Blog-Archive

An / Aus II

Nachdem ich Anfang der Woche ja nach dem Lauf mit den Kollegen erstmal eine kurze Sportpause verkündet habe, hab ich es heute mal wieder probiert.
7km im linksrheinischen D-Dorf.
Ging eigentlich ganz, so dass ich zuversichtlich bin, dass ich wieder mit dem Laufen anfangen kann.
War auch wieder sehr entspannt und relaxt, da der Druck durch den Blick auf die fehlende GPS Uhr nicht erhört werden konnte. Die Uhr liegt ja noch immer sich erholenderweise auf meinem Schreibtisch in Stuttgart.
Ist ja prinzipiell kein Problem: Um die Strecke nachzumessen gibt es für die vielen Statistikfans ja im Netz solche tolle Seiten wie „meinejoggingstrecke.de„…. Hat mir in den Vor-GPS-Uhr-Zeiten schon viele spannende Stunden beim Nachmalen der gelaufenen Kilometer beschert.
Dachte ich mir zumindest!

Die einzige Erklärung.
Auch bei ähnlichen Seiten das gleiche Ergebnis.
Irgendwo hab ich gelesen, dass es Google-Maps finanziell sehr sehr schlecht, so dass sie wohl seit Neuestem für solche Seiten zur Verfügung gestelltes Kartenmaterial Geld haben wollen. Und das können wohl die meisten solcher Seiten eben nicht leisten… Wohl ein weiteres Ende des ursprünglich mal als altruistisch gestarteten Internets.
Hab vor Kurzem ja schon mal berichtet, dass es selbst solch vermeintlich große Seiten wie Flickr.de derzeit gerade umtreibt, das bisherige werbefinanzierte Geschäftsmodell auf ein Gebührenfinanziertes umzustellen, weswegen die hier eingeblendeten kleinen Bildchen nicht mehr dort liegen, sondern hier direkt bei WordPress eingebettet sind. Wie lang ich das so machen kann, bis auch der hier kostenlos angebotene Speicherplatz voll sein wird oder die auch ihr Geschäftsmodell umstellen, werd ich mal abwarten…. und dann eben auch zahlen… aber erst dann 🙂

Die oben gezeigte Karte ist übrigens von Greif bereitgestellt.
Es gibt sie also noch, die kostenlosen Alternativen.

Advertisements

Ruhiger Jahresanfang

Nachdem ich die letzten Tage 2018 und die ersten Tage 2019 im ostelbischen D-Dorf verbracht und verlaufen habe, geht nun langsam wieder der Ernst des Alltags los.
Zuerst am Sonnabend mit einer Runde im linksrheinischen D-Dorf.

191205

Hatten wir schon lang nicht mehr.
Eigentlich wollte ich ja gleich am heutigen Sonntag noch eine Runde drauflegen, aber ich muss mir glaube eingestehen, dass ich es erstmal etwas ruhiger angehen lassen sollte.
Die durch Mama durchgeführte Ultraschallbehandlung meiner malträtierten Schulter (Zug beim Silvesterlauf) hatte tatsächlich Erfolg. Dort keine Schmerzen mehr. Sonst aber plagen mich doch ein bisschen meine linke Ferse und mein rechtes Knie. Entweder werd ich alt oder die Nike Schuhe, die ich in D-Dorf stationiert habe, sind nicht mehr die richtigen. Dabei sind die noch nicht mal so alt! Weiss schon, warum ich sonst immer auf Asics schwör.
Werd das mal ein bisschen beobachten und mich sportlich jetzt doch erstmal etwas zurücknehmen.

1 Woche bis zum Vorlauf, 2 Wochen bis zum Hauptlauf

Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, Freitag und Sonnabend frei zu nehmen, da die erste Septemberwoche schon so sportlich war.
Naja, gestern nach vier Stunden Autofahren im linksrheinischen D-Dorf angekommen, hatte ich genug Zeit drüber nachzudenken und zu beschließen, dass ich noch etwas trainieren müsste für die beiden anstehenden Läufe… und irgendwie musste ich mich auch etwas bewegen.

180908

Heute morgen dann kurz nach sieben aus dem Bett gefallen und festgestellt, dass mir sämtliche Knochen wehtun und ich mich wie ein alter Mann fühle. Da soll eine kurze sportliche Aktivität ja helfen 🙂

180909

Jahresurlaub vorbei

So, nachdem es am Sonnabend vom ostelbischen D-Dorf wieder ins linksrheinische D-Dorf ging (Arbeitsort vom Gatten), durfte ich mich auch heute wieder auf der Autobahn langweilen. Insgesamt mal wieder 1.000km in zwei Tagen runtergerissen. Autofahren macht in der Masse gesehen nicht wirklich Spaß. Noch schlimmer: Die eine Woche Jahresurlaub ist damit auch schon wieder rum!
Viel mehr Spaß dagegen, am sonntäglichen Morgen die Kilometer entlang des halbleeren Rheins zu machen.

180819

(Ich glaube, das Satellitenbild ist keine Liveaufnahme gewesen, denn der Fluss ist derzeit deutlich schmaler unterwegs)

Schlaf

Die Wochen hat ja arbeitstechnisch schon mit wenig Schlaf angefangen und auch im Laufe der Woche bin ich irgendwie nicht wirklich auf ausreichend gekommen.
Das ist auf Dauer nicht gut, vor allem, wenn man sportliche Leistungen vollbringen will.
Normalerweise hol ich mir am Wochenende etwas Schlaf zurück. Nur an den Düsseldorfwochenenden klappt das meist nicht so.
Daher hab ich heute morgen um acht (Sonntag = mal wieder senile Bettflucht) mal beschlossen, nur eine kurze Runde zu nehmen.

180708

Kommende Woche muss ich ja wieder fit sein… erst arbeiten, etwas laufen und Donnerstag mal wieder ein Firmenlauf 🙂

Deutschland – Mexiko 0:1 ………… Düsseldorf – Stuttgart 3:45

Ich bin ja nicht unbedingt als Deutschlands größter Fussballfan bekannt und wenn mal wieder so eine blöde WM ist, dann erst recht nicht. Der Sport wird hierzulande viel zu überbewertet, viel zu viel Berichterstattung in den Medien usw.
Aber was ich mag: Deutschlandspiel an nem Sonntagnachmittag!
Sonst bin ich froh, wenn ich die Sonntagstour von Düsseldorf nach Stuttgart in viereinhalb Stunden schaffe, heute gerade mal 3h:45min 🙂

180617

Stuttgart – Düsseldorf – Ulm

Hab ich mich diesen Monat noch gar nicht gemeldet????

stuttgartwolken

Naja, war ein relaxtes verlängertes Wochenende, mit Sportstudio am Freitag, Autobahn am Sonnabend, Laufen am Sonntag

180603

und logischerweise wieder Autobahn am Sonntagnachmittag, bevor es heute wieder nach Ulm zur Arbeit ging….
Alltag.
Zum Wochentag-Alltag gehört auch Laufgruppenaktivität, ob der Temperaturen mal ganz mit der ganz lockeren Montags-Pace mit LK1 und LK 7.

180604

Sonntagsroutine

Erst

180506

dann

2018-05-06_07-11-58

Kleine Weltreise

Hab ich schon mal berichtet, dass ich sehr gern verreise?
Leider konnten Gatte und ich uns für dies Jahr noch nicht auf ein richtiges Reiseziel einigen.
Mal schauen, wird schon noch.
Als kleine Entschädigung seh ich dann immer, wenn Freunde verreisen und in der Ferne an mich denken.

2018-04-22_07-18-11

Danke an Sandra! Danke an Frank!
Die beiden Karten hab ich heute aus dem Briefkasten nehmen können, als ich von meiner kleinen Düsseldorfwochenendereise zurückkam.

180422

Und damit zu einer kleinen Sensation: ich glaube, noch nie konnte ich an einem 22. sten eines Monats das Erfüllen des Monatssolls berichten! 🙂 …. sollte ich über neue Ziele nachdenken?

Fortbildung am Wochenende

Chef hat mal wieder beschlossen, dass ich noch nicht schlau genug bin und mich etwas fortbilden muss. Sehr nett von ihm. Seine Auswahl fiel, wie bereits die letzten beiden Jahre, auf die Februarveranstaltung des Darmstädter Baubetriebsseminar. Auch dies Jahr wieder in Mainz. Muss wohl schöner dort sein, als in Darmstadt, wenn die jedes Jahr wieder da hin gehen.
Wieder mal eine sehr interessante Veranstaltung mit einem top-besetztem Referententeam
(Professoren, Doktoren, aktive Richter, Richter a.D) zu aktuellen Rechtsänderungen im Bauwesen, Denkanstössen und Wissenswertem.
Nicht zuletzt natürlich auch mal wieder mit dem Umstand, dass die Veranstaltung in einem Top-Hotel stattfand, das keine Wünsche offen ließ. Am Freitagabend hab ich mich nach den Vorträgen, während
LK 2 noch unbedingt ne Runde lauftechnisch unterwegs sein musste, noch in den Pool und in die Sauna begeben, bevor am Abend das Galadiner begann. Logischerweise wieder mit Showprogramm und viel lecker Speis und Trank.
Sonnabend gings dann bis Mittag weiter mit Vorträgen und anschliessend durch die Sonne nach Düsseldorf.

Nach so viel sitzen musste ich mich dann doch noch etwas bewegen.

180224

Und da ich mit diesem Lauf das Monatsziel erreicht hatte, konnte ich mir am heutigen Sonntag ausnahmsweise mal nen sportfreien Tag gönnen und etwas länger schlafen 🙂

Faschingsumzug…

Oder heisst es doch Karnevalsumzug?
Alaf oder helau?

Hab ich mich doch am Sonntagmorgen in mein schickes Faschingskostüm geschmissen und bin die Paradestrecke rauf und runter.

180211

Die Jecken der Landeshauptstadt links und rechts der Strecke haben mir zugejubelt ob meiner tollen Verkleidung. Bin diesmal nicht schon wieder als Cowboy oder Indianer gegangen, nein ich hab mich mal als Läufer verkleidet! Was für ein originelles Kostüm.

Sind echt schon ziemlich schräg druff da im Rheinland. Behaupten, hier Blumen gepflanzt zu haben („Hier blüht es!“) und dabei ist´s doch bloss ne olle Wiese.
FakeNews

2018-02-11_03-23-03

Wie immer Sonntag´s, wenn ich mal im Rheinland bin,
gehts dann auch recht bald wieder zurück in den Süden.

2018-02-11_03-23-32

Hatte ja schliesslich für den heutigen Montag ne Verabredung mit LK 1
zum Rosenmontagsumzug hier in Ulm!

180212

wegen Hochwasser gesperrt

20180121_083948

20180121_083930

Sieht ein bisschen unaufgeräumt aus in der Landeshauptstadt

20180121_085838

180121

Kann das eigentlich sein, dass ich derzeit nicht mehr so in Form bin? Dabei bin ich noch nicht mal geschwommen! Liegts an dem immer noch nicht verschwundenen Weihnachtsspeck? Oder wirkt sich die (gefühlte) Kälte tatsächlich so stark aus?
Egal. Der Lauf fällt unter die Kategorie „Hauptsache dran bleiben“

Als der Regenbogen zwischen die Windräder einschlug…

WeChat Image_20171119220415

(aufgenommen vom Beifahrersitz aus, auf dem der Gatte saß)

hui, war das ne faule Woche…

… vor lauter schlechtem Wetter, wenig Zeit und wenig Lust…
Hilft nicht! Muss man eben am Sonntag ran.

171119

Monatsende, oder hab ich Euch schon mal auf ne Düsseldorflaufrunde mitgenommen?

Ja, hab ich schon des öfteren, aber das ist ja egal.

2017-10-31_05-45-07

So eine dröge Präsentation von Laufrunden, wie diese hier vom Sonntag,…

171029

… ist mit einigen schicken Bildchen zwischendrin doch irgendwie schicker.

2017-10-29_12-19-20

Noch recht wenig window shopper unterwegs, mag wohl an der frühen Uhrzeit gelegen haben.
Oder daran, dass es ein Sonntag war.
Die Runde vom heutigen Reformationslauf…

171031

… kann ich leider nicht schick mit Bildern unterlegen und selbst wenn ich Bilder hätte: Schick wärn sie nicht. Industriegebiet eben und Wetter war auch trüb.

Also noch ein Bild vom Sonntag

2017-10-29_12-20-20

Zu so ner Monatsauswertung am Monatsende gehört natürlich auch die statistische Auswertung.

oktober17

Yeah, wieder mal ein Laufrekord…. *gähn*

Lieber schnell noch ein Bildchen vom Sonntag

2017-10-29_12-20-09

2017-10-29_12-19-59

2017-10-29_12-19-46

ok, Bilder sind durcheinander, aber macht ja nischt….

2017-10-29_12-19-00

2017-10-29_12-16-59

Auf in den November!

Fernbeziehungssonntag

Erst zweimal am Morgen über den Rhein laufen…

170827

dann am Nachmittag nochmal mit Auto rüber und nach ner Weile ne Kaffeepause an der Mosel….

2017-08-27_07-25-21

bevor der Rhein bei Speyer nochmal zu überqueren ist und letztendlich irgendwann der Neckar kommt….
Also es kann schon ein bisschen nerven, das sonntägliche mit dem Auto-unterwegs-sein…

Allein

Wochenende heisst allein laufen…
Laufgruppe trainiert hoffentlich auch selbstständig. 🙂

Sonnabend
170722

Sonntag
170723

Aber allein laufen mag ich auch mal…
Niemand treibt unnötig das Tempo (ausser ich selber), muss mit niemandem reden, kann die Route selber entscheiden, kann nachdenken, relaxen…
Wenn ich´s Telefon mitnehmen würde, könnt ich sogar in Ruhe mal Bilder von unterwegs machen….
Nur lauf ich meist ohne Telefon..
Daher ging´s gestern Abend noch auf einen kleinen Abendspaziergang…

2017-07-23_07-23-25

2017-07-23_07-23-14

2017-07-23_07-22-52

Grand Départ – oder, Düsseldorf, hier kommste nich mehr raus

Nach jahrelangen zähen Verhandlungen mit dem Dorfältestenrat hat mein Team es geschafft: Endlich sperren die mir mal für meinen sonntäglichen Lauf die Innenstadt ab.

170702

2017-07-02_07-31-20

2017-07-02_07-31-34

Sogar beim Sicherheitskonzept haben die Dorfältesten mit gedacht und zus. Fluchtwege von der
Theo Heuss-Brücke geschaffen.

2017-07-02_07-31-11

(Ich hätte die ja eh schon lang dauerhaft dort geschaffen, spart es doch dem normalen rheinquerenden Fussgänger am Flussufer ca. 300m Laufweg.)

2017-07-02_07-30-59

Aber alles übertrieben: So viele Zuschauer kamen dann doch nicht.

2017-07-02_07-30-49

2017-07-02_07-30-39

Die Sportschau hat sogar ne Bühne aufgebaut.

2017-07-02_07-30-31

2017-07-02_07-30-09

Übertrieben haben die dann natürlich beim Rahmenprogramm.
Haben die doch tatsächlich noch als Begleitprogramm ein kleines Radrennen durchgeführt!

2017-07-02_07-30-19

Das hat schon am Sonnabend angefangen und natürlich viele Zuschauer angelockt.

2017-07-02_08-09-18

So viel, dass ich nichts davon gesehen bzw. mitbekommen habe.
Gatte und seine Frau Mutter wollten lieber shoppen gehen!
Wie so oft stand ich währenddessen vor dem Shop und vertrieb mir die Zeit mit Onlinenachrichten, als ich von einer netten Dame von einem südlichen Kontinent auf Englisch angesprochen wurde.
Wollt mich schon immer mal 10min lang über Gott (der mich übrigens liebt), meine wunderschönen blauen Augen (die Ersterer mir wohl geschenkt hat), die Liebe, Thomas Edison (den bekannten Erfinder der Evolutionstheorie) und Charles Darwin (nachdem ich die nette Dame diesbezüglich korrigieren musste) unterhalten.
Meine große Liebe erlöste mich dann irgendwann und zog mich in den nächsten Laden. *grins*

Wie gesagt, haben die mit dem Rahmenprogramm wohl etwas übertrieben. Dachte mir das schon und wollte heute zum Start meiner Rücktour nach Stuttgart extra die Innenstadt meiden und „hinten raus“.
Naja, dieses „hinten raus“ über Neuss, war wohl keine gute Idee. Anderthalb Stunden durch die Stadt gegurkt und irgendwo ne Auffahrt auf ne Autobahn gesucht. Irgendeine! Aber es waren wirklich alle (!) gesperrt und weit und breit nischt ausgeschildert, wo man sonst lang fahren könnte. TomTom wusste nischt und Google auf dem Telefon auch nichts. Die ham mich immer wieder zu den gesperrten Wegen geführt. Die Wachposten an den Absperrungen wussten logischerweise auch nicht, wie man aus der Stadt raus kommt. Eingesperrt in Düsseldorf!
Gefunden hab ich die Autobahn dann später, als ich beschlossen habe,
doch durch die Innenstadt zu fahren 🙂

Sonntagslauf

Nachdem ich nach vielen, vielen Jahren (>20), die ich nu schon im Netz unterwegs bin, rausgefunden habe, wie man Videos veröffentlicht (nicht, dass mich das vorher interessiert hätte *grins*), hab ich vor einigen Tagen ja bereits schon mal zwei kurze Videos veröffentlicht. Hab ich jetzt natürlich Maßstäbe gesetzt, an die ich mich in Zukunft logischerweise nicht halten werde. Aber ab und zu kann man das neue Medium youporn äh youtube ja mal mit einbauen.
Da ich mich aber nicht unbedingt davon unter Druck setzen lassen will, jetzt stets und ständig mit dem Telefon unterwegs zu sein, war ich gestern abend schon mal kurz unten an dem kleinen Fluss, wie auch immer der heissen möge, und hab mal den Schafen, Schiffen und Vögeln gelauscht.

Heute morgen dann unterwegs hab ich es aber doch schon wieder bereut, das Telefon nicht mitgenomen zu haben. Hätte ich tolle Bilder vom Düsseldorf Triathlon bringen können. Aber nicht wichtig, hab ja nicht mitgemacht :-), hab stattdessen mein eigenes Ding durchgezogen.

170625

%d Bloggern gefällt das: