Archiv der Kategorie: Tunnel

Das Ende einer Ära

Nach langer Zeit und vielem Arbeiten sind wir nach fast sechs Jahren ja mit meinem „alten“ Projekt so weit fertig, dass wir aus Ulm verschwinden können.
Das aber heisst auch, dass es mit der dortigen Laufgruppe zu Ende geht!

Letzten Donnerstag hatte ich zum letzten Mal geladen und sogar LK 1 kam, der sich ja auch schon seit Wochen auf einem neuen Projekt in München rumtreibt. Sonst kam noch LK 2 und LK 6 mit auf Piste.

190328

Ein wirklich schöner Lauf, der mal wieder, so ganz ohne Druck, denn den mach ich mir ja noch nicht wieder, richtig Spaß gemacht hat.

Stellt sich die Frage: Wie gehts weiter?!

Naja, dass ich seit Monaten ja baustellentechnisch schon zweigleisig fahre, habt Ihr ja vielleicht schon mitbekommen. Demnächst werde ich die Woche über fast nur noch im Norden von Hessen rumgammeln.
Und so langsam sieht man doch auch tatsächlich dort vor Ort was von dem, was wir da bauen!
Die Woche hatten wir die offizielle Tunnelanstichfeier, die man neuerdings nicht mehr Tunnelanschlagsfeier nennen darf. Sprachkauderwelsch dank einiger Idioten.

Für die, die nicht zufällig die Hessenrundschau am Abend gesehen haben:

Und noch ein kurzes Update zur Laufstatistik des Monats: Mal wieder die Anfang des Jahres gesetzte Zielmarke für diesen Monat nicht geschafft.
Aber das ist nicht schlimm. War diesen Monat 3 mal laufen und zwei Läufe davon waren annähernd schmerzfrei, so dass ich beschlossen habe, so langsam das Sportprogramm wieder auszubauen. Aber weiterhin ohne Jagd auf neue Rekorde. Selbst die Anmeldung zum Firmenlauf in Stuttgart in 5 Wochen seh ich noch spaßig und nicht als Wettbewerb. Ich geh es locker an :-). Und darüber hinaus bin ich mit den Sportstudiobesuchen eigentlich ziemlich gut unterwegs und annähernd in der Range.
Plus die Body Pump Kurse sonnabends, die ich mittlerweise doch recht regelmässig besuche 🙂

Werbeanzeigen

Albabstiegstunnellauf II+

Anfang März haben wir hier bei uns auf der Baustelle ja den 1. Tunnellauf durchgeführt. Damals über 7km mit knapp 27 Teilnehmern.

Das hat uns so toll gefallen, dass wir damals schon gesagt haben, dass müsste man doch nochmal machen müsste.
Nach langen zähen Verhandlungen mit der Projektleitung (alias LK 1 und von daher waren die Verhandlungen doch recht leicht) haben wir uns auf einen Termin geeinigt: Barbaratag!

Wie der eifrige Leser hier die letzten Jahre ja auch schon immer lesen durfte, ist die heilige Babsi ja u.a. auch die Schutzheilige von uns Tunnelbauern. Der 4. Dezember eines jeden Jahres ist dann auch entsprechend zu begehen.
Hinzu kam noch der Umstand, dass wir jetzt unser schickes neu erstellte Bauwerk hier in Ulm dem Bauherrn übergeben haben, auf dass er irgendwann mal die Gleise reinlegt. Mensch hat der sich gefreut 🙂

Also haben wir wieder aufgerufen zur letzten Möglichkeit, durch unseren Tunnel wettkampftechnisch zu laufen! Der Albabstiegstunnellauf II+
Das „+“, weil wir uns dieses mal nicht einfach nur auf 7km beschränken wollten… wenn schon, denn schon, durch den ganzen Tunnel! 6km hin, 6km zurück.
Da wir Tunnelbauer ja doch nett sind, haben wir aber auch nochmal die 7km Strecke angeboten. Zur 12km – Strecke sollte man vielleicht doch einigermaßen sich vorbereitet haben, 7km kann jeder schaffen.
So kam es, dass sich 21 Läufer auf die lange Distanz begaben und 28 sich an der kurzen Strecke abmühten.

Den absoluten Crack hatten wir auch bei:
Der Gewinner über die 7km hat tatsächlich nur 28:38min gebraucht!
Aber auch die lange Strecke war mordsmässig stark besetzt. Neun Läufer unter ner Stunde!
Meine avisierte Zeit waren 56min… konnte ich aber erfreulicherweise noch unterbieten!

urkunde

Bin mit meinem dritten Platz mehr als hochzufrieden.
Und auch mit den Leistungen meiner Kollegen der Laufgruppe! Training hat sich mal wieder gelohnt…
Selbst der Hund von LK 4 schaffte über die 7km in 37:17min den 8. Platz, während LK 4 selbst dann ohne Hund über die lange Distanz gegangen ist und schnellste Frau wurde (ok, 1 von 1 *g*).

Diesmal haben wir das Ganze etwas professioneller aufgezogen, als letztes Mal im März.
Zeitmessfirma beauftragt und auch unseren offiziellen Profi-Fotografen haben wir dazu gerufen, so dass ich davon ausgehe, dass es diesmal richtige Bilder geben wird (fotografieren im Tunnel ist nicht so leicht, wie man vielleicht meinen mag 🙂 ).
So bald ich die Tage mal was bekomme, werd ich mal ein zwei Bildchen hier nachreichen.
Nur um mal eine Vorstellung zu bekommen: das war unsere Laufstrecke…

2018-12-05_05-16-16

12 Kilometer können sich gaaanz schön lang hinziehen 🙂
Zu dem Zeitpunkt haben wir noch auf die letzten beiden Läufer gewartet, die dann noch knapp 2 Minuten gebraucht haben 🙂

Heute kein Laufbericht…


oder ein anderer.
Hab mir heute tagsüber mal einen kurzen Spaziergang über meine Baustelle gegönnt.

2017-06-07_09-17-12

Daher am Abend kein weiteres Training.

Nur ein sehnsüchtiger Blick aus dem Bürofenster.

2017-06-07_09-15-36

Schon wieder ein Jahr rum…

und schon wieder ist der Tag der heiligen Barbara…

2016-12-04_06-25-23

Auch wenn das dies Jahr äusserst arbeitnehmerunfreundlich auf nen Sonntag fiel, egal, Tradition muss nu mal sein.
Die heilige Babsi ist die Schutzheilige der Tunnelbauer und traditionell ruht am 04. Dezember die Arbeit. Normalerweise läuft so ein Tunnelvortrieb ja rund um die Uhr und auch am Wochenende, während ich als Bürohengst natürlich nur von Montag bis Freitag da bin, aber heute gabs ne Ausnahme.

Zum Gottesdienst (ja, richtig gelesen, der gehört dazu) mitten im Berg wurde gerufen und relativ viele Kollegen kamen. Viele nutzten die Möglichkeit, den Angehörigen mal zu zeigen, womit sich Papa oder Mama so den ganzen Tag lang rumschlagen. Die Gelegenheit hat man ja nicht immer.

2016-12-04_06-26-11

Die Insassin dieses Tunnelfahrzeugs wird sich zwar vermutlich nicht ihr Leben lang an diesen Tag erinnern, aber ihre Mutter hat sie mit lustig selbstgeschneiderter Warnwestenhose und selbstgebasteltem Helm ausdrappiert. In zehn jahren werd ich dem dann fast Teenager mal die gemachten Bilder zeigen, auf dass die dann beginnende Pubertät für die Frau Mama gleich richtig beginnt *frechgrins*.

2016-12-04_06-26-51

2016-12-04_06-25-04

Und unsere Tunnelpatin hat kleine Geschenke mitgebracht:

2016-12-04_06-24-45

2016-12-04_06-24-25

nett

Fortbildung

Heute hab ich mich mal wieder fortgebildet:
5. Münchner Tunnelbau Symposium an der Bundeswehr-Uni in München.
War überwiegend recht interessant.
Nur als so ziemlich zum Schluss ein Vortragender seine Erkenntnisse aus seinem Forschungsvorhaben vorstellte, hab ich mir irgendwie an den Kopf gefasst.
„Lebenszyklusstrategie für Bau und Betrieb von Strassentunnels“
Und nein, das „s“ am Ende der Mehrzahl von Tunnel in der Mehrzahl hab ich hier nicht dazu gedichtet, es steht so tatsächlich im verteilten Skript!
*grusel*…. und das von nem Tunnelbauer…
Noch viel gruseliger fand ich, dass sich tatsächlich jemand damit beschäftigen kann auszurechnen, wieviel Glühbirnen so ein Tunnel im Laufe seines Lebens verbraucht und was das Wechseln der Selbigen auf die Dauer von 100 Jahren oder so inkl. Zins- und Zinseszins ausmacht.

Ebenso gruselig wurde es aber dann noch, als ich zum Auto kam.

P1170056

Hab ich nicht vor Kurzem erst in der Weltuntergangspanikpresse gehört, dass man sich vor solchen Wolken hüten sollte? –> Schnell weg aus München!
Leichter gesagt, als getan. Navi schickt mich direkt durch die Innenstadt, so dass ich 1,5 Stunden gebraucht habe bis zur Stadtgrenze (16km)

P1170061

P1170067

Ich komm in meinem Job viel zu selten raus…

… oder rein… in Tunnel.
Gestern zum Ende der Woche hab ich´s mir mal wieder gegönnt:

2016-02-13_10-28-09

schön zu sehen, dass es voran geht….

Tunnel

Hab ja schon berichtet, dass die Woche sehr tunnellastig war.
Montagmorgen durch den Schwäbisch Gmünder Tunnel gefahren.

P1140990

An diesem durfte ich von 2008 bis 2012 mitbauen. Ist immer wieder ein mehr oder weniger erhebendes Gefühl, durch „seine eigenen Bauwerke“ zu rasen… wobei rasen ist wohl das falsche Wort. Sollte man nicht, stehen Blitzer drin. Freigegeben ist er für 80km/h, ich bin mit weniger als 50 durchgeschlichen und war bestimmt ein totales Verkehrshindernis 🙂

Dann gings nach Dortmund zur STUVA, der Tunnelbaufachtagung überhaupt.

Die haben da richtig einen auf dicke Hose gemacht in der Westfalenhalle.

2015-12-01_10-02-16

Nicht nur, dass sie die Treppenstufen beklebt haben;
die haben sich sogar extra nen Teppich geklöppelt!

2015-12-02_05-35-19

Freitag war mal wieder der Tag der heiligen Barbara… wie schnell doch so ein Jahr vergeht und es schon wieder der 04.Dezember ist.
Babsi ist die Schutzheilige der Tunnelbauer und daher wird der Tag auch gebührend begangen.

Zuerst mit einer Andacht im Tunnel (ist Tradition und von daher ok)

2015-12-05_01-12-20

Und dann mit einer kleinen geselligen Party ab 17:30Uhr inkl. Feuerwerk.
Da die Feier wie immer ausartete (halb vier war ich im Bett)
hier auch keine weiteren Bilder davon…
stattdessen einfach nochmal kurz zwei Bildchen aus dem TUnnel. 🙂

2015-12-05_01-12-07

2015-12-05_01-11-53

Stuttgart II

Nachdem es hier nun wohl tatsächlich plöder Winter wurde und die Dächer Stuttgarts leicht weiss sind, hier mal zur Erinnerung an wärmere Tage Anfang November, der Blick von ner Aussichtsplattform an der Zeppelinstrasse (Teil meiner „normalen“ Stuttgarter Laufstrecke)

P1140950

P1140952

Der Stuttgarter Fernsehturm
Älter (eröffnet 1956) und schöner als der Berliner (eröffnet 1969), oder alle anderen überhaupt.
Der Erste seiner Art aus Stahlbeton!
Für uns Bauing´s natürlich auch wichtiger, da er damals vom Betonpapst Fritz Leonhardt entworfen wurde (ja, genau der Typ, dessen 6 Bücher „Vorlesungen über Massivbau“ man unbedingt gelesen haben sollte, um die Gesamtmaterie Beton zu verstehen… zumindest hat´s bei mir geholfen).

P1140954

Dort in der Ferne zu erkennen:
Der Schwabtunnel
Erbaut von 1894 bis 1896, bei seiner Eröffnung mit 10,50m Breite nicht nur der breiteste Tunnel Europas, sondern auch der zweite innerstädtische Tunnel in Europa (nur in Salzburg war man schneller).

20140405_145447

Wikipedia weiss weiter zu berichten, dass es der erste Tunnel auf der Welt war, durch den jemals ein Auto gefahren ist! Ist wohl nicht weiter verwunderlich, wir sind hier halt in Benztown. Ob es ein Benz war, ist bei Wiki nicht weiter hinterlegt.

Bleiben wir „beim Benz“:
Die Mercedes-Benz Arena
P1140955

Ursprünglich mal entworfen von Paul Bonatz, wohl einem der bekanntesten Stuttgarter Architekten des letzten Jahrhunderts.

Bleiben wir bei Mercedes, bleiben wir bei Bonatz:
Der Bonatzbau
Anders auch bekannt als Stuttgarter Hauptbahnhof.

P1140986

Hier in einer Aufnahme, die wohl nicht so viel hergibt… ist ja auch mit maximalem Zoom und aus meines Schlafzimmer gemacht worden *grins*
Daher das Ganze nochmal aus ner anderen Perspektive

P1100201

Und eines meiner Lieblingsbilder, aufgenommen beim CSD 2014
Das Alte Schloss
received_m_mid_1406485307452_e6228dd4fc63ade456_0
Links daneben: Der alte Schiller von hinten.

Sonnenuntergang… mal wieder

weils beim letzten Mal ja so schön war: gehen wir mal wieder zurück zum Strand am Abend
Gerade noch rechtzeitg angekommen nach unserem Spaziergang zum Hafen…

Bali-5-092

Gleicher Strand wie beim letzten Mal, nur etwas mehr nördlich… da wo man eigentlich auch baden könnte

Bali-5-093

Wieder viele Besucher da… den Tag über sinds meist nicht ganz so viele

Bali-5-094

Bali-5-095

Bali-5-096

Bali-5-097

Bali-5-098

Bali-5-099

Bali-5-100

Bali-5-101

Bali-5-102

Bali-5-103

Bali-5-105

Bali-5-106

Bali-5-108

Bali-5-109

Bali-5-110

Bali-5-111

Bali-5-113

Bali-5-114

Bali-5-115

Bali-5-116

Bali-5-117

Bali-5-118

Bali-5-119

Bali-5-120

Bali-5-122

Bali-5-124

Bali-5-125

Bali-5-128

Bali-5-131

Bali-5-132

Bali-5-133

Bali-5-133

Bali-5-138

Bali-5-140

Bali-5-143

Hoch hinaus

Manchmal muss man als Tunnelbauer auch in die andere Richtung bauen…. nach oben….

20141001_140946

20141001_141249

20141001_181022

20141002_121730

20141002_121922

20141002_122851

20141002_122857

„Wie verdienen Sie Ihr Geld?“ – „Mit meinem Beruf!“

Planungskoordinator

Aufgaben:

  • Abstimmung aller planungsrelevanten Randbedingungen (technisch, baubetrieblich, terminlich) mit den Vertretern des Bauherren und anderen Fachplanern
  • Planmanagement und Überwachung der Planungstermine
  • Kontrolle der vertrags- und fachgerechten Ausführungsplanung
  • Ausarbeitung von Sondervorschlägen und Alternativen
  • Enge Zusammenarbeit mit der Projektleitung
  • Teilnahme an regelmäßigen Planungsbesprechungen

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium im Bauingenieurwesen
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position, Tunnelbauerfahrung von Vorteil
  • Kenntnisse im Vertragsrecht (VOB, HOAI)
  • Gute MS-Office- und Lotus-Notes Kenntnisse
  • Ein hohes Maß an technischem und wirtschaftlichem Verständnis und Verantwortungsbewußtsein
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität sowie eine selbständige, engagierte und sorgfältige Arbeitsweise

Tunnel

klein

gross

Tunnel in China….

Über gleich zwei meiner Hauptthemen hier auf Bloggdings berichtet der Spiegel in einem Artikel!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/china-will-den-laengsten-untersee-tunnel-der-welt-bauen-a-910656.html

%d Bloggern gefällt das: