Blog-Archive

Fahrverbote

Warnte doch heute die hiesige Presse vor zu viel Verkehr in der Stadt.
War ja auch logisch, bei Wasen, VFB Spiel, Superwetter, Sonnabendeinkaufswahn der Dorfbewohner rund um die Stadt.
Hab mich heute tatsächlich auf die Königstrasse getraut.
Menschenmassen ohne Ende. War für den heutigen Tag eigentlich angekündigt, dass man zum letzten Mal Klamotten kaufen kann?!
Wie immer, war ich zu Fuss in der Stadt. Ist ja nicht weit. Aber was mich heute echt annervte: Selbst bei diesem superschönen sonnigem Wetter, leichte Brise, hat es widerwärtig gestunken.
Müssen immer alle mit dem Auto in die Stadt fahren?! Nehmt doch den Zug! Oder den Bus!
Nun wird ja schon seit einiger hier in Stuttgart über Fahrverbote diskutiert. Diesel 4, Diesel 5… Alles Quatsch.
Wieso nicht mal wie in der guten alten Zeit ein Wochendfahrverbot für alle Stinker? Die meisten Leute haben doch eh am Wochenende nicht wirklich was wichtiges vor. Wieso kann man die Stadt nicht einfach absperren und nur noch Anwohner rein lassen? Am Stadtrand einfach ein paar Park & Ride Parkplätze mehr einrichten, die Parkplatzgebühr ist gleichzeitig die Fahrkarte für die Bahn, oder meinetwegen komplett kostenlos machen. So teuer kann das doch nicht sein und es bricht sich glaube niemand ein Bein ab, wenn man als Auswärtiger mal 15min in der Bahn sitzt, anstatt ne halbe Stunde im Stau in die Innenstadt.

Frühjahrsmüdigkeit

Während der Gatte in Dubai von einem Shoppingtempel zum nächsten rennt,

2018-04-07_01-02-54

vergnüg ich mich doch lieber hier bei sommerlichem Wetter in Feinstaubstuttart (wer hätte das gedacht: vor gerade mal 5 Wochen waren die Lauftemperaturen noch zweistellig im Minusbereich).

180407

So richtig Lust zum Laufen hab ich derzeit ja irgendwie nicht wirklich. Letzter Lauf war Ostermontag im östlichen D-Dorf, Dienstag war Rückreisetag, Mittwoch bis Freitag zu viel arbeitstechnisch zu tun und heute konnte ich mich gerade mal zu so ner kurzen Runde aufraffen. DAS MUSS ANDERS WERDEN!

FeinstaubRun

Kurz bevor ab morgen wieder Feinstaubalarm in Stuttgart ausgelöst wird und wir nur noch mit Atemmaske vor die Tür dürfen, heute noch ne kurze Prise frischer Luft genossen

180127

Fight the Feinstaub!

Ab Sonntag ist es wieder so weit. Wir Stuttgarter dürfen für die Hälfte mit der Bahn fahren, sollen das Auto stehen lassen, tragen alle Schutzmasken, der Wohnzimmerkamin bleibt kalt: Es ist Feinstaubalarm!

Passend dazu hab ich mir heute auf der Rücktour von Ulm nach Stuttgart mal den Spaß erlaubt, das absolute Verkehrshindernis zu sein:

2018-01-26_03-37-31

Wer hätte das geglaubt, es ist tatsächlich möglich, die vom Hersteller versprochenen 3,x l/100km auch auf einer längeren Strecke einzuhalten.

Als ich vor einigen Monaten meinen neuen Golf zugeteilt bekam, war ich am Anfang vom Verbrauch ja nicht wirklich begeistert. Die Reichweite ist im Vergleich zum Vorgängermodell bei „normaler“ Fahrweise um 200km zurückgegangen. Wenn ich vorher normal mit 5l/100km unterwegs war, steht der aktuelle Langzeitzähler bei 5,5. Äusserst selten, dass ich die 800km mit einer Tankfüllung erreiche. Aber daran muss man sich wohl gewöhnen. Um so öfter kommt man bei seinem besten Freund, dem Tankwart, vorbei.

Auf der Autobahn heute an die Tanke rangefahren und dort lesen dürfen, dass der Liter Diesel 1,479€ kostet. Gehts noch? Auch wenn ich mit meinem Firmenwagen ja nicht wirklich drauf achten müsste, tut mir die Kohle da dann aber doch echt leid. Muss für meine Firma ja die auch erstmal erwirtschaften?! Hab mich mit den letzten Tropfen dann nach Stuttgart Downtown geschleppt und dort 30Cent weniger bezahlt! Macht 12 Euro auf die Tankfüllung…. Wenn ich jetzt allerdings meine Fahrzeit mit berücksichtigen würde, auf der Strecke Ulm – Stuttgart +30min, wär das natürlich monetär gesehen ein schlechtes Geschäft für die Firma… Gut, dass Autofahren ja nicht zur Arbeitszeit zählt (und bei uns in der Firma eh keiner auf Arbeitszeiten achtet).

Zurück zur pot. Umweltverschmutzung:
Werd dies Wochenende das Auto stehen lassen und mich stattdessen nur laufenderweise fortbewegen! Versprochen 🙂

Feinstaub II

Stuttgart hat ja gestern Feinstaubalarm ausgelöst, wie mir die Stuttgarter Zeitung per push-up Meldung aufs Smartphone vermeldete (ich berichtete).
Was die Zeitung nicht sagte: Gilt erst ab Montag 00:00Uhr!

Kann ich ja nochmal laufen gehen.

171015

Kann man bei Feinstaubalarm nicht auch das Grillen im Schlossgarten verbieten?
Wenn man da vorbei joggt mit komplett offenen Lungen ist das irgendwie widerlich.

Dazu frag ich mich, wieso die nicht endlich das Autofahren in Stuttgart verbieten können!
Zumindest am Wochenende.
Wieso müssen die ganzen Shopping-Kings and Queens aus der Region mit ihren Spritschleudern durch die grosse Stadt fahren?
Noch schlimmer: Welchen Grund hat man, hier sonntags mit dem Auto unterwegs zu sein?! Zum Flanieren über die Königstrasse kann man die Kiste auch am Stadtrand stehen lassen und mit Bus und Bahn hin fahren.
Fahrverbote zu verhängen geht rechtlich derzeit nicht?
Na dann macht doch aus der gesamten Innenstadt Anwohnerstrassen und schon ist zumindest das Problem mit den externen Autos gelöst, Individualverkehr um 35% bis 40% reduziert. Überwachen lässt sich das ganz easy durch die grünen Anwohnerparkplaketten, die ja mittlerweile jeder Stuttgarter im Auto liegen hat.

%d Bloggern gefällt das: