Blog-Archive

Der letzte Tag II

Yogyakarta-4-024

Den Palast des Sultans haben wir ja durch die Hintertür verlassen.
Da hinten sollte es lang gehen zum Wassertempel.

Yogyakarta-4-025

Schwupps di Wupps wurden wir auch schon angesprochen und schon hatten wir wieder einen Guide…

Yogyakarta-4-026

Und das war auch wirklich gut so, denn sonst hätten wir den nie gefunden!
Er führte uns echt durch die letzten Hinterhöfe, aber nach einem kurzen Marsch waren wir auch schon da

Yogyakarta-4-027

Yogyakarta-4-028

Wer hätte das gedacht: Der Wasserpalast ist echt ne Ruine!

Yogyakarta-4-030

Yogyakarta-4-031

Yogyakarta-4-032

Yogyakarta-4-033

Yogyakarta-4-034

Yogyakarta-4-035

Yogyakarta-4-036

Yogyakarta-4-037

Yogyakarta-4-038

Yogyakarta-4-039

Irgendwie war der Guide uns dann aber doch etwas unheimlich und so verabschiedeten wir uns auch recht bald….
Er war etwas iritiert, da wir ja noch nicht wirklich alles gesehen hatten…
So verpassten wir den schicken Pool mit blauem Wasser, den andere schon mal sahen und ins Netz stellten…
Egal….

Yogyakarta-4-044

Yogyakarta-4-041

Yogyakarta-4-046

Wir haben uns dann noch im TUk-Tuk ne Weile durch die Gegend fahren lassen, um dann noch den Vogelmarkt zu sehen

Yogyakarta-4-051

ok, auf englisch höts sich interessanter an… bird market…

Yogyakarta-4-052

Yogyakarta-4-053

Yogyakarta-4-055

Tuk-Tuk fahren ist lustig

Und wer hätte das gedacht: Im Vogelmarkt gibt es deutlich mehr zu sehen, als nur Vögel!

Yogyakarta-4-059

Yogyakarta-4-061

Yogyakarta-4-062

Yogyakarta-4-064

Yogyakarta-4-067

Da wird einem auch richtiger Porno geboten

Yogyakarta-4-068

Yogyakarta-4-072

Yogyakarta-4-073

Yogyakarta-4-074

Yogyakarta-4-075

Yogyakarta-4-076

Yogyakarta-4-077

Yogyakarta-4-078

Yogyakarta-4-079

Yogyakarta-4-080

Yogyakarta-4-081

Yogyakarta-4-083

Yogyakarta-4-084

Yogyakarta-4-086

Yogyakarta-4-094

Yogyakarta-4-108

Yogyakarta-4-109

Yogyakarta-4-110

Yogyakarta-4-111

Yogyakarta-4-112

ein lustiges Bild

Yogyakarta-4-114

Yogyakarta-4-117

Wo ist der Caipi?

Yogyakarta-4-120

Yogyakarta-4-121

Und zurück gings wieder mit dem Tuk-Tuk… diesmal mit dem wohl langsamsten überhaupt…

Yogyakarta-4-133

Yogyakarta-4-136

Yogyakarta-4-139

Yogyakarta-4-140

Yogyakarta-4-142

Yogyakarta-4-143

Und so gings dann auch wieder mit em Bus zum Flughafen

Yogyakarta-4-146

Und hier mach ich jetzt auch Schluss mit Indonesien 2015.

schluchz

Der letzte Tag

Irgendwann geht wohl jeder Urlaub mal zu Ende… auch wenns nach knapp drei Wochen ist, ist´s immer noch doof.
Unser Flieger ging erst abends, so hatten wir noch etwas Zeit, noch ein wenig durch die Stadt zu streifen.

Yogyakarta-4-001

Die erste Anlaufstelle downtown ist der Palast des Sultans – Kraton.

Yogyakarta-4-002

Es war Freitag, kurz vor 13Uhr…
Eigentlich zu spät für Besichtigungen…
Aber wenn der schnöde Mamon lockt, bekommt man noch schnell einen Guide durch den Palast *grins*

Yogyakarta-4-004

Yogyakarta-4-003

Yogyakarta-4-005

Yogyakarta-4-007

Das Speisezimmer des Sultans (echt!)

Yogyakarta-4-009

Besonders interessant:
Man bekommt den gesamten Stammbaum des Sultans erzählt

Yogyakarta-4-010

(zum Glück wurden wir hinterher nicht abgefragt *g*)

Yogyakarta-4-011

Yogyakarta-4-013

Yogyakarta-4-014

So ein öffentliches Leben wär glaube nicht für Jeden das Richtige

Yogyakarta-4-015

Am Wochenende gibts hier Tanzvorstellung zu Ehren des Sultans… deswegen ist´s wohl nicht ganz so grün der Rasen.

Yogyakarta-4-016

Nebenbei bemerkt: Indonesien ist eine Republik!
Der Sultan ist da so eine Art Gouverneur…und wird zu tiefst vereehrt…. irgendwie in die Neuzeit gehangelt 🙂

Yogyakarta-4-018

Yogyakarta-4-019

Yogyakarta-4-020

Yogyakarta-4-023

Und schon waren wir auch schon durch, durch den Palast….
Haben den Hinterausgang benutzt…

Genug von Tempeln – jetzt wird´s explosiv!….

Nach dem letzten Tempelbesuch ging es mit dem gemieteten Wagen (plus Fahrer) zu einem Sightseeing Spot, der ein bisschen aufregender ist:

Merapi!

Yogyakarta-3-009

Also ehrlich gesagt, wenn ich den Beitrag auf Wikipedia zum Vulkan Merapi vorher gelesen hätte, hätte ich unseren Ausflug nach Yogyakarta wohl nochmal überdacht.

Der Merapi (Sanskrit meru  ‚Berg‘, indonesisch api ‚Feuer‘: ‚Feuerberg‘) ist ein Schichtvulkan auf der Insel Java in Indonesien. Er ist einer der aktivsten Vulkane des Landes und gilt als einer der gefährlichsten Vulkane der Welt.

Aber manchmal ist wohl ein bisschen Unwissenheit gar nicht mal so schlecht….

Yogyakarta-3-010

Yogyakarta-3-011

Yogyakarta-3-012

Yogyakarta-3-013

Yogyakarta-3-014

Yogyakarta-3-015

Unser Fahrer brachte uns zur Homebase, in der sich einige Touriführer zusammen geschlossen haben. Egal, an welches Büro an sich wendet: die haben alle das gleiche Programm und die gleichen Preise… Fahrten rund um den Vulkan.
Von kurz über mittel bis zur Langversion.
Wir haben mal die mittlere Variante gebucht (25 Euro / Jeep).

Yogyakarta-3-017

Und schon saßen wir in dem militaristischen Gefährt.

Yogyakarta-3-018

Der Fahrer sprach zwar kein Wort Englisch, trug ne schicke Wollmütze, war aber ansonsten total nett und wusste genau, von wo aus es die besten Bilder gibt.

Yogyakarta-3-019

Yogyakarta-3-020

Yogyakarta-3-021

Yogyakarta-3-022

Yogyakarta-3-023

Yogyakarta-3-024

Yogyakarta-3-025

Yogyakarta-3-026

Yogyakarta-3-027

Yogyakarta-3-029

Yogyakarta-3-032

Yogyakarta-3-033

Yogyakarta-3-034

Noch etwas bewölkt, kurze Zeit später war ich mal wieder kurz vorm Sonnenbrand.

Yogyakarta-3-035

Yogyakarta-3-036

Yogyakarta-3-037

Yogyakarta-3-038

Yogyakarta-3-039

Yogyakarta-3-040

Überreste vom letzten Vulkanausbruch

Yogyakarta-3-043

Yogyakarta-3-044

Yogyakarta-3-045

Yogyakarta-3-046

Yogyakarta-3-047

Yogyakarta-3-048

Yogyakarta-3-049

Yogyakarta-3-050

Yogyakarta-3-051

Yogyakarta-3-052

Yogyakarta-3-053

Yogyakarta-3-054

The House of Memory

Yogyakarta-3-055

Yogyakarta-3-056

Yogyakarta-3-058

Yogyakarta-3-059

Yogyakarta-3-060

Yogyakarta-3-061

Yogyakarta-3-063

Yogyakarta-3-065

Yogyakarta-3-066

Yogyakarta-3-067

Yogyakarta-3-069

Yogyakarta-3-070

Yogyakarta-3-071

Unser Fahrer wusste nicht nur, wo hinzufahren ist um die besten Bilder zu bekommen, sondern hatte er auch Spaß am Inszinieren

Yogyakarta-3-072

Yogyakarta-3-073

Und er hatte auch Spaß am Fotografieren… also mit unseren Kameras…

Yogyakarta-3-074

Beim Inszinieren der Posen war die Sprachbarriere zwischen Fahrer und uns nur ein kleines Problem… haben glaube alle Posen zu seiner Zufriedenheit hinbekommen

Yogyakarta-3-075

Yogyakarta-3-076

Yogyakarta-3-077

Yogyakarta-3-078

Yogyakarta-3-079

Unser Fahrer versuchte uns an diesem Stein irgendwas zu erklären….
Ehrlich gesagt, hab ich das Gesicht erst zu Hause beim Anschauen der Bilder realisiert 🙂

Yogyakarta-3-079

Yogyakarta-3-081

Yogyakarta-3-082

Yogyakarta-3-083

Yogyakarta-3-085

Yogyakarta-3-086

Yogyakarta-3-087

Yogyakarta-3-088

Yogyakarta-3-089

Yogyakarta-3-090

Yogyakarta-3-091

Yogyakarta-3-092

Yogyakarta-3-093

Yogyakarta-3-094

Yogyakarta-3-095

Yogyakarta-3-096

Yogyakarta-3-097

Yogyakarta-3-098

Yogyakarta-3-099

Genau hinschauen!

Yogyakarta-3-100

… es raucht….

Yogyakarta-3-101

Yogyakarta-3-102

Yogyakarta-3-103

Yogyakarta-3-106

Unser Fahrer machts vor… da kann man auch den Fuss reinstecken… beim Reinschauen ist mir die Brille beschlagen…

Yogyakarta-3-109

schön warm…

Yogyakarta-3-110

Yogyakarta-3-111

Und dann hat unser Fahrer auch noch das I Pad vom Göttergatten liebgewonnen

Yogyakarta-3-112

Yogyakarta-3-119

(wenn ich mal rausbekomm, wie man Video´s hier online stellt, werd ich den Film, den er gemacht hat, mal hochladen)

Yogyakarta-3-113

Yogyakarta-3-114

Und da sieht man tatsächlich auch Rauch aufsteigen…
eher dunkel, kein neuer Papst gewählt

Yogyakarta-3-115

Yogyakarta-3-117

Yogyakarta-3-118

Yogyakarta-3-120

Yogyakarta-3-121

Yogyakarta-3-122

Yogyakarta-3-123

Yogyakarta-3-124

Yogyakarta-3-126

Yogyakarta-3-129

Yogyakarta-3-131

Yogyakarta-3-132

Yogyakarta-3-133

Und schon wieder zwingt der Fahrer mich zum Posieren

Yogyakarta-3-134

Yogyakarta-3-135

Yogyakarta-3-137

Yogyakarta-3-139

Yogyakarta-3-140

Yogyakarta-3-141

Yogyakarta-3-142

Yogyakarta-3-143

Yogyakarta-3-144

Yogyakarta-3-145

Yogyakarta-3-146

Yogyakarta-3-147

Yogyakarta-3-148

Yogyakarta-3-149

Yogyakarta-3-151

Yogyakarta-3-153

Yogyakarta-3-154

Yogyakarta-3-155

Yogyakarta-3-156

Yogyakarta-3-150

und schon waren wir wieder in der Homebase…
Wie schnell doch so anderthalb Stunden vergehen können und wie viele Bilder man in dieser Zeit machen kann!
(hab hier grad mal die Hälfte der tatsächlich geknippsten geposted *g*)

Borobudur… schon wieder ein Tempel

Yogyakarta-2-001

Yogyakarta-2-002

Yogyakarta-2-003

Yogyakarta-2-005

Yogyakarta-2-006

Yogyakarta-2-007

Yogyakarta-2-008

Wiki sagt:
„Die kolossale Pyramide befindet sich rund 25 Kilometer nordwestlich von Yogyakarta auf der Insel Java in Indonesien. Borobudur wurde 1991 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Sie gilt als das bedeutendste Bauwerk des Mahayana-Buddhismus auf Java. Gebaut wurde die Stupa vermutlich zwischen 750 und 850 während der Herrschaft der Sailendra-Dynastie. Als sich das Machtzentrum Javas im 10. und 11. Jahrhundert nach Osten verlagerte (vielleicht auch in Verbindung mit dem Ausbruch des Merapi 1006), geriet die Anlage in Vergessenheit und wurde von vulkanischer Asche und wuchernder Vegetation begraben. 1814 wurde sie wiederentdeckt, aber erst im Jahr 1835 brachten Europäer sie wieder ans Tageslicht….“

Yogyakarta-2-009

Yogyakarta-2-010

Yogyakarta-2-011

Yogyakarta-2-012

Yogyakarta-2-013

Yogyakarta-2-014

Yogyakarta-2-015

Yogyakarta-2-016

Yogyakarta-2-017

Yogyakarta-2-018

Yogyakarta-2-019

Yogyakarta-2-023

20150115_040327

Yogyakarta-2-024

Yogyakarta-2-025

Yogyakarta-2-026

Yogyakarta-2-027

Yogyakarta-2-029

Yogyakarta-2-030

Yogyakarta-2-031

20150115_044057

Yogyakarta-2-032

Yogyakarta-2-034

Yogyakarta-2-033

Yogyakarta-2-035

Yogyakarta-2-036

Yogyakarta-2-037

Yogyakarta-2-038

Yogyakarta-2-039

Yogyakarta-2-040

Yogyakarta-2-041

Yogyakarta-2-042

Yogyakarta-2-043

Yogyakarta-2-044

Yogyakarta-2-045

Yogyakarta-2-046

Yogyakarta-2-047

Yogyakarta-2-048

Yogyakarta-2-049

Yogyakarta-2-050

Yogyakarta-2-051

Yogyakarta-2-053

Yogyakarta-2-054

Yogyakarta-2-055

Yogyakarta-2-057

Yogyakarta-2-059

Yogyakarta-2-061

Yogyakarta-2-062

Yogyakarta-2-063

Yogyakarta-2-064

Yogyakarta-2-065

Yogyakarta-2-066

Yogyakarta-2-067

Yogyakarta-2-068

Yogyakarta-2-069

Yogyakarta-2-070

Yogyakarta-2-071

Yogyakarta-2-072

Yogyakarta-2-073

Yogyakarta-2-075

Yogyakarta-2-076

Yogyakarta-2-077

Yogyakarta-2-078

Yogyakarta-2-080

Yogyakarta-2-081

Yogyakarta-2-082

Yogyakarta-2-083

Yogyakarta-2-084

Yogyakarta-2-085

Yogyakarta-2-087

Yogyakarta-2-088

Yogyakarta-2-089

Yogyakarta-2-090

Yogyakarta-2-091

Yogyakarta-2-092

Yogyakarta-2-093

Yogyakarta-2-094

Yogyakarta-2-095

Yogyakarta-2-096

Yogyakarta-2-097

Yogyakarta-2-098

Yogyakarta-2-099

Yogyakarta-2-100

Yogyakarta-2-101

Yogyakarta-2-102

Prambanan

Bali-7-027


Wiki sagt: „Prambanan ist die größte hinduistische Tempelanlage Indonesiens und befindet sich etwa 18 km östlich von Yogyakarta auf der Insel Java. Errichtet wurde Prambanan um das Jahr 850, entweder unter Rakai Pikatan, einem König von Mataram, oder unter Balitung Maha Sambu während der Sanjaya-Dynastie. Schon bald nach seiner Fertigstellung wurde der Tempel verlassen und begann zu verfallen….“

Bali-7-028

Bali-7-029

Bali-7-030

Bali-7-031

Bali-7-032

Bali-7-033

Bali-7-034

Bali-7-035

Bali-7-036

Bali-7-038

Bali-7-039

Bali-7-040

Bali-7-041

Bali-7-042

Bali-7-043

Bali-7-044

Bali-7-045

Bali-7-046

Bali-7-047

Bali-7-049

Bali-7-050

Bali-7-052

Bali-7-053

Bali-7-054

Bali-7-055

Bali-7-056

Bali-7-057

Bali-7-058

Bali-7-059

Bali-7-060

Bali-7-061

Bali-7-062

Bali-7-063

Bali-7-064

Bali-7-067

Bali-7-068

Bali-7-069

Bali-7-071

Bali-7-072

Bali-7-073

Bali-7-075

Bali-7-076

Bali-7-078

Bali-7-079

Bali-7-080

Bali-7-082

Bali-7-083

Bali-7-084

Bali-7-085

Bali-7-086

Bali-7-087

Bali-7-089

Bali-7-090

Bali-7-092

Bali-7-093

Bali-7-095

Bali-7-096

Bali-7-097

Bali-7-098

Bali-7-099

Bali-7-100

Bali-7-101

Bali-7-102

Bali-7-103

Bali-7-104

Bali-7-105

Bali-7-106

Bali-7-107

Bali-7-108

Bali-7-109

Bali-7-110

Bali-7-111

Bali-7-112

Bali-7-115

Yogyakarta

oder auch Jogjakarta…. der Abschluss unserer Reise.
Ein kurzer Überblick

Bali-7-002

Wiki sagt: „Yogyakarta (Kurzform Yogya, andere Schreibweise Jogjakarta) ist eine Stadt im Zentrum der indonesischen Insel Java.

Die Stadt bildet zusammen mit der Nachbarstadt Surakarta das Zentrum der traditionellen javanischen Kultur und ist aufgrund ihrer zahlreichen Universitäten auch das Bildungszentrum des Archipels.

Im Jahr 2004 lebten in Yogyakarta 511.744 Menschen auf 32,8 km². Die Bevölkerung des gesamten Stadtgebietes, das sich bis weit auf die beiden angrenzenden Regierungsbezirke (Kabupaten) Sleman und Bantul erstreckt, wird auf ca. 1,5 Millionen geschätzt.

Während des Indonesischen Unabhängigkeitskrieges 1945–1949 war Yogyakarta Hauptstadt Indonesiens“

Bali-7-003

Bali-7-004

Bali-7-005

Bali-7-006

Bali-7-007

Bali-7-008

Bali-7-009

Bali-7-010

Bali-7-011

Bali-7-012

Bali-7-013

Bali-7-014

Bali-7-015

Bali-7-016

Bali-7-017

Bali-7-018

Bali-7-019

Bali-7-020

Bali-7-021

Bali-7-022

Bali-7-023

Abschied von Bali

Auch die schönste Zeit ist meist irgendwann mal vorbei.
Nach knapp zwei Wochen mussten wir die Insel wieder verlassen…

Bali-6-002

schluchz

Bali-6-004

Bali-6-005

Bali-6-006

Bali-6-007

Bali-6-008

Bali-6-009

Bali-6-010

Bali-6-011

Bali-6-012

Bali-6-013

Bali-6-014

Bali-6-015

Bali-6-016

Bali-6-018

Bali-6-020

Bali-6-021

Bali-6-024

Bali-6-025

Bali-6-026

Bali-6-027

Bali-6-028

Bali-6-029

Bali-6-030

Bali-6-031

Bali-6-033

selbst auf so einem kurzen 1h20min Flug wird ne Kleinigkeit serviert… auch wenns recht ungesund farbig aussieht. Ich fands einigermaßen ok.

Bali-6-034

Der Anflug auf unser Ziel lässt Schlimmes erwarten.

Bali-6-035

Bali-6-036

Bali-6-037

Bali-6-038

Bali-6-039

Bali-6-044

Es regnet!… und hat den Abend auch nicht mehr aufgehört

Bali-6-040

Aber egal: Willkommen in Yogyakarta!

Bali-6-041

Mal mit „J“ und mal mit „Y“ geschrieben…

Bali-6-042

Bali-6-043

Sonnenuntergang… mal wieder

weils beim letzten Mal ja so schön war: gehen wir mal wieder zurück zum Strand am Abend
Gerade noch rechtzeitg angekommen nach unserem Spaziergang zum Hafen…

Bali-5-092

Gleicher Strand wie beim letzten Mal, nur etwas mehr nördlich… da wo man eigentlich auch baden könnte

Bali-5-093

Wieder viele Besucher da… den Tag über sinds meist nicht ganz so viele

Bali-5-094

Bali-5-095

Bali-5-096

Bali-5-097

Bali-5-098

Bali-5-099

Bali-5-100

Bali-5-101

Bali-5-102

Bali-5-103

Bali-5-105

Bali-5-106

Bali-5-108

Bali-5-109

Bali-5-110

Bali-5-111

Bali-5-113

Bali-5-114

Bali-5-115

Bali-5-116

Bali-5-117

Bali-5-118

Bali-5-119

Bali-5-120

Bali-5-122

Bali-5-124

Bali-5-125

Bali-5-128

Bali-5-131

Bali-5-132

Bali-5-133

Bali-5-133

Bali-5-138

Bali-5-140

Bali-5-143

Der Hafen von Bali

Bali-5-020

Als wir letztes Jahr in Indonesien waren, ging es ja einige Tage auf die Nachbarinsel Lombok, bevor wir mit der Fähre 6 Stunden megamässig entspannt auf Bali ankamen… klick den Link für Teil 1 der wunderschönen Bilder vom letzten Jahr oder
diesen Link für Teil 2 der noch schöneren Bilder vom letzten Jahr

Dummerweise hatte man uns damals auf die Fähre nach Padangbai gelotst, so dass wir ca. 50km von unserem eigentlich Wunschhafen in der Nähe von Kuta gestrandet waren…. Gestrandet ist das richtige Wort, denn dort in Padangbai ist eigentlich nichts… wirklich nichts….
Mitten in der Prärie gelandet, konnten wir durch Einsatz von ein bisschen Geld, das Problem lösen und uns mit einem Privattaxi nach Kuta fahren lassen.

Dies Jahr hatte ich mir vorgenommen, dass wir uns zumindest mal den ursprünglich geplanten Hafen anschauen…
Also ins Taxi gesetzt und los!

Was soll ich sagen: Für den Göttergatten war das Nachfolgende das eigentliche Highlight der Tour

Bali-5-019

Es gibt dort nichts zu sehen in diesem Hafen!
Man kommt nicht an die Promenade und grossartig Boote bestaunen konnte man auch nicht.
Dummerweise war unser Taxi auch schon wieder weg und so beschlossen wir, uns nach einer kleinen Stärkung…

Bali-5-021

… wieder auf den Weg zu machen. Zu Fuss.
Die oben abgebildete Stärkung hat die nette Dame auf Wunsch des Göttergatten als Eigenkreation aus verschiedensten Früchten angefertigt.
Sagen wir mal so: Es schmeckte süss… verdammt süss

Auf dem Weg hin zum Hafen darf man übrigens noch so eine Art Eintritt bezahlen… oder Maut… oder Strassenabzocke?

Bali-5-022

Bali-5-023

Bali-5-024

Zwischenstopp zum Beten kann ja nicht schaden

Bali-5-025

Bali-5-026

Zurück gings auf weiten Teilen auf der Autobahn zu Fuss!

Bali-5-027

Bali-5-028

Von hier aus gabs aber Boote zu sehen

Bali-5-030

Bali-5-031

Bali-5-032

Bali-5-033

Bali-5-035

Bali-5-036

Was dot auf diesem wohl künstlich angelegten Areal stattfindet, haben wir nicht rausbekommen

Bali-5-037

Bali-5-038

Bali-5-039

Bali-5-040

Bali-5-041

Bali-5-043

Bali-5-044

Bali-5-045

Bali-5-046

Bali-5-050

Das nennt man wohl Mangrovenwälder (?)

Bali-5-051

Bali-5-052

Sowas hatten wir uns letztes Jahr schon mal in der Nähe von Surabaja angesehen… damals aber noch Eintritt bezahlt 🙂

Bali-5-053

Immer wieder trifft man auf Bali auf Tempelanlagen… oder ehemalige…

Bali-5-054

Bali-5-055

Bali-5-056

Bali-5-057

Bali-5-058

Bali-5-059

Bali-5-060

Das sind tatsächlich Krebse, die sich in der Sonne aalen

Bali-5-061

Bali-5-062

Was ich ja bei unseren oft planlosen Fussmärschen immer besonders mag ist die Tatsache, das man dann auch mal unerwartete Orte sieht

Bali-5-063

Diese Tempelanlage wurde erst 2012 errichtet, sponsored by einer Firma!
Findet man öfter mal in Asien…

Bali-5-065

Bali-5-066

Bali-5-067

Bali-5-068

Faszinierend, dass im Hof der buddistischen Tempelanlage (Buddisten sind mit nur 0,6% der Bevölkerung auf Bali in der Minderheit) auch noch ein kleiner Bet-tempel der hinduistischen Glaubensmehrheit auf Bali mit stehen darf (auf dem Bild ganz links in der Ecke)….
Religion verbindet…

Bali-5-081

Bali-5-070

Bali-5-071

Bali-5-072

Bali-5-073

Bali-5-075

Bali-5-076

20150112_095626

Bali-5-077

Der betende Man auf dem nachfolgenden Bild hat sich selber die Karten bzw. viel mehr die Steine gelegt.
Während des Betens warf er immer wieder Steine in die Luft und schaute, wie sie gefallen sind.

Bali-5-078

Bali-5-079

Bali-5-080

Bali-5-082

Und weiter ging´s, dem Verkehr folgend

Bali-5-084

Der Anteil der Mopedfahrer ist verdammt hoch

Bali-5-088

Bali-5-090

Bali-5-091

Keine Bilder hab ich von den unzähligen kleinen Geschäften und Schreinerwerkstätten (balinesische Möbel sind sehr schick und zu recht berühmt), in die mich Göttergatte auf dem weiteren Rückweg noch schleppte.
War ein bisschen angefressen, weil ich noch unbedingt zum Sonnenuntergang am Strand sein wollte… mal wieder… aber davon im nächsten Artikel….

Hoteldach II

Hatte ja schon vom Smartphone aus das eine oder andere Bildvom Hotel geposted…
Hier nu nochmal die Lumixbilder

Bali-5-001

Bali-5-002

Da hinten ist das Wasser zu sehen

Bali-5-003

Bali-5-004

Bali-5-005

Bali-5-006

Bali-5-007

Bali-5-008

Bali-5-009

Bali-5-010

Blick in den Innenhof

Bali-5-011

Bali-5-012

Bali-5-013

Bali-5-014

Bali-5-015

Bali-5-016

Bali-5-017

Bali-5-018

Sonnenuntergang in Kuta – schöne Fehlfarben

Göttergatte hat nicht wirklich verstanden, warum ich mir unbedingt den Sonnenuntergang am Strand ansehen wollte….
Aber ich war mir sicher: So viele wartende Leute können doch nicht irren!

Bali-4-002

Der Strand in Kuta ist mit Sicherheit nicht der schönste, wenn man einen Badeurlaub machen will.
Zum Baden sind wir auch extra nach Sanur Beach gefahren.
Am Strand von Kuta ist es windig und Strömungen sind wohl nicht so angenehm und dazu gefährlich.

Aber für Sonnenuntergänge ist es definitiv der richtige Place to be!

Bali-4-003

Bis zum Spekatakel kann man sich ja noch ein bisschen die Zeit vertreiben (ich mit fotografieren und Bier trinken *g*)

Bali-4-004

Bali-4-005

Bali-4-007

Bali-4-008

Bali-4-009

Bali-4-010

Bali-4-011

Die rote Fahne dort weist auf´s Badeverbot hin

Bali-4-013

Bali-4-014

Bali-4-015

Bali-4-016

Bali-4-017

Bali-4-018

Bali-4-019

Bali-4-021

Bali-4-022

Bali-4-023

Bali-4-024

Bali-4-026

Bali-4-027

Bali-4-028

Bali-4-029

Bali-4-030

Bali-4-031

Bali-4-032

Bali-4-034

Bali-4-035

Bali-4-036

Bali-4-037

Bali-4-038

Bali-4-039

Bali-4-040

Bali-4-041

Bali-4-042

Bali-4-043

Bali-4-044

Bali-4-045

Bali-4-046

Bali-4-047

Bali-4-048

Bali-4-049

Bali-4-051

Bali-4-053

Bali-4-054

Bali-4-055

Bali-4-058

Bali-4-059

und spätestens hier hat es auch Herrn Göttergatten erwischt

Bali-4-061

Bali-4-062

Bali-4-063

Bali-4-064

Bali-4-065

Bali-4-066

Bali-4-067

Bali-4-068

Bali-4-069

Bali-4-070

Bali-4-074

Bali-4-077

Bali-4-079

Bali-4-081

Tanah Lot

Auch hier wieder der Link zu Wiki: Pura Tanah Lot – auf deutsch auch „Meerestempel“ genannt – ist ein Hindutempel an der Küste im Südwesten der indonesischen Insel Bali. Wörtlich übersetzt bedeutet Tanah Lot „Land inmitten des Meeres“.

Vorbei an Reisfeldern ging es mit dem Taxi deutlich verspätet los…. Mal ausschlafen is ja auch wichtig….

Bali-3-004

Für ein bisschen mehr als 100.000 Rupien (rd. 7€) ging es mit dem Taxi
(Achtung Bali Reisende… unbedingt nach Möglichkeit immer die Blue-Bird-Gruppe wählen… sind die einzigen, die mit Taxameter fahren… bei allen anderen kostets doppelt so viel, wenn man gut verhandelt hat, ansonsten noch mehr)
zum rund eine halbe Fahr-Stunde von Kuta entfernten Tempel am Meer… naja, haben aufgrund Stau ne Stunde gebraucht, aber was solls.

Bali-3-005

Bali-3-006

Haben für zwei Personen 65.000 Rupien bezahlt. Im Netz findet man deutlich geringere Eintrittspreise (3.000) angegeben.
Entweder haben die massiv angezogen oder wir wurden mal wieder abgezogen 🙂

Bali-3-009

So nen kleinen Racker haben wir die Tage zuvor schon mal auf der Kaffeeplantage gesehen… schlafen nur und machen nebenbei noch Kaffee…

Bali-3-010

Bali-3-011

Logischerweise gibts auf dem Weg zum eigentlichen Tempel noch jede Menge Krimskrams zu kaufen

Bali-3-012

Bali-3-013

Bali-3-014

Bali-3-016

Bali-3-017

Bali-3-018

Immer noch nischt zu sehen, ausser Leuten

Bali-3-019

Viele Leute

Bali-3-020

Das isser, der Tempel

Bali-3-021

Bali-3-022

Bali-3-023

Bali-3-024

Eigentlich sollte man den Tempel ja zum Sonnenuntergang besuchen.
Wie man sieht, war´s recht bewölkt, so dass ich mir von diesem Vorschlag nichts versprochen habe.
Ein Fehler, wie man später sehen kann.

Bali-3-025

Bali-3-026

Trockenen Fusses kommt man da nicht rüber.

Bali-3-027

Bali-3-030

Bali-3-032

Bali-3-033

Bali-3-034

Ich las in einem Reiseführer im Netz, dass man von Tanah Lot den Strand entlang nach Kuta zurück laufen könnte….

Bali-3-035

Wieder ein Fehler, wie man hier sieht. Sollte mir angewöhnen, google maps vorab zu fragen… da sieht man das sehr schön, dass es wohl nicht geht….

Bali-3-036

Bali-3-038

Bali-3-039

Oben auf dem Felsen gabs für den Göttergatten noch eine kleine Stärkung

Bali-3-042

Bali-3-044

Bali-3-046

Ein Tip für die Touris, die den Eintritt sparen wollen: einfach hinten rein kommen über den Golfplatz

Bali-3-047

Den Ausgang haben wir zumindest genutzt.

Bali-3-049

Bali-3-050

Eigentlich steht dort „Betrteten verboten – Bereten auf eigene Gefahr“ auf einem Schild. War uns egal.

Bali-3-051

Ein schöner Golfplatz

Bali-3-052

Bali-3-053

Bali-3-054

Der Eingang zum Golfplatz

Bali-3-055

Bali-3-056

Bali-3-057

Bali-3-058

Bali-3-059

Bali-3-060

oops… Gehweg zu Ende

Bali-3-061

Göttergatte denkt wohl grad dran, wie er an die Dinger ran kommt *g*

Bali-3-062

Der Rückblick in die Richtung aus der wir gekommen sind, verrät mir so langsam, dass wir doch hätten bleiben sollen um den Sonnenuntergang zu bestaunen…

Bali-3-064

Bali-3-065

Bali-3-067

Bali-3-068

Bali-3-069

Bali-3-070

Einsam und verlassen diese kleine Tempelanalge…

Bali-3-071

Spätestens bei diesem Blick hab ich´s richtig bereut, nicht in Tanah Lot geblieben zu sein

Bali-3-072

Bali-3-073

Bali-3-074

Bali-3-075

Eigentlich war ja der Plan, so weit zu laufen wie wir wollen und uns dann einfach ein Taxi zu nehmen.
Dumm nur, dass es dort keine gab und unsere Versuche, per Telefone uns eines zu bestellen, waren auch sehr erfolglos

Bali-3-078

Bali-3-079

Bali-3-081

Bali-3-082

Bali-3-084

Bali-3-085

Naja, nach ca. 3 Stunden Fussmarsch hielt jemand an, der uns für 150.000 Rupien die restliche Strecke wieder ins Hotel fuhr…. hat uns dann wohl noch weitere Acht Stunden Marsch erspart 🙂
Wär ja normalerweise nicht das Problem, aber die Strassen haben dummerweise keinen Bürgersteig, Strassenlampen gibts auch nicht und der Verkehr ist dauerhaft die ganze Nacht durch einfach nur schrecklich….

Rücktour

Auf dem Rückweg vom grossen Tempel waren wir mittlerweile ziemlich k.o., was uns aber doch nicht von der letzten kleinen Tempelanlage fernhielt… liegt ja auf dem Weg

Bali-2-170

20150106_094229

Bali-2-171

Bali-2-173

Bali-2-174

Bali-2-175

… shoppen unterwegs am Strassenrand ist natürlich auch noch drin…

Bali-2-177

Bali-2-179

Hab erstens vergessen wie die Stadt hiess und zweitens auch noch dazu, welchen Namen der Tempel trägt…
Aber dafür gibts ja das Internet: „Kerta Gosa – Halle der Gerechtigkeit“
in der kleinen Stadt Klungkung (heute Semapura)

Bali-2-181

was aber auch egal ist…. war mit 2€ (oder so) recht günstigt….

Die Form von irgendwelchen Bauwerken kommentier ich jetzt mal nicht *frechgrins*

Bali-2-182

Bali-2-183

Bali-2-184

Bali-2-185

Bali-2-186

Bali-2-187

20150106_103512

20150106_102248

20150106_101601

20150106_101420

20150106_101407

20150106_101231

20150106_101129

20150106_101049

20150106_101020

Bali-2-189

20150106_105700

Bali-2-190

Bali-2-191

Pura Agung Besakih

Wiki schreibt „… Pura Besakih ist das bedeutendste auf der Insel Bali gelegene hinduistische Heiligtum in Indonesien und „Muttertempel“ aller balinesischer Tempel. Der Tempel wurde vermutlich im 8. Jahrhundert gegründet und liegt auf rund 950 Meter Höhe am Südwesthang des Gunung Agung, einem nach wie vor aktiven Vulkan. …“

und so verschlug es auf unserem 12 Stunden-Trip natürlich auch hierher….

Bali-2-113

Eintritt frei, wie man uns vorher berichtete, allerdings besteht die Verpflichtung, sich die Anlage mit einem Guide anzusehen.
Und man möge doch bitte schön eine Spende hinterlassen.
Die kann man sich selber aussuchen und gleich ins dafür vorgesehene Buch eintragen.
Hier kann man praktischerweise dann auch gleich sehen, dass sich diese Spenden (für Ausländer) an einem Niveau orientieren, die weit jenseits eines normalen Eintritts in Indonesien orientieren.
60 Euro für zwei Personen, wie es das Buch als Durchschnitt benannte, hielten wir dann doch für etwas übertrieben und haben uns mit den Spendeneintreibern auf 40 geeinigt…. die sparsamen Schwaben wieder.

Bali-2-114

Bali-2-115

Wie man an der Rückansicht vom Göttergatten sieht, hier mal wieder die Küchentuchtragepflicht

Bali-2-116

Bali-2-117

Was den oen erwähnten Spendeneintritt für Ausländer angeht: Die einheimischen kommen übrigens durch einen Seiteneingang, wie wir hinterher feststellen konnten.

Bali-2-118

Bali-2-119

Bali-2-120

Bali-2-122

Bali-2-124

Bali-2-125

Bali-2-126

Bali-2-127

Bali-2-128

Bali-2-129

Bali-2-130

Bali-2-133

Bali-2-134

Bali-2-135

Bali-2-136

Bali-2-137

Bali-2-138

Bali-2-139

Bali-2-141

Bali-2-140

Bali-2-142

Bali-2-143

Bali-2-145

Bali-2-146

Bali-2-149

Bali-2-150

Bali-2-151

Bali-2-152

Bali-2-153

Bali-2-154

Bali-2-157

Bali-2-158

Bali-2-159

Bali-2-160

Bali-2-161

Bali-2-162

Bali-2-163

Bali-2-164

Kaffeesatzleserei

Bali-2-048

Weiter geht´s auf unserem 12 Stundentrip.
Auf dem Weg vom Elefantempel zum nächsten Highlight der Reise meinte unser Fahrer, wir müssen unbedingt und noch anschauen, wie man Kaffee macht.
Ist auch kostenlos und probieren kann man da auch!

Die Dame auf dem ersten Bild röstet gerade auf die traditionelle Arte und Weise.

Die ganze Anlage herrlich gelegen

Bali-2-049

Bali-2-052

Bali-2-053

Bali-2-050

Eine Reihe ist Kaffee, die andere Tee

Bali-2-051

Hinterher kann man die verschiedenen Sorten natürlich auch käuflich (überteuert) erwerben… 🙂

Was wir auch gemacht haben, zumindest ein bisschen Tee, denn der Kaffee war vergleichbar mit Rondo….
Aber was soll´s: Die haben da ne richtig schöne Anlage und die Erklärungen, die die geliefert haben zum Kaffeeanbau waren ja auch sehr interessant.

Bali-2-056

Bali-2-054

Bali-2-055

Bali-2-058

Bali-2-059

Bali-2-060

Bali-2-061

Bali-2-062

Bali-2-063

Bali-2-064

Bali-2-066

Bali-2-067

Bali-2-071

Bali-2-073

Wiki sagt: „Der Batur ist ein aktiver Schichtvulkan im Zentrum zweier konzentrischer Calderen im Kreis Bangli auf der indonesischen Insel Bali.“

Bali-2-076

Bali-2-078

Bali-2-079

Bali-2-080

Bali-2-081

Bali-2-083

Bali-2-084

Bali-2-085

Bali-2-087

Hier kommen langsam die Wolken runter

Bali-2-088

Bali-2-089

Bali-2-090

Bali-2-091

Bali-2-093

Bali-2-094

Bali-2-096

Bali-2-098

Bali-2-100

hier links gabs ein völlig überteuertes Mittagessen

Bali-2-102

Sparen wir uns die Bilder davon und fahren schnell zum nächsten Highlight der Tour

Bali-2-103

Bali-2-107

Bali-2-109

Auf nach Besakih

Bali-2-112

Aber davon beim nächsten Mal mehr….

Elefanten auf Bali – Goa Gajah

Bali-2-001

Wir hatten ja unseren Urlaub nicht wirklich grossartig durchgeplant.
Lediglich Flug und Hotels war vorab gebucht. Alles Andere vor Ort organisiert…

Gerade in Kuta auf Bali gibt es alle 100m die „offiziellen Tourismus Büros“.
Die organisieren einem ne Tour.
Die haben normalerweise Ihre Standardtouren zu den Touristik-Spots. Muss man wissen, dass die Einen natürlich meist zu den Orten fahren, wo noch eventuell Zusatzverdienste winken… also wo der Otto-Normal-Touri seine Kohle breit unters Volk streuen kann (und der Touranbieter mit Sicherheit auch hinten rum mit abgreift… aber sei es drum).
So eine Tour haben wir gemacht….
Wir zu zweit, Auto mit Fahrer für umgerechnet 40€ für 12 Stunden.

You wanna go to a batik production place, don`t you?

Und schon waren wir da….

Bali-2-003

Wie einige andere Tourigruppen auch.

Alles handgemachte schicke bunte Hemden, Tücher, Wandbehänge….
(dass genau die gleichen Dinger massenhaften in vielen Läden verteilt übers Land teilweise günstiger zu haben sind, lässt mich natürlich an dem „handgemacht“ zweifeln…
aber auch hier wieder: sei es drum….

Bali-2-004

Bali-2-005

Bali-2-006

Allein die Fahrt durch die Gegend ist für den Normaleuropäer schon faszinierend

Bali-2-007

Bali-2-008

Der Elefantentempel oder die Elefantenhöhle Goa Gajah

Bali-2-009

Bali-2-010

Bali-2-011

Bali-2-012

Bali-2-013

Bali-2-014

Bali-2-015

Bali-2-016

Wie in den meisten Tempelanlagen in Indonesien durfte man sich am Eingang noch einen schickes Küchentuch um die Hüften binden, wie man am Göttergatten im nachfolgenden Bild erkennen mag

Bali-2-017

In der Höhle an sich sollte man glaube keine Bilder machen, wie ich hinterher erfahren habe…

Bali-2-018

Bali-2-019

Ob hier tatsächlich mal Elefanten im Pool sich vergnügten, kann ich nicht mit abschliessender Sicherheit sagen

Bali-2-020

Und da so ein Elefantentempel ja allein nicht ausreicht, gibts gleich noch einen kleinen für Budha

Bali-2-021

Bali-2-022

Bali-2-023

Göttergatte ist mal wieder fasziniert vom Obstangebot

Bali-2-024

Bali-2-025

Ein wirklich schöner Ort

Bali-2-026

Bali-2-027

Bali-2-028

Bali-2-029

Bali-2-030

Bali-2-031

In Deutschland würde man für so einen Park wohl 25 Euro Eintritt bezahlen. In Goa Gajah werden nur wenige Euro verlangt…

Bali-2-032

Bali-2-033

Bali-2-034

Hier wurde ich zum ersten Mal mit heiligem Wasser bespritzt und mir wurden zum ersten Mal einige Reiskörner auf die Stirn und den Hals geklebt.
Dass es mir danach unheimlich viel besser ging, kann ich nicht behaupten… ging mir ja vorher auch nicht schlecht *grins*

Bali-2-035

(Sieht echt doof aus… aus nachvollziehbaren Gründen hier keine Bilder davon *g*)

Bali-2-036

Bali-2-037

Bali-2-038

Bali-2-039

Bali-2-040

Logischerweise kann man an diesem Spot sich auch mit Souvenirs eindecken….

Bali-2-041

(was Göttergatte dann auch tat)

Bali-2-042

Bali-2-043

Weiter geht´s zum nächsten Highlight der Tour

Bali-2-044

Bali-2-045

Bali-2-046

aber erst im nächsten Artikel *g*

Bali-2-047

Ubud

Weiter mit unserem Tagesauflug, der uns nach dem Zoobesuch auch zum Affentempel brachte

Bali-1-087

Bali-1-088

Bali-1-089

Bali-1-090

Nicht zu verwechseln mit dem Affentempel Uluwatu direkt an der Südspitze von Bali, den wir berets letztes Jahr besucht hatten
(hier gehts zum Beitrag vom letzten Jahr)

Bali-1-091

Bali-1-092

Bali-1-093

Bali-1-094

Bali-1-095

Bali-1-096

Bali-1-097

Diese kleinen Dinger sind auf Bali heilig…

Bali-1-098

Bali-1-099

Bali-1-100

Bali-1-101

Bali-1-102

Bali-1-103

Bali-1-104

Bali-1-105

Bali-1-106

Bali-1-107

Bali-1-108

Bali-1-109

Bali-1-110

Bali-1-111

Bali-1-112

Bali-1-113

Bali-1-114

Bali-1-115

Bali-1-116

Bali-1-117

Bali-1-119

Mir ist kalt!

Wieder in deutschen Landen…
Heute den ersten Tag wieder arbeiten gewesen und irgendwie ist mir den ganzen Tag schon kalt….
Schon extra in die Badewanne gelegt….
Zusätzlich kann ich mich ja noch aufwärmen beim Betrachten der Urlaubsbilder….

Bali-1-005

Von Düsseldorf gings nach Abu Dhabi, von dort nach Jakarta, von dort nach Bali…

Bali-1-006

In so einem wenig ausgebuchten Flieger bin ich noch nie gereist

Bali-1-007

Bali-1-012

Der Ablug von Jakarta aus sieht noch recht unspektakulär aus, aber ich schau ja gern aus dem Fenster

Bali-1-013

Bali-1-014

Irgendwie ist der Flieger ganz schön rumgekurvt da

Bali-1-015

Wusste wohl nicht so recht, wo hin….

Bali-1-017

Bali-1-018

letztlich hat der Pilot die Richtung dann doch gefunden… zum Glück

Bali-1-019

Bali-1-020

immer schön an der Küste lang

Bali-1-021

Bali-1-022

Bali-1-024

so langsam gewinnen wir auch an Höhe

Bali-1-028

Die Abendsonne, daher auch keine weiteren Bilder vom Anflug auf Bali…..

Bali-1-031

(keine Bange, vom Abflug gibts später welche….)

War schon recht spät, als wir in Denpasar auf Bali landeten.
Und gleich den ersten Tag wird man berumpst: Normalerweise kostet ein Taxi bis zum Hotel weniger als 5Euro (wussten wir vom letzten Jahr).
Dumm nur, wenn die offizellen Blue Bird Taxis nicht am Flughafen stehen. Noch dümmer, wenn ca. 50Leute vor einem in der Taxi-Schlange stehen und auch eine Fahrgelegenheit haben wollen… äusserst schlechte Verhandungsbasis…
So muss man eben den Preis nehmen, der einem geboten wird… ca. zehn Euro (140.000 Rubien)… naja… war mir nach 33 Stunden unterwegssein auch egal…

Der zweite Tag ging mit Abspannen und Rumgammeln auch sehr schnell von allein vorbei…
Aber so gehts nicht weiter!
Am dritten Tag haben wir ein Auto gemietet (inkl. Fahrer) für weniger als 45 Euro

Bali-1-032

Bali-1-033

und haben uns in den Zoo fahren lassen!

Bali-1-034

Bali-1-035

Bali-1-036

Bali-1-037

Bali-1-038

Bali-1-039

Bali-1-040

Bali-1-041

Bali-1-042

Bali-1-044

Bali-1-045

Bali-1-046

Bei dem hab ich mir echt die Ohren zu gehalten

Bali-1-048

Bali-1-049

Bali-1-050

Bali-1-051

Bali-1-052

Bali-1-053

Bali-1-054

Bali-1-055

Bali-1-056

Bin ja nicht wirklich ein Zooliebhaber… aber der auf Bali gefällt sogar mir….

Bali-1-057

Bali-1-058

Bali-1-059

Bali-1-060

Bali-1-061

Bali-1-062

Bali-1-063

Bali-1-064

Bali-1-065

Bali-1-067

Bali-1-068

Bali-1-069

Bali-1-070

Bali-1-071

Bali-1-072

Diese Gebetseinrichtungen findet man überall auf Bali

Bali-1-073

Bali-1-074

Bali-1-075

Bali-1-079

Bali-1-078

Bali-1-080

Bali-1-081

Bali-1-082

Bali-1-083

Bali-1-084

Bali-1-085

Bali-1-086

Bali – Die Affenshow

Über die vorhergehenden sechs Stunden Fährfahrt hab ich beim letzten Mal berichtet…. Jetzt gehts weiter auf Bali!

Urlaub…. so lang her

hatte ja noch eine weitere Urlaubsauswertung versprochen… damals vor sechs Wochen…. 🙂

Wir waren zuletzt beim letzten Tag in Jakarta.
Von hier aus gings auf die Insel Lombok… so weit südlich auf der Welt war ich noch nie…
Viel zu berichten gibts nicht von der Insel…. Lassen wir die Bilder sprechen…

Da hinten kommt schon der grossen Regen

%d Bloggern gefällt das: