Duathlon, oder die Selbstgeißelung des Hobbysportlers


Hab ich ja schon ab und zu mal berichtet, dass ich als halber Hobbysportler mein Glück auch darin finde, alles statistisch zu erfassen, zu vermerken, zu berechnen, auszuwerten…
Seit Anfang des Jahres laufen bei mir die verschiedensten Challenges. Für das ganze Jahr sollen mindestens 1.234,56km gelaufen werden, verteilt auf mindestens 160 Läufe. Beide Herausforderungen kann ich ja mittlerweile seit mehreren Wochen schon als abgehakt verbuchen. Monatlich sind dann immer noch jeweils 100 bis 110km zu laufen (Challenge 3) und insgesamt sind noch 36 Radeinheiten im Sportstudio aufs Jahr zu verteilen.

Naja, nachdem letzten Dienstagerlebnis im Tunnelchen hab ich mich wohl im Anschluss doch tatsächlich etwas verkühlt, so dass ich mal mehrere Tage auf Sport verzichtet habe. Passte auch gut zu den Auswirkungen der Feierlichkeiten: Tunnellaufparty im Anschluss an den Lauf, Donnerstag ludt der Erdbauer zum Weihnachtsessen und mein einer Projektleiter zelebrierte noch königlich herrschaftlich seinen Fünfzigsten am Sonnabend.
Das Ende vom Lied: Fühl mich so dick wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr.
Auch wenn ich am Freitag einen Plan entwickelt habe, wie ich die bereits innerlich aufgegebene Challenge 36 Radfahrten im Studio doch noch funze und in den Terminkalender vor Weihnachten bekomme. So war ich Freitag nach der Arbeit da, gestern vor dem königlichen Gelage und heute auch nochmal. Das Ziel ist wieder in greifbare Nähe gerückt. Nur noch dreimal 🙂

Aber auch bei der Monats-Challenge (110km) lag ich bis jetzt aufgrund der Fehltage hintendran.
Da fiel mir heute ein, dass man trotz Regen ja mal ne Runde durch den Schlossgarten laufen könne, bevor ich mich im Studio aufs Rad schwinge.

181209

Nun bin ich zumindest da wieder im Soll.
Wie war das? Wofür mach ich das alles? 🙂
Mal schauen, was die nächsten zwei Wochen noch so bringen. Laufgruppe fällt wohl aufgrund Fortbildung, Weihnachtsmarktbesuch und zwei Weihnachtsfeiern aus. Danach werd ich wohl kugelrund und Alkoholiker sein. Weihnachten mach ich Diät. 🙂

Advertisements

Veröffentlicht am 9. Dezember 2018 in Laufen und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Duathlon, oder die Selbstgeißelung des Hobbysportlers.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: