Blog-Archive

Das spektakulärste Ereignis des Jahrhunderts!

Das wurde uns ja durch die Presse der letzten Tage vermittelt.
Hab ich mich als Herausgeber dieser Onlineplattform natürlich unter Druck gesetzt gefühlt und musste mit ziehen. Wenn da schon so eine Story gewittert wird.
Also hab ich meine Fotojournalisten raus in die Welt geschickt und DIE Mondfinsternis 2018 beobachten lassen!
Rausgekommen sind preisverdächtige Bilder, die das ganze Ereignis farbenprächtig ins Bild setzen. Aber seht selbst:
Den schwierigsten Part hatte sicher Schwester S.
Sie als Norddeutsche hatte den Auftrag, die MoFi von Prag aus zu beobachten.

2018-07-28_09-37-28

Nach tagelangem Umherirren auf den Autobahnen Europas stellte sich dann raus, dass sie doch in Wien gelandet ist. Mist. Als sie, ihr Fahrer und ihr jugendlicher Begleiter dann endlich im bestellten Hotel in Prag angekommen sind, wollten sie dann doch nicht mehr rausgehen. Ob ich ihr die Spesenabrechnung begleichen kann, prüft die Rechtsabteilung derzeit.

Eine grandiose Bildkomposition gelang Bruder J. in Berlin.

2018-07-28_09-34-16

Eine spektakuläre Aufnahme wird von Frau K. aus dem ostelbischen D-dord beibegtragen.

2018-07-28_09-33-57

Den Gatten G. hab ich davon überzeugt, dem Jahrhundertereignis am linksrheinischen D-dorf Ufer beizuwohnen (er opferte sogar den geplanten Real-Besuch und musste in der Folge des Abends dann auf die gewünschte Eiscreme verzichten!… das nenn ich Einsatz). Zusammen mit tausenden enthusiastischen MoFi-Fans fieberte er den kommenden aufregenden Stunden entgegen.

2018-07-28_09-32-49

Und auch hier lässt sich das Fotoergebnis sehen:

2018-07-28_09-33-05

Ich selber hab mich hier in Bloggdingstown (formally known as Benztown) aufgemacht die Zeppelinstrasse 2km hoch zu krauchen (bei meinen Laufrunden hier brauch ich ca. 12 min bis da hin… gestern hab ich mir ob der Temperaturen etwas mehr Zeit gelassen).
Eine gute Vorbereitung ist alles und so war ich wohl auch etwas früh dran.

2018-07-28_09-36-22

Die Spannung unter den begeisterten Fans war fast spürbar, je näher der Mondaufgang kam.

2018-07-28_09-35-13

Angesagt war das Ereignis für 21Uhr, nur hat bei der Zeitprognose wohl keiner berücksichtigt, dass die Tal-Lage der Stadt den Zeitpunkt beeinflussen könnte. Das lustige und was in der Aufregung wirklich niemand bemerkt hatte: Auf obigem Bild ist der Mond schon ca. auf Höhe Fernsehturmspitze *g*.

2018-07-28_09-35-39

Aber das Warten hat sich gelohnt. Irgendwann kam mit fortschreitender Verdunklung die Erleuchtung und ein Aufschrei ging durch die Massen.

20180727_223134

Für alle, die diese Mondfinsternis verpasst haben sollten: Am 11.August bietet sich die nächste Gelegenheit, allerdings etwas nördlich unserer Breitengrade. Bitte denkt dran Euch zu schützen und organisiert Euch vorab die im Handel erhältlichen MoFi-Schutzbrillen, ohne die der Blick auf den Mond mit bloßem Auge gefährlich sein könnte. safety first!
Die Probe aufs Exempel, wie der Blick ohne die schützenden MoFi-Gläser ausgeht hab ich den Abend vorher von Ulm aus gemacht.

2018-07-27_01-20-50

Die Kamera musste ich nach der Aufnahme wegschmeissen. Total hin.

Werbeanzeigen

Blutmond


hui hört sich das gefährlich an….
aber warum muss da so früh sein?!
Aber ich hab mal wieder keine Mühen gescheut und bin mitten in der Nacht aufgestanden….

Blutmond

Nicht ganz so spektakulär

P1140906

Naja… da bleib ich dann doch lieber Sonnenanbeter

P1140909

%d Bloggern gefällt das: