Blog-Archive

Wenn man die guten Strecken erst noch finden muss

Um sechs aus dem Bett direkt in die Laufschuhe gefallen…
Ich wird wohl kein Morgensportler mehr… Ist mir so schwer gefallen. Aber den Rest des Tages komm ich nicht mehr dazu.
Dummerweise kenn ich mich hier noch nicht aus und auf Entdeckungstour im Dunklen zu gehen, ist auch doof.
Also von daher die einigermaßen bekannte Tour, einmal hin, einmal zurück.

Advertisements

Die Elefantenrunde

Wenn man irgendwo noch relativ neu unterwegs ist, muss man als Läufer sich seine Runde ja erst noch suchen.
Mein dritter Lauf hier in Nordhessen heute in der Mittagspause war der bislang schönste…
Auch wenn die Steigung am Anfang sich doch unerwartet lang zog und der darauffolgende Abstieg dann viel zu steil war, um da ohne zu bremsen runter zu rennen (=verschenkte Kraft ohne Pacegewinn), führte mich die Strecke heute schön durch´n Wald.
Eigentlich hätte die Strecke gar nicht so lang sein sollen heute, aber irgendwie hatte ich am Ende da noch nen Pfad erwartet, der sich dann doch erst später zeigte.

Und sieht doch echt aus, wie ein Elefant, oder?!
Und auch das Höhenprofil sieht so aus, als ob ne Schlange den Elefanten verschluckt hätte 🙂

%d Bloggern gefällt das: