Blog-Archive

Schritte

Ein grundlegender Bestandteil des Laufsports sind „Schritte“.
Einer nach dem anderen, meistens bringt jeder einzelne von denen Einen einen Schritt voran, ausser man läuft rückwärts. Und irgendwann ist man dann im Ziel und freut sich, dass man wieder einen Lauf erfolgreich absolviert hat und günstigenfalls der Statistikkeller um einige Kilometer gefüllt wurde.
Von der Goldenen Ärzteregel, dass man für ein gesundes Leben jeden Tag 10.000 Schritte machen sollte, ist man ja mittlerweile auch wieder weg, erinnerte man sich doch da dran, dass das ursprünglich nur mal ein Marketing-Gag einer japanischen Firma aus dem Jahre 1964 war, die ihre neu entwickelten Schrittzähler unters Volk bringen wollte. Heute sind die Halbgötter in weiß ja schon zufrieden, wenn man sich überhaupt noch irgendwie bewegen kann und man nicht überall hin das Auto nimmt.
Ich selbst hab eigentlich nie wirklich drauf geachtet, wieviel Schritte ich pro Tag mache, ausreichend Kilometer im Monat sind die letzten Jahre meistens auch so bei rum gekommen.
Im Gegensatz zur jahrelang verwendeten Forerunner 110 zählt meine neue 235 auch die täglichen Schritte. Grossartig fordern will Garmin einen damit nicht: die Standardeinstellung der täglich zurückgelegten Soll-Schritte steht bei 5.000. Und wenn man diese Zahl erreicht hat, kann man sich den Rest des Tages selbstzufrieden zurücklegen und den exorbitant hohen Kalorienverbrauch schnitzeltechnisch wieder ausgleichen. Ich hab das gestern zum sechszigsten Mal hintereinander geschafft. Man stelle sich das jetzt mal vor, dass ich mir in den letzten 2 Monaten dann auch jeweils ein Schnitzel reingezogen hätte :-).

Von der Schrittechallenge „699 vs. you“ (die meisten Schritte in einem Monat), bei der ich derzeit mitmache, hab ich ja schon mal berichtet. Und auch wenn ich diesen Monat wohl mehr Laufkilometer machen werde, als ich jemals zuvor hinter mich gebracht habe, bin ich auf Platz 189 derzeit gerademal im besseren Mittelfeld. Ob das daran liegt, dass meine Forerunner die Schritte während der sportlichen Läufe anstatt der oben erwähnten 70cm mit irgendwie ermittelten 1,14m bis 1,20m statistisch erfasst, keine Ahnung. Macht auch den Kohl wohl nicht wirklich fett, so hat doch die derzeit Führende knapp viermal so viel Schritte wie ich auf dem Schrittzähler.

191026

Kann man also auch mal ganz entspannt den Sonnabendlauf angehen.

%d Bloggern gefällt das: