarter-lebenslauf

Eigentlich ne recht schöne Strecke durch den Schlossgarten und den Rosensteinpark, aber die Höhenmeter störten echt 🙂
——————————————

So, was soll dieses Durchgestrichene???
Hab einfach den Beitrag vom 10.09.2017 kopiert und aktualisiert *fg*

—————————————–
Update:
* MdB Dr. Kaufmann ist wohl doch mitgelaufen… hab ihn bei der Bildauswahl auf Facebook gefunden 🙂

Noch 5 Tage…

So… heute der letzte Vorbereitungslauf. In 5 Tagen der Stuttgarter Lebenslauf (kann man sich sicherlich noch anmelden, wer Zeit und Lust hat).
Arbeitstechnisch sag ich jetzt einfach mal, dass es keinen weiteren Vorbereitungslauf vorher mehr gibt. Mit dem heute muss das jetzt reichen:

180911

Heute wieder mal geladen für 18 Uhr, kurz vor sieben kamen wir los… zu früh! zu warm! Besprechung vorher!
Naja… egal. War trotzdem wieder ganz nett mit LK 1, 2, 4 + Hund und 6.
Auch wenn ich feststellen muss, dass sich bei einigen Kollegen da leichte Egoismen durchsetzen und sie einfach ihr Tempo durchrennen und versuchen vorne weg zu sein, ohne auf den Rest der Gruppe zu warten. Das gab mir mal wieder die Möglichkeit des Intervalltrainings. Hinten nach dem letzten schauen, dann wieder nach vorn zum ersten und dort Bescheid, dass es auch schneller gehen würde… ich glaub, manchmal kann ich mich auch unbeliebt machen 🙂

Pace-Zufall

Gestern hatte ich ja die Laufergebnisse des Wochenendes gepostet.
Fand ich gestern schon lustig, dass die Pace jeweils nur eine Sekunde auseinander war.
Nu aber die Krönung: Da mich meine Laufkollegen hier von der Baustelle heute allein laufen liessen, konnte ich auch ein bisschen schneller laufen, als sonst mit den Kollegen:

180910

4:42, 4:43, 4:44…. Das war nicht geplant 🙂

Aber ich muss zugeben, dass es heute eine Plage war.
Ich glaub, ich muss mal wieder kürzer treten. Morgen nur ne kurze langsame Runde, dann Mittwoch bis Freitag frei.
(ok, arbeitsbedingt eh so geplant gewesen 🙂 )

1 Woche bis zum Vorlauf, 2 Wochen bis zum Hauptlauf

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, Freitag und Sonnabend frei zu nehmen, da die erste Septemberwoche schon so sportlich war.
Naja, gestern nach vier Stunden Autofahren im linksrheinischen D-Dorf angekommen, hatte ich genug Zeit drüber nachzudenken und zu beschließen, dass ich noch etwas trainieren müsste für die beiden anstehenden Läufe… und irgendwie musste ich mich auch etwas bewegen.

180908

Heute morgen dann kurz nach sieben aus dem Bett gefallen und festgestellt, dass mir sämtliche Knochen wehtun und ich mich wie ein alter Mann fühle. Da soll eine kurze sportliche Aktivität ja helfen 🙂

180909

Ruhetage

Gestern vor der kleinen Baustellenfete noch eine kleine Runde mit zwei Kollegen plus Hund gedreht.

180906

Unterwegs hab ich die drei leider irgendwie verloren, so dass sie vor mir wieder zurück auf Baustelle waren. Ich vermute mal, dass sie abgekürzt haben 🙂

Ich denke, ich hab mein Wochensoll erfüllt, so dass es Freitag und Sonnabend mal trainingsfrei gibt 🙂

Konstantlaufen

In so einer Arbeitskollegenlaufgruppe hat man ja wohl naturgemäß die unterschiedlichsten Leistungsstände der Teilnehmer.
Logisch: Unterschiedliche Altersklassen, Größen (hoch und breit), Fitness usw. .

180905

Heute mit LK 1, 2 und 6.

Seitdem ich die Laufgruppe hier initiiert habe, hat sich wohl bei jedem Teilnehmer der individuelle Leistungsstand etwas, in Teilen deutlich, optimiert. Ich glaube, alle sind mehr oder weniger mit sich im Reinen. Das ist schön.
Manche wollen sich definitiv noch deutlich steigern. Find ich natürlich löblich.
Heute ist 6 zum ersten Mal die lange Distanz mitgekommen. Was ich faszinierend finde: der gute Mann hat so einen konstanten Laufstil, läuft wie eine Maschine. So ab dem zweiten Kilometer immer das gleiche Tempo, immer die gleichen Bewegungsabläufe, nicht klein zu kriegen 🙂

Schwere Beine…

… das war mehr oder weniger die Ausrede von einigen Kollegen… warum auch immer….
LK4 ist am WE in den Alpen umhergeradelt. Da ist die Ausrede in der Tat genehmigt.
Da gabs dann noch die grenzwertigere Ausrede von einer „Radtour“ am Wochenende von zweimal 10km durch Dresden (LK6). Alle anderen haben meine heutige Einladung dann noch kommentarlos ignoriert. Nur auf LK 1 und 2 war Verlass.

180903

Zur Belohnung hab ich mal auf das elendige „Intervalltraining“ verzichtet und bin mit den Kollegen im gleichen Tempo mitgelaufen….
Um nicht zu sagen: irgendwie hab das Wochenende heute dann doch in den Beinen gespürt, da kommt so ein „Relaxlauf“ doch wie gerufen *frechgrins*… morgen ist Ruhetag…

Herbstanfang II

Nachdem ich gestern ja den Herbst ausgerufen habe und damit auch festgestellt habe, dass damit die Laufsaison wieder startet, musste ich heute wohl wieder ran

180902

Zum Glück hatte ich zwei Shirts an… kam echt Wasser von oben… 🙂
Eigentlich wollte ich ja nie nie nie wieder die Hasenbergsteige hoch laufen (ich hasse Berge!)
Und ausserdem heute eigentlich nur ne kurze Runde in der Innenstadt drehen. Aber irgendwie haben mich die Beine dann doch wieder da hin getragen und da konnte ich natürlich nicht nein sagen und musste die Herausforderung annehmen 🙂

RosenResli macht Urlaub…

… und schreibt, wie es sich gehört, mir ne Karte

2018-09-01_07-30-32

Kam am heutigen 01.09. an, hat mich sehr gefreut…
Auch wenn die Karte ziemlich lang unterwegs war.
War die Strömung wohl nicht auf der Seite des Postschwimmers 🙂

Herbstanfang

Nachdem die sommerliche Hitze nu vorbei zu sein scheint, kann man sich ja endlich wieder mit dem Lauftraining beschäftigen.
Herbstwetter ist dem normalen Läufer ja doch eher lieber, als schon in der Aufwärmphase komplett ins Schwitzen zu geraten 🙂

180901

Was ist da los? 3min länger als vergangenen Sonntag für die 13km?
Hab mir mal Zeit gelassen…. und dafür 94 Höhenmeter mehr mitgenommen. 😉
Damit hab ich nach meinen persönlichen Aufzeichnungen übrigens die Gesamthöhenmeter seit Aufzeichnungsbeginn (insgesamt 484 Läufe) auf über 46km getrieben.
Aber wer zählt schon mit.
Ich hasse Berge.

%d Bloggern gefällt das: