Eine gruslige Geschichte


Der Monat ist wieder rum und eigentlich wollte ich es ja ganz locker zum Jahresende ausklingen lassen.
Aber erst kam ein Garmin-Mit-User dazwischen, der mich und über 600 andere Schrittezähler für den Monat Oktober herausforderte, die meisten Schritte zu machen – „699 vs. you“ -, dann kam das herausfordernde Spätsommerwetter am Anfang des Monats (scheint schon wieder sooo lang her), dann die ewige persönliche Monats-Challenge, 110km zu schaffen, dann die Idee, die eigentlich schon abgeschriebene Erfüllung zweier meiner Jahresziele (160 Läufe und 1.500km) doch noch zu schaffen… und als Resultat bekommt man den Herrn hier rechts als Bonus-Punkt im Statistikkeller für eine Sporteinheit am Halloweentag.

Am letzten Tag des Monats hab ich es heute dann wirklich mal locker angehen lassen… über 4 min langsamer als gestern… sehr entspannend. So langsam lern ich es, auch allein mal nen lockeren, leichten Lauf zu machen.

Mit dem Lauf heute hab ich mein Monatsziel um glatt weg 104% übererfüllt 🙂

Ok, aber morgen ist wirklich Ruhetag 🙂

Veröffentlicht am 31. Oktober 2019 in Laufen und mit , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Eine gruslige Geschichte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: