Blog-Archive

199 Tage noch

Zu einem kleinen Spätlauf haben mich gestern LK 1 und 2 noch überzeugen können.
Hatte ja eigentlich wie immer zu halb sechs geladen, aber irgendwie sind wir erst kurz vor acht losgekommen.

180614

Was macht man nicht alles als netter Trainer zur Vorbereitung eines ollen Firmenlaufs.

Aber gerüchteweise soll Sport ja auch zur Gesundheit beitragen, jung und schlank halten.
Zu dem Thema hat mir ein netter Kollege, ich sag jetzt nicht sein Aliaslaufgruppennamen, letzte Woche erst ganz charmant nach einem Blick auf mein Baustellenausweisfoto mitgeteilt, dass ich die letzten vier Jahre aber ganz schön alt geworden sei…
Was soll ich sagen? — Das weiss ich doch!… Deswegen renn ich doch gut alle zwei Wochen zum Friseur und lass mir die Seiten kurzscheren auf dass die grauen Haare nicht mehr so markant rüber kommen… auch wenn ich mittlerweile mir eingestehen muss, dass es wohl nicht mehr ausreicht und der Gatte auch recht hat, wenn er mir alle 14 Tage eine neue Faltencreme ans Herz legt.

Gestern kam der gleiche liebe Kollege beim Nachtmahl (formally known as Abendbrot) dann mit dem Satz um die Ecke, dass ich irgendwie zugelegt hätte und einen Bauch habe!
Frechheit!
OK, auch das weiss ich natürlich und das ist ja auch das, was ich des öfteren schon mal mitgeteilt habe: Wirklich abnehmen oder einen Waschbrettbauch bekommen kann man vom Laufen einfach nicht! Mein Neujahrsprojekt – 5Kilo Weihnachtsspeck in 3 Tagen abzunehmen – ist ja nicht umsonst nach knapp
6 Monaten immer noch im Gange!

Da hilft auch nicht, dass ich bei den anderen gesteckten aktuellen Zielen eigentlich gut im Rennen bin:

ziele

Werbeanzeigen

1. Monatssoll des Jahres erreicht!

Hatte ich doch kurzzeitig beim letzten Lauf schon gedacht, dass ich das Januarmonatssoll schon geschafft hätte, bis mir wieder einfiel, dass ich statt der üblichen 100km, mir für diesen Monat ja 110 km vorgenommen hatte!
Also wurde die Baustellenlaufgruppe auch heute wieder gezwungen, mich zu begleiten.

180131

Als Kompromiss, dass sie auch mitkommen, hab ich dann mal, nach dem Blick in die Onlinekalender der Kollegen, zum Abendlauf gebeten.
LK1, 2 und 4 sind dem Ruf gefolgt und es wurde ein sehr schöner Lauf.
Und so kann ich auf für diesen Monat wieder verkünden:

Januar-18

117 Laufkilometer, und das obwohl ich zwischendurch doch ziemlich mit mir und dem
inneren Schweinehund gekämpft habe. Ganz besonders stolz bin ich ja auf die Tatsache, dass ichs neben den 14 Laufeinsätzen immerhin dreimal ins Sportstudio geschafft habe!
Die verlorenen 11.552 Kalorien (zweitbester Monat ever!) haben allerdings mein Projekt
„5 Kilo abnehmen in drei Tagen“, dass ich Anfang des Monats angefangen habe, nicht wirklich grossartig weiter gebracht. 2,5kg sind noch immer vom Weihnachtsspeck mit unterwegs. Dann verlängert sich das 3-Tage-Projekt eben noch in den zweiten Monat.

wegen Hochwasser gesperrt

20180121_083948

20180121_083930

Sieht ein bisschen unaufgeräumt aus in der Landeshauptstadt

20180121_085838

180121

Kann das eigentlich sein, dass ich derzeit nicht mehr so in Form bin? Dabei bin ich noch nicht mal geschwommen! Liegts an dem immer noch nicht verschwundenen Weihnachtsspeck? Oder wirkt sich die (gefühlte) Kälte tatsächlich so stark aus?
Egal. Der Lauf fällt unter die Kategorie „Hauptsache dran bleiben“

Weihnachtsshinterlassenschaften

Nachdem ich die letzten beiden Wochen bei der Frau Mama in der alten Heimat verbracht habe,
heute der grosse Schreck:
Die Waage im Sportstudio zeigte tatsächlich 5kg mehr als normal!… OMG…
2 bis 3 Kilo sind ja normal, wenn ich mal ne Woche dort bin, aber 5?! Und das trotz der 8 Läufe in den zwei Wochen!… egal…. war lecker und in drei Tagen ist das eh wieder weg 🙂

%d Bloggern gefällt das: