Blog-Archive

what a Arbeitsstress

Hab ich doch berichtet, dass ich Dienstag und Mittwoch arbeitstechnisch nicht zum Laufen kommen werde.
Gestern Abend auf dem Weg ins Herz Deutschlands, dort zwei Bierchen auf dem Marktplatz trinken.

2018-07-18_08-08-54

Heute morgen dann ne kleine Besprechung bei meinem neuen Bauherrn und anschliessend noch aus purem Interesse mir noch eine benachbarte Baustelle dort anschauen.

2018-07-18_08-09-50

Dann wieder auf die Autobahn zurück nach Ulm.
Hier hätte ich zwar rein theoretisch abends noch ne Runde laufen können. Zum Glück hatte ich aber ja schon abgesagt und so konnte ich mir die Hitze ersparen… ich faules Stück, ich 🙂

Werbeanzeigen

auf nach Düsseldorf

und der Göttergatte wartet schon bei unserer Freitag-Abend-Beschäftigung

Black is beautiful

wiki sagt:
Black is beautiful is a cultural movement that was started in the United States of America in the 1960s by African Americans.
Gleich an dritter Stelle bei Google kommen die komischen jungen Unionisten… Mit einer Kampagne, die lt. eigener Aussage bereits in den 60 iger Jahren begann…. naja, dafür hat man bisher davon komischerweise relativ wenig gehört, aber is ok, dabei kanns auch bleiben…
Nur wie passt 1. und 3. zusammen?

Nein, ich meine was Handfesteres…. Asphalt…

Am Ende der diesjährigen Modernisierungsphase lässt sich wieder mal eines feststellen: Die machen mal wieder den selben Mist, wie sonst auch immer.
Der neue Asphalt ist schick und glatt, da wackelt nichts mehr bei 190 auf der Autobahn…
Problem wirds nur bei Regen und Dunkelheit… Is ja auch selten, das beides mal zusammenfällt.
Aber nicht nur schick und glatt, sondern auch reflektierend bis da hin, dass man die Strassenmarkierungen nicht mehr erkennt… einfach nur schwarz, spiegelnd….
schwarz…
Frag ich mich, ob einer dieser komischen Strassenbauangestellten, die den Asphalt auschreiben, jemals im regenerischen Dunkeln unterwegs waren…. oder jemals davon gehört haben, dass man Asphalt auch aufhellen kann… kostet nur einige Cent pro qm…. aber da freut man sich ja lieber, dass man wieder mal gespart hat… Hauptsache schwarz und neu… und gespart…

Ramsauers Geldvernichtungsmaschienerie, oder…

… im Dienste der immer weiter wachsenden Gängelung durch die Obrigkeit

Ich bin relativ viel mit dem kleinen blauen Golf in der Gegend unterwegs, beruflich wie es so schön heisst. Schw. Gmünd, Stuttgart, Heidelberg, Düsseldorf, Siegen.
Die Orte fahr ich minimum einmal die Woche an (nein, ich bin kein Handelsvertreter).
Is auch egal. Auf jeden Fall hat man während der Autobahnfahrten viel Zeit zum Telefonieren, Durchdiegegendschauen, Nachenken.

Nachdenken über Steuerverschwendung zum Beispiel.

Die B29 von Stuttgart nach Gmünd wird derzeit ja mal wieder auf einer Länge von 11km (!) saniert. Hatte die Strasse zwar noch nicht nötig, aber die Gelder waren überraschenderweise genehmigt worden (logisch, so kurz vor der Wahl) und dann müssen die auch ausgegeben werden. Wer weiss, wann es wieder was gibt und bevor es andere Bundesländer bekommen, lassen wir es doch lieber im Ländle.

Die A81 von Stuttgart nach Heilbronn wird auch wieder mal abschnittsweise erneuert. Hat sie auch wirklich nötig.

Hessen kann derzeit gut die Gelder in Autobahnen investieren. Eine Baustelle reiht sich an die andere. Rheinland Pfalz ist wohl SPD regiert. Die bekommen nicht ganz so viel aus Ramsauers Topf. Dann gehts nach NRW. Die hatten bis vor Kurzem auch noch richtig Geld zum Ausgeben. Jezt ist es schon weniger. Die Maßnahmen wurden wohl bereits vor Krafts Amtsantritt genehmigt *g*. Und jetzt ist wohl nichts mehr da. Zu wenig, um die alten Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder wieder einzupacken oder einfach mal zu schauen, ob die verbliebenen noch Sinn machen. Sehr oft wird man abgebremst, ohne dass da was ist, um dann wieder rasen zu dürfen ca. 250m lang, bevor die nächste Begrenzung kommt. Ihr lieben Strassenverwalter, räumt doch bitte mal eurer altes Zeug weg, bevor Ihr wieder neue Schilder kauft!

Aber das größter Ärgernis ist die Geldvernichtungsanlage der intelligenten Verkehrssteuerung!

Man gauckelt sich und der Öffentlickeit höchste Sicherheit im Strassenverkehr vor, dabei ist das einfach nur die heimliche Einführung eines generellen Tempolimits auf deutschen Autobahnen. Mein 5 Jahre altes Navi meint sehr oft immer noch, dass man freie Fahrt hat, während die automatische Lichtreklame einem was Anderes vorschreibt. Völlig unabhängig von der Tageszeit oder dem Verkehrsfluss, der Witterung oder dem Nachtschlaf des entscheidenden Verwalters am Knopf zur Steuerung dieser Anlage. Denn sehr oft wurde dieser Entscheider mit Sicherheit eingespart, weil die Anzeigetafeln an sich ja schon so teuer waren. Die Dinger zeigen meist immer das Gleiche an.
Dann doch lieber so wie auf der A81: Die bleiben gleich seit 5 Jahren aus. Hat man gleich wieder die Ökobilanz verbessert, weil Strom gespart.
Was verdienen Siemens, IBM und Co eigentlich an so einer Strassenbrücke?
Sachsen-Anhalt ist da noch einen Schritt weiter. Die leisten sich anscheinend noch einen Verwalter, der die Dinger steuert. Da wird öfter mal hin und her geswitscht. Aber da holt man sich die Kohle auch wieder durch die angeschlossenen Blitzeranlagen. 😉

%d Bloggern gefällt das: