Archiv für den Monat März 2019

Statistik

Dass ich ja so einen kleinen Statistikfimmel habe, ist hier auf der Seite vielleicht schon das eine oder andere Mal durchgekommen.
Und wenn meine Laufstatistiken aufgrund der alten Knochen und Sehnen, und meiner Unfähigkeit, selbige ganz zu lassen, mal die Statistik versauen, muss ich mir eben andere Statistiken anschauen.
Das Vorgängermodell zu diesem Blog hier war ja mehr der weniger sehr themenorientiert und nur auf Zeit angelegt (2005 bis 2009).
Diesen Blog hier habe ich 2013 ins Leben gerufen. Auch wenn ich damit nicht mehr ganz so viele Besucher erreiche wie früher, ist der Gesamtüberblick doch nett anzuschauen.
Laut Wikipedia haben wir derzeit 195 Staaten weltweit. Und aus insgesamt 53 dieser Staaten haben schon Leute diese Seite besucht.

welt

(Mal davon ausgehend, dass an den jeweiligen Rechnern „Leute“ stecken und nicht irgendwelche automatischen NSA Maschinen *g*).
Und wer noch mehr an Statistik oder diesem Blog interessiert ist, kann sich mittlerweile durch 1.425 Beiträge klicken.

Werbeanzeigen

Das Ende einer Ära

Nach langer Zeit und vielem Arbeiten sind wir nach fast sechs Jahren ja mit meinem „alten“ Projekt so weit fertig, dass wir aus Ulm verschwinden können.
Das aber heisst auch, dass es mit der dortigen Laufgruppe zu Ende geht!

Letzten Donnerstag hatte ich zum letzten Mal geladen und sogar LK 1 kam, der sich ja auch schon seit Wochen auf einem neuen Projekt in München rumtreibt. Sonst kam noch LK 2 und LK 6 mit auf Piste.

190328

Ein wirklich schöner Lauf, der mal wieder, so ganz ohne Druck, denn den mach ich mir ja noch nicht wieder, richtig Spaß gemacht hat.

Stellt sich die Frage: Wie gehts weiter?!

Naja, dass ich seit Monaten ja baustellentechnisch schon zweigleisig fahre, habt Ihr ja vielleicht schon mitbekommen. Demnächst werde ich die Woche über fast nur noch im Norden von Hessen rumgammeln.
Und so langsam sieht man doch auch tatsächlich dort vor Ort was von dem, was wir da bauen!
Die Woche hatten wir die offizielle Tunnelanstichfeier, die man neuerdings nicht mehr Tunnelanschlagsfeier nennen darf. Sprachkauderwelsch dank einiger Idioten.

Für die, die nicht zufällig die Hessenrundschau am Abend gesehen haben:

Und noch ein kurzes Update zur Laufstatistik des Monats: Mal wieder die Anfang des Jahres gesetzte Zielmarke für diesen Monat nicht geschafft.
Aber das ist nicht schlimm. War diesen Monat 3 mal laufen und zwei Läufe davon waren annähernd schmerzfrei, so dass ich beschlossen habe, so langsam das Sportprogramm wieder auszubauen. Aber weiterhin ohne Jagd auf neue Rekorde. Selbst die Anmeldung zum Firmenlauf in Stuttgart in 5 Wochen seh ich noch spaßig und nicht als Wettbewerb. Ich geh es locker an :-). Und darüber hinaus bin ich mit den Sportstudiobesuchen eigentlich ziemlich gut unterwegs und annähernd in der Range.
Plus die Body Pump Kurse sonnabends, die ich mittlerweise doch recht regelmässig besuche 🙂

Chiang Mai III

Zum Abschluss unserer kleinen Chiang Mai Tour gehts heute noch kurz auf den Berg.

20190306_142826 20190306_143646

20190306_144000

20190306_145817

20190306_143753 20190306_150107

20190306_150315

20190306_150527

20190306_150714 20190306_151307

20190306_150933

Die gute Dame hier sammelt kurz nachdem die Gläubigen Ihre zuvor käuflich erworbenen Opfergaben dargebracht haben, diese wieder weg, auf dass hier wieder Platz ist…

20190306_152514 20190306_153100

20190306_154010 20190306_160150

20190306_164555

Chiang Mai II

und weiter geht es mit der Tempeltour

20190305_144504 20190305_123324

20190305_144704 20190305_145524

20190305_144211

20190305_153106 20190305_154711

In den meisten Tempelanlagen muss man sich beim Betreten des heiligsten Ortes die Schuhe ausziehen, manchmal darf man die gesamte Anlage nur mit langen anständigen Klamotten besichtigen, und manchmal ham sie einfach nur vergessen, den Müll vor dem Altar wegzuräumen

20190305_155253 20190305_155751 

20190305_155758 20190305_160429

20190305_160718

20190305_160932 20190305_162141

20190305_162521

20190305_162543

20190305_162640 20190305_162807

20190305_162820 20190305_163004

20190305_163557

Manchmal kann man Weisheiten im Tempel lernen

20190305_163657

Schaut mal genau auf den Baum unterhalb des Schildes

20190305_164945

20190305_165136 20190305_165857

20190305_170649 20190305_171445

20190305_171631

20190305_171210

20190305_172634

20190305_172803_001

20190305_173834

20190305_174017 20190305_174301

20190305_174322

20190305_174358

20190305_174713

20190305_174751

20190305_174858 20190305_174944

20190305_175009

20190305_175151 

20190305_175645 20190305_175653

20190305_175959 20190305_180511

Unterwegs II

Sorry, geht urlaubsberichterstattungstechnisch etwas durcheinander,
aber ich denke mal, dass es nicht weiter stört: Irgendwo über Russland

20190302_162112

Peking

20190303_174619

20190303_174344

20190303_174903

20190303_175525

20190303_180026

20190303_181000

20190303_181350 20190307_115050

20190307_115624 20190307_124454

VersehrtenUpdate

Mittendrin zwischen all der Urlaubsberichterstattung hier ein kurzes Update zum Gesundheitszustand.
Nachdem ich es bis dato diesen Monat ja tatsächlich erst einmal (!) zum Laufen gebracht habe, hat sich mein Meniskus wieder etwas erholt. Der Schmerz ist jetzt nach unten gerutscht und beschäftigt meine Achillessehne. 😦
Die letzte Physio-Sitzung hat der Masseur schon die Hacke bearbeitet, statt das Knie. Ich glaub, es hilft so langsam und ich befinde mich so langsam auf dem aufsteigenden Ast!
Hab mich heute so gut gefühlt, dass ich es mit dem Laufen mal wieder probiert habe.

190324

Anfänglich dachte ich schon, dass es nichts wird, aber so nach 2 Kilometer war ich echt schmerzfrei! Was für ein schönes Gefühl. 😦
Mach trotzdem erstmal noch ne Weile Schon-Programm…

Chiang Mai I

Ein Ziel unseres kleinen Thailand-Trips hatte ich schon länger auf der Agenda:
Chiang Mai

20190304_132217

Gleich zu Beginn unseres Urlaubs begrüßte uns das Wetterchen mit netten 36 Grad.

20190304_140149

Perfektes Spaziergeh- und Entdeckungswetter.

20190304_141546

Die Stadt hat, neben der sehr schicken und in Teilen gut restaurierten rund 700 Jahre alten Stadtmauer, gefühlt tausend kleinere und größere Tempel und Sehenswürdigkeiten allein in der direkten 2 x 2 km grossen Innen (Alt-)stadt.

20190304_143036

20190304_143119 20190304_143200

20190304_143207

20190304_143339

20190304_144804

20190304_144932

Und wir haben gefühlt auch sämtliche Tempel erkundet. (Mehr davon im nächsten Beitrag *g*)

20190304_145509

20190304_180015

20190304_180146

20190304_180133

20190304_180423

20190304_180631

20190304_181339

20190304_182200

20190304_191942

20190304_192701

20190304_192832

20190304_192408 20190304_193110

20190304_192953

20190304_193406 20190304_193448

20190304_193459

20190304_193958

20190304_194135

20190304_194238

Unterwegs

Wenn man sich mal entscheidet, sich auf den Weg zu machen, gehört oftmals auch das Fliegen mit dazu.
Hier startet der Flieger in Frankfurt.

Dann ist´s erstmal ne ganze Weile langweilig, essen, Bordprogram, vor sich hin dösen, essen und schon landet man in Peking am frühen dunklen Morgen.

12 Stunden Aufenthalt. Neuerdings kann man ja den Transitbereich dort für einige Stunden verlassen und im Flughafenbereich oder bis zur chinesischen Mauer umherlaufen.

20190303_140902

Ich find den Pekinger Flughafen übrigens doch recht verwirrend.

Achtet mal auf die Gate-anzeige. Auf der einen Seite soll man gerade aus gehen, auf der anderen Seite nach rechts abbiegen.

Ansonsten hätte ich noch einen Start vom Flughafen Bangkok beizutragen.

Für mehr Fensterplätze hat´s leider nicht gereicht 🙂

Ayutthaya

Wenn man so in Thailands Hauptstadt rumgammelt, stellt sich schnell die Frage, was man da so machen kann, ausser vor sich hinzuschwitzen.
Es bietet sich ein kleiner Ausflug an!

Ayutthaya-0104

Ok, um nach Ayutthaya zu kommen, sollte man sich vielleicht nicht unbedingt aufs Rad verlassen. Die Stadt ist immerhin ne knappe Autostunde entfernt.

Ayutthaya-0105 Ayutthaya-0106

Aber dort angekommen, macht es doch Spaß, von einer Tempelanlage zur nächsten mit dem Rad unterwegs zu sein.

Ayutthaya-0107 Ayutthaya-0111

Ayutthaya-0109

Ayutthaya-0112

Buddha im Baum versteckt

Ayutthaya-0114

Ayutthaya-0115 Ayutthaya-0118

Ayutthaya-0116

Ayutthaya-0117

Ayutthaya-0119

Ayutthaya-0122

Ayutthaya-0121 Ayutthaya-0123

Ayutthaya-0125

Ayutthaya-0126

Ayutthaya-0127

Ayutthaya-0128 Ayutthaya-0129

Ayutthaya-0131

Ayutthaya-0130 Ayutthaya-0132

Ayutthaya-0133 Ayutthaya-0134

Ayutthaya-0135 Ayutthaya-0136

Ayutthaya-0137

Ayutthaya-0139

Ayutthaya-0138 Ayutthaya-0140

Ayutthaya-0141 Ayutthaya-0142

Ayutthaya-0144

Ayutthaya-0145

Ayutthaya-0146

Ayutthaya-0147

Ayutthaya-0148

Ayutthaya-0149 Ayutthaya-0150

Es geht aber auch mal „nicht-kaputt“

Ayutthaya-0151

Ayutthaya-0152 Ayutthaya-0153

Ayutthaya-0154

Ayutthaya-0155

Ayutthaya-0156 Ayutthaya-0157

(und wieder ein Weltkulturerbe auf meiner Liste abgehakt)

Ayutthaya-0158

Ayutthaya-0159 Ayutthaya-0160

Und wenn man dann zum Abschluss wieder zurück nach Bangkok will, sollte man auch vor 18Uhr wieder pünktlich am Mini-Van Standort sein. Wir warens nicht *g*.

Ayutthaya-0162

Ayutthaya-0163

Dann eben mit dem Fährboot schnell auf die andere Flußseite…

Ayutthaya-0164

… und ein Zugticket kaufen.

Ayutthaya-0165

Das ist übrigens unverschämt teuer.

Ayutthaya-0166

15 Baht… also umgerechnet nicht mal 50 Cent (während wir für den Mini Van hin 60 Baht bezahlt haben).

Ayutthaya-0167

Ayutthaya-0168

Ayutthaya-0169

Ayutthaya-0170

Ayutthaya-0171

Zugfahren bei offenem Fenster ist übrigens ziemlich cool, wie man im nachfolgenden Video sehen kann

Thaifood – SUPAPORN

Manche Leute fahren ja extra nach Thailand, um dort dem Essen zu frönen.
So bin ich im Hotel mit nem jungschen Typen aus Singapur ins Gespräch gekommen, der mittlerweile zum 17. ten Mal in Bangkok weilte, weil er das Essen so toll findet. Naja, glaube zumindest aufgrund seiner Statur auch, dass er zu Hause in Singapur auch nicht unbedingt sich an jede Diät hält. Aber anyway, zu diesen Menschen gehöre nicht unbedingt. Thaifood ist ehrlicherweise nicht wirklich meins.
Ich bin ja meist schon glücklich, wenn ich dort was zu trinken bekomme.

ThaiFood-0000

ThaiFood-0001

ThaiFood-0003

ThaiFood-0004 ThaiFood-0002

ThaiFood-0005

Auf jeden Fall mag ich, dass Gatte auch immer so gern bei den fliegenden Händlern am Strassenrand bestellt.

ThaiFood-0006

Das hier war eher nichts für mich:

ThaiFood-0007

Die Nachtmärkte mag ich ja. Hier in Thailand schaut man auch mal gern zusammen TV auf der grossen Leinwand.

ThaiFood-0008

Oder man klaut der schwer arbeitenden Frau Mutter vom Familienstand die fritierten Würmer.

ThaiFood-0009

ThaiFood-0010

Was das ist, hab ich schon wieder vergessen. war aber auch widerlich sauer.

ThaiFood-0011

ThaiFood-0012

Beim Aussuchen des eigenen Firmennamens sollte man vielleicht auch drüber nachdenken, wie der in anderen Sprachen klingen möge….SUPAPORN

ThaiFood-0013

Gatte steht drauf:

ThaiFood-0014

Ich steh drauf:

ThaiFood-0015

Touristen stehn drauf:

ThaiFood-0016

Und hier drauf auch:

Ich steh drauf:

ThaiFood-0017

Gatte stand drauf:

ThaiFood-0018

Und hier drauf auch:

ThaiFood-0019

ThaiFood-0020

ThaiFood-0021

ThaiFood-0022

ThaiFood-0023

ThaiFood-0024 ThaiFood-0025

ThaiFood-0027

ThaiFood-0028

Und wenn die Nudeln mal nicht reichen sollten,
kann man ja auch mal nachbestellen (das war echt deren Ernst!):

ThaiFood-0029

ThaiFood-0030

Und wenn es dann wieder zurück geht und der Rest der ausländischen Kohle verkloppt werden muss, kann man sich am Flughafen auch mal sowas kaufen:

ThaiFood-0031

Laufen in Bangkok

Hab ich ja im vorhergehenden Beitrag bereits berichtet, dass Laufen in Thailands Hauptstadt nicht wirklich die beste Idee ist.

20190314_093445

Irgendwie machen die Leute nicht wirklich Platz, wenn man von hinten angeflitzt kommt.

Strassen überquert an Kreuzungen entweder unter Lebensgefahr…

20190314_095121

oder benutzt die wenigen sehr hoch liegenden Brücken.

20190314_094222

20190314_094228

20190314_161342

Ständig rennt man stehenden stinkenden Autos vorbei und
die schicken Wahlplakate für die Wahl Ende März stehen auch noch im Weg rum.

20190314_105429

Kann aber ach mal so aussehen, aber da wär dann wieder die doofe brennende Sonne und die Temperaturen jenseits der 30 Grad.

20190314_103645

20190314_100613

20190314_100524

Zusammenfassend: Macht alles kein Spaß.

Zurück

Hab mich ja recht lang nicht mehr gemeldet hier. Sorry dafür.
Grund ist ganz einfach: Während Ihr liebe Leser hier im tiefwinterlichen Lande frieren durftet, waren Gatte und ich endlich mal wieder bei Saunatemperaturen auf Entdeckungstour! Reisebericht dazu gibts vielleicht später.
Zunächst erstmal hier zum obligatorischen Sportteil, denn der ist sehr kurz erzählt (und ich muss erst noch Wäsche waschen, bevor ich zur Bildauswahl komme *g*). Da ich mich ja immer noch sportlich zurückhalte, hatte ich zwar mein Sportzeug bei, aber bis auf die Tatsache, dass wir jeden (!) Tag zwischen 20.000 und 30.000 Schritte auf dem Schrittzähler hatten, gab es lediglich eine Aktivität:

190314

Ich hab es tatsächlich letzten Donnerstag in Bangkok versucht, ne Runde am Morgen zu drehen. Aber irgendwie mehr oder weniger dann doch auf halbem Weg abgebrochen. 38 Grad gefühlte Temperatur war dann doch ein bisschen too much und auch sonst war die Luft dort nicht wirklich sportförderlich. Falls Ihr schon mal was vom Stuttgarter Neckartor gehört habt – das wäre wohl im Vergleich zu BKK mehr ein Luftkurort *husthust* 🙂

1. Ohne_Lauf_Woche

Letzten Sonntag war der letzte absolvierte Lauf. Da hatte ich mir gesagt, dass es jetzt erstmal ne Pause gibt. 2 mal Knie massieren lassen die Woche, ansonsten dieselbige über geschuftet und mit dem Umstand gehadert, bei dem schönsten Winterwetter nicht laufen gehen zu können.
Das werd ich jetzt mal noch zwei weitere Wochen so machen. Und da das Ohne-Sport-Rumsitzen im Büro ja keinen Spaß macht, werd ich das unsportliche Tun mal woanders hin verlegen.

Deswegen sitzen Gatte und ich gerade im Flieger, während die Zeilen hier online gehen. Also bitte nicht wundern, wenn es demnächst hier auf dem Channel noch ruhiger wird, als die letzten Wochen. 🙂

%d Bloggern gefällt das: