Blog-Archive

Talli war schneller!!!!

benzarena

Nach all den Monaten der Schinderei und Vorbereitung, war es gestern endlich so weit:
Der Firmenlauf in Stuttgart!
ok… schon wieder ein Firmenlauf….
Nach meinem Tunnellauf im März,
dem Firmenlauf am Fernsehturm in Stuttgart im Mai,
dem Firmenlauf in Ulm im Juni,
nun der B2Run in Stuttgart.

20180712_180249

Schon echt eine beeindruckende Kulisse, so ein Stadion.
Aber um da hin zu kommen, muss man schon etwas auf sich nehmen: Normalerweise gehört zur Anmeldung auch gleich noch die Fahrkarte für den ÖPNV. Nutz ich die natürlich auch und sitz dann in der Bahn in der Mitte der Stadt und die olle Bahn fährt nicht mehr weiter. (Böser) Unfall vor uns 😦

In der Bahn hab ich noch eine mir unbekannte Kollegin aus dem Konzern getroffen und bin dann mit ihr den Rest der Strecke vom Neckartor bis zum Neckarstadion gelaufen. 4 km. Und das, obwohl bei den Temperaturen ein Warmlaufen eigentlich gar nicht grossartig nötig gewesen wär. Und kaum losgelaufen, wer kommt von hinten angerannt?
TALLI!
Ich wusste ja, dass sie mit läuft, aber dass wir uns mal wieder mitten in der Stadt treffen… 🙂
Der Lauf selber, super organisiert, ging dann ausserhalb des Stadions los.
Die Strecke, alles Asphalt 😦 ging dann einmal rum um das Wasengelände und ums Benzmuseum, vorbei an ner dieselabgaseverströmenden Klimaanlage. Der Weg war aber meist breit genug und von daher auch bei 7.700 Teilnehmern echt laufbar. Logischerweise nicht so schön, wie oben am Fernsehturm, aber echt ok.
Talli hatte sich für die Gruppe der „Schnellstarter“ angemeldet, für die, die unter 30min brauchen werden (Frauen) bzw. 25min (Männer), um nicht von den langsameren Mitläufern unnötig aufgehalten zu werden. Ich hatte mich das nicht getraut und von daher stand ich dann einen Block hinter ihr, der Start etwas zeitverzögert, mitten in den Massen.
Aber das „Freikämpfen“ war eigentlich recht einfach, so dass ich relativ schnell ne relativ schnelle Pace drauf hatte. Nach nem Kilometer war ich leicht erschrocken über die Zeit: 4:06min. Da musste ich mal ein bisschen einbremsen, um nicht einen weiteren Kilometer später hechelnd am Rand zu liegen.
Alles in allem kam ich nach 24:33min nach 5,6km ins Ziel…. MEGAAAA

urkunde-Firmenlauf-Stuttgart-2018

Macht ne Pace von 4:23min/km, womit ich meinen bissherigen persönlichen Rekord (Dabendorfer Herbstlauf 2017) pulverisiert habe! Ok, 4sec schneller und Dabendorf ist die zehn Kilometerstrecke. Kein wirklicher Vergleich. Aber bin trotzdem mega stolz drauf!

Talli war natürlich schon im Ziel und ist mit ihrer 24:28 erstens nicht nur 5 sec schneller gewesen als ich, sondern auch bei den Damen auf dem insgesamt 10. Platz gelandet!!!

Auch meine lieben Kollegen waren echt super. Logischerweise kenn ich den Grossteil der 240 Teilnehmer meines Arbeitgebers nicht, treib mich ja meist auf Baustelle draussen rum und bin eher selten in der Zentrale, aber auch wir Tunnelbauer waren sehr erfolgreich unterwegs gewesen! Immerhin waren hier auch LK 1, 2 und 4 mit vertreten (wer hier wer ist, verrat ich natürlich auch heute wieder nicht *grins*).

Tunnelbau

Den Rest des Abends haben wir in einer einmaligen Kulisse gefeiert, bis es um kurz vor elf relativ leer wurde, dort, wo sonst der VFB spielt 🙂

20180712_214025

Blieb mir heute morgen eigentlich nur noch im Büro die Ruhmeshalle entsprechend weiter zu schmücken.

20180713_101201

So als Ansporn fürs nächste Mal 🙂
Jetzt erstmal ein bisschen entspannen und dann so langsam wieder auf meine eigentliche Standardstrecke trainieren. In zwei Monaten gehts weiter mit Wettbewerb Nr. 5 und 6 dies Jahr. Das war es dann aber auch. Für einen, der eigentlich früher mal nur einen Wettkampf pro Jahr machen wollte, nicht schlecht, oder?

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: