Blog-Archive

Erste Arbeitswoche rum und ein zufälliges Aufeinandertreffen

Sehr zäh wars mal wieder, die erste Arbeitswoche. Hat eine erste Arbeitswoche eines jeden Jahres wohl so an sich. Aber geschafft ist geschafft.
Die vertraglich vereinbarte Arbeitszeit weniger überschritten als sonst, sehr stolz auf mich.
Zweimal im Dunklen laufen gewesen, einmal in der Mittagspause. Insgesamt 24km. Sehr stolz auf mich.
An zwei von fünf Arbeitstagen durfte ich mich über meine Zweittätigkeit als EDV Beauftragter der Baustelle aufregen, weil die EDV nicht so wollte, wie sie sollte. Mal wieder. Sehr unschön.
Insgesamt 5 Stunden interne Besprechungen, eine beim Bauherrn die nur 20min dauerte, aber dafür sehr erfolgreich verlief… da fährt man dann auch gern mal 1,5h hin und dann auch wieder zurück. Die kürzeste Bauherrenbesprechung, an der ich je teilnehmen durfte. Hätte man vermutlich auch mit ner E-Mail machen können. Gut, dass wir von unserer Seite aus zu viert da waren und einer extra aus der Pfalz anreiste.
An vier Baustellenabenden vielleicht drei Flaschen Wein und zehn Bier getrunken. Ausserdem gabs noch drei Stück Kuchen und vier Nussecken.
Wohl nicht so gut für das Projekt „weg mit dem Weihnachtsspeck“. Sollt ich vielleicht mal drüber nachdenken.
Ne Postkarte aus Kuba bekommen. Ich liebe es, Postkarten zu bekommen (DANKE Sandra!)
Ebene gerade noch in der Stuttgarter Innenstadt bei meinem Stammfriseur gewesen. Auf dem Rückweg treff ich auf halben Weg doch tatsächlich ein mir bekanntes Gesicht… was mir hier ehrlich gesagt eher selten passiert (komm ja original nicht von hier, wohn ja erst seit 18 Jahren hier). Mit der lieben Talli hab ich vor mehr als 20 Jahren in Potsdam studiert. Und heute war sie gerade auf dem Weg, ihre Kinder von der Schule abzuholen. Unglaublich. Da wohnt sie gerade mal nen knappen Kilometer von mir entfernt. Wie kleen doch die Welt ist.
Also, zusammenfassend wars ne super erste Arbeitswoche 🙂

Advertisements

Schulferien vorbei

Woran ich das merke?
Bekomme wieder keinen Parkplatz bei mir im Viertel… 😦
Aber egal.
Die guten Vorsätze treiben die Leute dies Jahr mal wieder um.
Mehr Sport machen…
Ich mach eher weniger… hab gestern schon wieder nen Faulenztag gemacht.
Aber dafür heute meinen guten Parkplatz hier direkt vor der Tür aufgegeben und dann grad mal noch den letzten Parkplatz beim Sportstudio ergattert. Die Leute machen mehr Sport. Und ich zwing mich auch. Was jetzt nicht heissen wird, dass ich die gut 2km bis dahin mit den Sportklamotten laufen werd. Ist irgendwie bequemer mit dem Auto. Auch wenn es dann danach heisst, dass die Parkplatzsuche zurück dann etwas länger dauert. Sportstudio ist voll. Was aber ok ist. Ich weiss, hält ja bei den meisten eh nur die ersten drei Monate, wenn überhaupt und freut mich natürlich für den Studioeigner. Der hat heute erst wieder bei drei Leuten Probetraining begleiten dürfen.
Von meinem guten Vorsatz 2018 hab ich ja berichtet. Wollte ja irgendwie die Anzahl der Besuche dort etwas erhöhen. So im Schnitt 2,5 mal pro Monat wären schon toll. Mal schauen, ob ich es schaffe. Zweimal hab ich ja schon 🙂
Das Projekt vom letzten Artikel ist doch in die Hose gegangen: 5 kg weniger in 3 Tagen war wohl zu ambitioniert. Hab tatsächlich doch noch was gegessen (Frau Mutter hat mir ja eingepackt für 3 Tage *g*), so dass es jetzt dann doch nur 2,5 kg weniger waren. Naja, geb ich mir mal noch mal drei Tage drauf.

Sonntagnachmittagsspaziergang

171217

Mensch, wie trostlos hier in Stuttgart…

20171129_133558

20171129_133601

20171129_133605

20171129_145521

20171129_145615

P1190804

P1190806

P1190809

P1190813

P1190817

P1190822

P1190823

P1190824

P1190825

P1190826

P1190827

P1190828

P1190829

P1190830

P1190831

P1190836

P1190838

P1190842

P1190847

P1190848

P1190849

P1190858

P1190868

P1190928

P1190930

P1190931

P1190932

P1190933

P1190936

P1190937

20171129_132728

Je länger ich mir die Bilder hier so ansehe glaube ich fast, dass ich da was durcheinander gebracht hab und es womöglich doch nicht Stuttgart ist.

20171129_132740

P1190799

20171129_132437

Nach dem Regen, ist vor dem Regen…

Den ganzen Vormittag über kams nieselnderweise vom Himmel runter, so dass ich mich seelisch und moralisch schon drauf eingestellt habe, die übliche Anzahl meiner Sportstudiobesuche pro Monat für November zu verdoppeln (wäre dann der zweite Besuch diesen Monat *g*), aber gegen frühen Nachmittag kam tatsächlich der Planet noch ein bisschen raus… haha… Laufschuhe an!

171125

Naja, ich hätt´s ja wissen müssen: Gerade heute ist´s irgendwie ein halber Wald-Crosslauf geworden und meine Schuhe sehen demzufolge aus wie sonst was. Nun stehen sie an der Heizung, auf dass ich sie morgen früh noch hektisch in den Koffer packen muss. Hoffe, ich vergess sie nicht :-). Mit müssen sie auf jeden Fall, denn mir fehlen aufgrund der letzten faulen Novemberwochen noch immerhin 3,5km bis zum Hundertkilometermonatsziel! Und wer sich jetzt fragt, wo es hin geht: ♁28° 7′ N, 16° 43′ W.
Meld mich von dort!

Sonnabendnachmittagslangeweile

Was macht man da?
Man hat ja da so seine Verpflichtungen…. der Monatslaufstatistik gegenüber.
Und nachdem ich Donnerstag und Freitag sportlich gesehen absolut faul war, ist so ein halbsonniger Sonnabendnachmittag ja geradezu prädestiniert, um dem Abhilfe zu schaffen.
Als ich so unterwegs war, ging mir so durch den Kopf, dass ich schon lange nicht mehr
etwas länger unterwegs war. Dies Jahr noch gar nicht!… Kann man ja mal machen.

171104

Meine nachträgliche Kellerrecherche in den Laufakten ergab, dass mein letzter Halbmarathon am 01.11.2016 war. Ziemlich genau ein Jahr. Dann passt das ja. Reicht auch für dies Jahr. Ist immer noch ne maßlose Quälerei, die zum Ende hin einfach nur weh tut. Jetzt brauch ich erstmal ne Woche Ruhepause, oder so… dumm nur, dass ich morgen ins Sportstudio muss und für die kommende Arbeitswoche bereits 3 Lauftermine den Laufkollegen versprochen hab.

too busy

Irgendwie waren die letzten beiden Wochen nach dem Urlaub etwas stressig.
Chef wollte, dass ich nen Vortrag vor der gesamten Kollegenschaft halte. Beschlossen hat er das rund ne Woche, bevor ich mich in den Urlaub verabschiedete und so blieb mir mehr oder weniger nur ne Woche, um den vorzubereiten… doof nur, wenn ich nebenbei mich auch noch um meine Arbeit kümmern muss.
Laufen gehen muss trotzdem gehen (ein schöner Satz).

171018

Hier zusammen mit LK 1+2 am Mittwoch.
Nur das mit dem rechtzeitig danach hier online posten, hat nicht funktioniert, sorry 🙂

Das mit dem Vortraghalten am Freitag hat dann leider doch nicht geklappt, da meine Vorredner etwas arg überzogen haben, so dass wir in Ermangelung von Zeit und in Erwartung des baldigen Wochenendes beschlossen haben, dass ich meinen Vortrag bei der nächsten Bauleitersitzung im Frühjahr halten darf…. Noch viel Zeit. So um die 600 bis 700 Laufkilometer, oder so…
Den ersten Teil vor dieser nächsten Bauleitersitzung im Frühjahr hab ich dann schon mal gestern hinter mich gebracht.

171021

War ne irgendwie ne Quälerei… doof, wenn man nicht ausgeschlafen ist.

Feinstaub II

Stuttgart hat ja gestern Feinstaubalarm ausgelöst, wie mir die Stuttgarter Zeitung per push-up Meldung aufs Smartphone vermeldete (ich berichtete).
Was die Zeitung nicht sagte: Gilt erst ab Montag 00:00Uhr!

Kann ich ja nochmal laufen gehen.

171015

Kann man bei Feinstaubalarm nicht auch das Grillen im Schlossgarten verbieten?
Wenn man da vorbei joggt mit komplett offenen Lungen ist das irgendwie widerlich.

Dazu frag ich mich, wieso die nicht endlich das Autofahren in Stuttgart verbieten können!
Zumindest am Wochenende.
Wieso müssen die ganzen Shopping-Kings and Queens aus der Region mit ihren Spritschleudern durch die grosse Stadt fahren?
Noch schlimmer: Welchen Grund hat man, hier sonntags mit dem Auto unterwegs zu sein?! Zum Flanieren über die Königstrasse kann man die Kiste auch am Stadtrand stehen lassen und mit Bus und Bahn hin fahren.
Fahrverbote zu verhängen geht rechtlich derzeit nicht?
Na dann macht doch aus der gesamten Innenstadt Anwohnerstrassen und schon ist zumindest das Problem mit den externen Autos gelöst, Individualverkehr um 35% bis 40% reduziert. Überwachen lässt sich das ganz easy durch die grünen Anwohnerparkplaketten, die ja mittlerweile jeder Stuttgarter im Auto liegen hat.

Feinstaubalarm

Kaum, dass ich heute zum Laufen aufgebrochen bin

171014

Löst die Stadt Feinstaubalarm aus!

Screenshot_20171014-162137

Komisch, hab die Sirenen gar nicht gehört!
Und da ich mein Telefon auch nicht bei hatte, hab ich das erst hinterher gelesen und bin durch den Smog gehastet.
Da steht was von „die Leute sollen auf ihr Auto verzichten…“
Naja, hat bloss keiner gewusst!
Da nimmt man sein Riesen SUV und fährt sein Hündchen zum Gassi in den Wald.
Oder noch toller find ich die Typen, die mit ihrem Rad auf dem Autodach zum Mountainbiken fahren…
KÖNNT IHR DAS MAL BITTE LASSEN???!!!

Sportbreakingnews

Bevor es hier weiter geht mit der Urlaubsnachbereitung, nur mal kurz zwischendurch die Sportmeldung vom heutigen Sonntag

171008

Stuttgarter Lebenslauf

Heute der 11. Stuttgarter Lebenslauf…

2017-09-10_02-29-17

Nach dem Firmenlauf in Stuttgart und in Ulm nun schon der dritte Wettbewerb in diesem Jahr. Werd noch zum Profisportler, wer hätte das vor 5/6 Jahren gedacht? 🙂

Der Stuttgarter Lebenslauf ist ein Benefizlauf zu Gunsten der Stuttgarter AIDS Hilfe. Zeiten werden nicht offiziell gemessen. Schirmherrin Aras (zugleich Landtagspräsidentin) und MdB Kaufmann waren vor mir im Ziel… könnte daran liegen, dass sie die 5km Strecke gelaufen sind 🙂

170910

Eigentlich ne recht schöne Strecke durch den Schlossgarten und den Rosensteinpark, aber die Höhenmeter störten echt 🙂

Nach dem Ruhetag ist vor dem Ruhetag

Nachdem gestern ja Ruhetag war, gab´s zum Schluss der Arbeitswoche heute Auslauf….

170908

Morgen is schon wieder Ruhetag.
„Ey, der wird wohl alt?!“
Jupp… Mit jedem Tag, der so vergeht…
Vielleicht geh ich ja zum Ausgleich neben dem Flippsfuttern zum Relaxen noch ins Sportstudio….
in die Sauna… Wird ja bald Herbst *g*

Ein neuer Monat…

Ein neuer Monat heisst, mal wieder der ganze Stress von vor….
Die Bilanz steht auf Null und schon wieder kraucht die Angst in einem hoch, womöglich das selbst gesteckte Monatsziel nicht zu erreichen.
Der September wird besonders kritisch, da es am Ende auf Reisen geht…
Versuche das Ganze trotzdem locker zu sehen. Hab mir sogar den gestrigen ersten Tag des Monats freigegeben (nachdem die letzten beiden Augusttage auch schon lauffrei waren… Regenerationsphasen sind manchmal nicht schlecht).
Und heute wollte ich mir eigentlich auch nur ne kurze Runde geben.

170903

Naja, hat aber Spaß gemacht und wenn man Spaß hat, kann man ja auch weiter machen 🙂
Was bietet der September, dass mich das Erreichen des Monatsziel´s locker sehen lässt?
Hab mich gleich für zwei Läufe angemeldet!
Nächsten Sonntag, 10.09.2017, will nochmal Werbung machen: Stuttgarter-Lebenslauf… 11 Uhr…
5 oder 10km durch den Rosenstein- und den Schlosspark im wunderschönen Stuttgart… Eine Benefizlauf zu Guten der AIDS Hilfe Stuttgart.
Und dann ne Woche am 16.09.2017 später mein jährliches Highlight, der 26. Dabendorfer Herbstlauf!
Wer Lust hat: 3,8km Walking, 5km, 10km oder für die, die zu viel Zeit oder zu viel Kraft haben die 15km.
Für die, die die Gegend noch nicht kennen: Die schönste Laufstrecke überhaupt! Märkischer Sand, Märkische Heide… kann ich echt nur empfehlen…

Fernbeziehungssonntag

Erst zweimal am Morgen über den Rhein laufen…

170827

dann am Nachmittag nochmal mit Auto rüber und nach ner Weile ne Kaffeepause an der Mosel….

2017-08-27_07-25-21

bevor der Rhein bei Speyer nochmal zu überqueren ist und letztendlich irgendwann der Neckar kommt….
Also es kann schon ein bisschen nerven, das sonntägliche mit dem Auto-unterwegs-sein…

SonnabendSonnenMorgen

2017-08-26_06-59-08

Ulmer Weinfest

Gestern Abend gabs ne kleine Baustellenaktivität…
Spontan wurde entschieden, dass wir uns beim Ulmer Weinfest einzufinden haben.

2017-08-25_08-23-51

Einige Kalorien in fester und viele Kalorien in flüssiger Form zu uns nehmen.

2017-08-25_08-24-36

2017-08-25_08-25-46

Die Kalorien müssen natürlich wieder runter

170825

%d Bloggern gefällt das: