Blog-Archive

VOLLSPERRUNG!!!!

Ganz so schnell, wie am Morgen durch Düsseldorf

160904

ging es auf der Rückreise von D-Dorf nach Stuttgart am Nachmittag von Stunde 2,5 bis vier nicht.
Zuerst meinte mein Navi, dass es mich vor dem typischen Sonntagsstau bei Leverkusen warnt und schickt mich die landschaftlich schönere Strecke lang.

2016-09-04_07-15-32

2016-09-04_07-15-45

Von Ausfahrt Nr. 35 an warnte man mit Hinweisschildern vor der Vollsperrung bei Ausfahrt 45 in Rheinböllen. Naja, da Navi nischt wusste und auch die Autobahn total leer war, hab ichs mal ignoriert… und mit 2 Stunden Extra-Zeit auf der Autobahn und der zugewiesenen Umleitungsstrecke bezahlt :-(.
Ist auch wichtig, ne Vollsperrung bis 22Uhr an nem Hauptreisetag zu machen.
Der Verkehrsfunk berichtete mir, dass die andere Strecke über FFM wohl aber auch nicht viel erfolgversprechender gewesen wäre.
Ärgerlich mal wieder die Deppen von Verkehrsplaner auch an anderer Stelle: Bei Ludwigsburg ham sie die Ausfahrt gesperrt… und auf einer Länge von ca. 200m auch gleich noch die rechte Spur. Wozu auch immer. Naja, nochmal 20min….
Insgesamt 6,5 Stunden, wofür man normalerweise weniger als 4 bräuchte. So bekommt man den Sonntag auch rum.

In 28 Minuten von Ulm nach Stuttgart…

Dafür arbeite ich wohl…
Also, dass man das später irgendgendwann mal mit dem Zug hinbekommt. Dafür setz ich mich am frühen Montagmorgen ins Auto und fahr von Stuttgart nach Ulm und normalerweise am Freitag nachmittag wieder zurück. 1 Stunde 10 mit Auto. Normalerweise.
Heute die bisherige Krönung: 4 Stunden gebraucht.
Sehr entspannt und relaxt, bei recht annehmbarem Wetterchen, so die ganzen Online Nachrichten Portale in Ruhe zu lesen. Das Beste war die Stuttgarter Zeitung, die mich dann informierte, dass da bei Kirchheim ein böser Unfall mit anschließender Vollsperrung war und keiner was weiss, warum, wieso und überhaupt. Aber man wusste zu berichten, dass der Stau sich jetzt auflöst. Da stand ich dann noch ca. 30 min, bis die Auto´s das vor mir gemerkt haben und sich auch in Bewegung setzten.
Dann 5 min normal fahren und schon kamen die nächsten Stauanzeigen auf den elektronischen Strassenhinweisschildern. Konnte dann zum Glück noch runter fahren und Landstrasse nutzen.
Was mich annervt: Der Unfall war wohl ca. 11:30Uhr, wie ich jetzt gelesen habe. Mein olles Navi mit Stauumfahrungssytem wusste um 13Uhr, als ich auf die Autobahn gefahren bin, wieder nischt! Das hat sich erst gemeldet, als ich an der letzten freien Abfahrt vorbei fuhr.
Wieso gibt es so ne supertolle moderne Technik, wenn die funktioniert?!
Wieso stellt sich nicht ein Polizeiwagen an die letzte freie Ausfahrt und leitet den Verkehr raus?
Wird Zeit, dass die Bahnstrecke Stuttgart – Ulm endlich fertig wird… aber dann muss ich ja nicht mehr nach Ulm?!… Mist, wieder nischt.

Stauumfahrung

Diesmal keine langweiligen Bilder vom Stau auf dem Weg nach Hause.
Diesmal gibts Bilder von der Stauumfahrung!

Stauumfahrung-002

Wieder freitäglicher Feierabendverkehr auf der A8,
so dass ich einfach mal ein bisschen über die B10 gefahren bin.

Stauumfahrung-003

Wieso ist das so, dass man auf deutschen Autobahnen immer nur im Stau steht?
Auf dem Weg zurück von Prag nach Stuttgart letzte Woche waren die Autobahnkilometer auf der tchechischen Seite extrem entspannend.
Obwohl – oder weil – dort Höchstgeschwindigkeit von 130 einzuhalten ist und alle Neese lang das Navi einen vor nem Blitzer warnt.
Die Baustellen dort sind alle sehr kurz, nicht wie in Deutschland, so gross und lang wie möglich und dann sieht man kilometerlang nicht einen Arbeiter. Dort muss die Baustelle nicht unbedingt 2km vorher angekündigt werden inkl. zugehöriger Geschwindigkeitsreduzierung.

Stauumfahrung-004
(sorry für die dreckigen Schreiben)

Dort sind die Autobahnen geradeaus gebaut.
Nicht wie in Deutschland, alle 200m ne Kurve oder ein Berg oder ein Tal.
Und dies, obwohl die Topographie dort eigentlich mit der hier in Deutschland vergleichbar ist.

Zweispurig reicht aus.
LKW`s fahren alle rechts und keiner überholt den andere LKW,
nur weil der gerade mal 5km/h langsamer am Berg fährt.
OK, sie fahren schneller als hier, aber dafür gibts auch nicht so viele davon.
Überhaupt sind die Autobahnen dort leerer als hier.
Woran das liegt?
Naja, vielleicht weil alle tchechischen LKW`s hier in Deutschland sind?
Oder überhaupt weniger Leute dort wohnen und somit weniger Auto´s fahren?
Oder liegts doch an der Maut?

Stauumfahrung-001

12€ für zehn Tage.
Also zumindest für dumme Deutsche, die das Ticket in Deutschland an der Tanke kaufen.
Laut Internet gibts die wohl auch schon für knapp acht Euro… egal.

Stauumfahrung-006

Aber so ein deutscher Stau hat ja auch was Gutes und Entpannendes…
Zumindest bei solch einem Wetterchen, wenn man drum rum fahren kann.

%d Bloggern gefällt das: