Blog-Archive

Xi’an

Hab schon das ein oder andere Mal über die ehemalige Hauptstadt des Chinesischen Reiches berichtet.

20170929_200345

Knüpf ich da einfach mal an.
Die Chinesen machen jetzt einen auf Umweltschutz.

20170930_180832

Einfach das Fahrrad per WeChat (ne Art besseres WhatsApp) freischalten und dann durch die Gegend radeln.
Fertig mit Radeln? Einfach irgendwo abstellen, wieder anschliessen und schon war der Spaß kostenlos.
Zumindest fahren nicht mehr Autos als vor einem Jahr, als ich da war… Bringt vielleicht was.
Und manchmal geht man sogar noch zu Fuss.

20170930_184314

20170930_185531

20170930_185355

Kreuzung beobachten ist immer noch spannend.

20170930_185358

Manchmal ist es auch leer.

20171001_184021

(ok, das hier ist nicht die grosse Stadt, sondern die kleine 2 Mio Stadt nebenan und auch noch ne Nebenstrasse)

Wohnungsnot wie in anderen Ländern?

20171002_090039

Zumindest wird immer noch genug gebaut. Irgendwo muss die ganze Kohle ja auch hin.

20171002_090052

Am Nationalfeiertag wollten wir in Naturkundemuseum

20171002_125242

Haben wir dann sein lassen, als wir gesehen haben, dass man da wohl drei Stunden anstehen muss, um überhaupt reinzukommen.

Dann gleich weiter zur Grossen Gans-Pagode.

20171002_131030

Aber nur von draussen gucken.

20171002_131608

War irgendwie zu, aber egal, war ich ja vor zehn Jahren schon drin.

Ein gutes Motto, wie ich finde:

20171002_134739

Also auf zur kleinen Wildganspagode!

20171002_154339_001

Wikipedia berichtet:
„Die Kleine Wildganspagode (chinesisch 小雁塔, Pinyin Xiǎoyàn Tǎ) ist eine Pagode in der chinesischen Stadt Xi’an. Sie wurde von der Kaiserin Wu Zetian in Erinnerung an ihren verstorbenen kaiserlichen Gemahl im Jahr 684 zusammen mit einer Tempelanlage in Auftrag gegeben.

Die Bauarbeiten zu diesem „Tempel des Aufbewahrten Glücks“ begannen 100 Tage nach dem Tod des Kaisers Gaozong. Die Kleine Wildganspagode entstand in den Jahren 707 bis 709. Ursprünglich hatte sie insgesamt 15 Stockwerke, büßte jedoch durch mehrere Erdbeben ihre beiden oberen Geschosse ein. Mit den verbliebenen 13 Stockwerken erreicht sie heute eine Höhe von etwa 43 Metern.

Die Kleine Wildganspagode steht auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.“

20171002_161732

20171002_163330

20171002_163339

20171002_163428

20171002_163514

20171002_163543

20171002_163602

20171002_164602

%d Bloggern gefällt das: