Voll auf die 200 oder der Doc sagt, man soll doch bitte 2 bis 3 mal die Woche Sport machen

Was hab ich früher solche Sätze von den Halbgöttern in weiß doch belächelt und mir verächtlich gedacht:

Sport ist doch Mord!

Und:

Wer hat schon so viel Zeit?!

Naja. Jetzt bin ich wohl ein Schritt weiter und hab gelernt: Ja, Sport ist manchmal Mord und kann trotzdem Spaß machen. Und: Die Zeit kann man sich nehmen! Meistens zumindest. Die Woche hats mal wieder geklappt, was mich sehr freut. Nach den Touren in Ulm vom Dienstag, Mittwoch und Donnerstag war Freitag erstens Wochenendheimreise und zweitens Ruhepause und Sonnabend Sportstudio (man muss ja auch mal andere Muskeln trainieren und zumindest einmal in zwei Monaten da hingehen, wenn man schon monatlich bezahlt… ausserdem gibts ne Sauna dort *fg*).

Heute gabs dann voll auf die 200.

Also genau 200 Höhenmeter (nach oben).

170219

Hab mal in den verstaubten Laufsportarchiven meiner insgesamt 232 dokumentierten Läufe gestöbert. Damit liegt dieser heutige Lauf auf Platz 36.

In der Hitliste der schnellsten Läufe reiht sich dieser Lauf zusammen mit dem 19. Okt. und 17. Dez. 2016 auf dem Platz 20 ein. Sortiert nach der Länge der Strecke kommt der Platz 30 raus (zusammen mit 12. Feb. 2017, 16. Juli 2016, 20. Juni 2014, 27. Sep. 2014, 10. Mai 2015, 08. Mai 2016, 31. Dez. 2016 und dem 10. Apr. 2015).

Warum ich hier das erwähne?

Weil ich diese Auswertungs- und Überwachungstools, die einem die moderne GPS-Technik so an die Hand gibt, toll finde. Ist für mich im Vorfeld eines Laufes schon ein Stück weit ein Ansporn geworden, überhaupt zu laufen, wenn einem der olle innere Schweinehund mal wieder zu flüstert, auf der Couch liegen oder auf dem Bürostuhl sitzen zu bleiben. Eine Art Belohnungssystem sozusagen.

Bei Seppo´s Laufeinheit.com durfte ich heute lesen, dass auch andere Leute das Dokumentationsmittel nutzen um sich anzuspornen bzw. hinterher nutzlose Dinge auszuwerten, auch wenn Seppo eine andere Art von Dokumentation pflegt… unbedingt einfach mal reinklicken!

Es wird tatsächlich Frühling!

Wenn das so weiter geht, renn ich kommende Woche FKK…
Dienstag noch mit einer kurzen und einer langen Hosen und zwei Shirts + Jacke
(gegrummelt, dass ich die Handschuhe zuhause vergessen hab).
Gestern kurze Hose + Shirt und Jacke.
Heute kurze Hose und zwei Shirts.

yeah, so kanns weiter gehen…

170216

Hab ich Euch eigentlich schon mal mit auf einen Ulmlauf genommen?

20170215_122440

20170215_123116

20170215_123124

20170215_123454

20170215_124309

Hier biegt der Laufschüler ab und zu mal links ab und holt sich nen Döner oder ein Bier, bevor es dann rechts am Edeka vorbei geht 🙂

20170215_124610

Frühling ist schon was Tolles… nur der Matsch?

20170215_124700

20170215_124948

20170215_124953

20170215_125329

20170215_125937

20170215_125944

170215

Erste Baustellenfete des Jahres 

Frühling – Von wegen!

Nachdem der Wetterbericht ja am WE schönstes Wetterchen für die Woche vorhergesagt hat, hab ich mich natürlich schon gefreut, nicht mehr frieren zu müssen beim Laufen die Woche. Kann man ja gleich noch was nachholen.
Gestern dann wars mir echt zu schlecht das Wetterchen. Und heute:

2017-02-14_06-25-11

… allerdings nur am Rand der Landeshauptstadt. 😦
Hier, rd. 90km weiter östlich am Rand der Alb, sah es zur gleichen Zeit dann so aus.

2017-02-14_02-25-45

ABER:

Ich konnte den Herrn Kollegen trotzdem überzeugen!
(und mich natürlich auch)

170214

Das Lustige: Auf halber Strecke kam tatsächlich der Planet raus!

(Thanks to RosenResli für den Stuttgartwetterbericht!)

Ich muss gestehen…

… dass ich derzeit echt mal wieder ein bisschen hinterherhinke.

170212

Schon der 12. des Monats, der da auch noch wahrscheinlich kürzer als alle anderen des Jahres sein wird, und erst der dritte Lauf!
Irgendwie mutier ich zum Schönwetterläufer, oder so. So wird das nichts.
Naja, soll ja besser werden in der kommenden Woche.

Darmstädter Baubetriebsseminar 2017

Warum das dies Jahr schon wieder in Mainz stattfindet,  erschließt sich mir nicht. Ist Darmstadt nicht so schön?

Montagslauf

170206

Bin heute unkreativ.
Frau K. aus D-Dorf meint, ich soll den Artikel einfach Montagslauf nennen…

Hab ich Euch eigentlich schon mal mit auf einen Düsseldorflauf genommen?

2017-02-05_10-54-51

2017-02-05_10-55-10

2017-02-05_10-55-25

2017-02-05_10-55-43

2017-02-05_10-55-54

Was ich am Laufen im links- und rechtsrheinischen D-Dorf so mag:
Keine Berge, meist wärmer als in Ulm

170205

Noch schöner:
Das ostelbische D-dorf
(logisch, da gibts ja auch Natur und Heimat; wärmer ist´s da aber eher selten)

Mehr Demokratie wagen

Nachdem die älteste Demokratie der Welt in einer demokratischen Wahl mit vordemokratischen Regeln beschlossen hat, nicht mehr so demokratisch zu sein, gilt es für uns Restdemokraten der Welt die Restdemokratien zu verteidigen.
Einen meiner Meinung nach einfachen Weg bestreitet meine Stadt.
Seit dieser Woche ist der 4. Stuttgarter Bürgerhaushalt eröffnet!
Die Stadtoberen befragen online ihre Bürger, wofür Geld ausgegeben werden soll (und vielleicht wird der eine oder andere Vorschlag dann Jahre später auch umgesetzt *g*).
Hab mich glatt weg dran beteiligt. Auch wenn Stuttgart ne tolle Stadt ist, kann man doch das eine oder andere verbessern. Denken wohl andere Leute auch so. Nach drei Tagen sind geschätzt schon um die 500 Vorschläge aufgelistet.

Typisch Ulm

2017-02-03_08-00-07

2017-02-03_08-00-13

2017-02-03_08-00-26

2017-02-03_08-00-41

2017-02-03_08-13-15

The Fog

der Nebel des Grauens….

2017-02-02_04-53-19

Wie soll man denn da laufen gehen? Da verirrt man sich ja!

Es ist passiert!

Das ganze Jahr 2016 gabs ne Steigerung.
Von Dezember 2015 mit knapp 30km bis letzten Dezember mit 98km.
Diesen Januar der erste Rückwärtsgang mit nur 84km… ich unsportliches Ding, ich.

januar17

Aber ich habs ja Anfang Januar schon geahnt und mein Monatssoll relativiert! Ich Cleverle, ich. Neues Ziel für 2017: Vormonat – plus 20% / minus 17% (Der Zahlenfetischist wird gleich ahnen woher diese Zahlenwahl *g*) und so kann ich auch diesen Monat wieder verkünden, Monatssoll erfüllt!
Aber es nervt so langsam. Hatte ich die letzten Tage desöfteren mal Lust, aber nicht wirklich das passende Wetter oder die passende Zeit. Das muss wieder anders werden.

Es reicht!

170129

Ich glaube, es ist genug für diesen Monat…

Seehofer mag Putin

Seehofer mag auch Trump.
Heute mal wieder in der Onlinepresse zu lesen, dass der bayrische Ministerpräsident einen auf „gross“ macht und sich in die Weltpolitik einmischt. Die Sanktionen, die damals nach der Annexion der Krim gegen Russland verhängt wurden, mögen doch bitte zur Wirtschaftsförderung wieder aufgehoben werden. Und in den Kreis der G8 sollen sie auch schnellstmöglich wieder zurück. Dass Putin die Insel noch nicht wieder zurückgegeben hat, und wohl auch nicht vor hat, dies zu tun, scheissegal. Hauptsache, der Wirtschaft gehts gut.

Quelle: http://www.zeit.de/index
(Bild http://www.zeit.de)

Jetzt hat er auch noch seine Bewunderung für die Effektivität der Umsetzung der Wahlversprechen des neuen US-Präsidenten zum Ausdruck gebracht und ihn zu sich nach Bayern eingeladen.
Auch wenn er extra noch betont, dass er mit den Zielen nicht unbedingt übereinstimmt, verweist er darauf, dass in Deutsch­land in dieser Lage erst einmal „ein Ar­beits­kreis, eine Prüf­grup­pe und eine Um­set­zungs­grup­pe gebildet“ werden würden.
Auch wenn mir persönlich manchmal die Drögigkeit der deutschen Bürokratie auch auf den Geist geht, ist es doch gerade in solchen Fällen der Gefahr des Abdriftens eines ganzen Staates in das Vorstadium einer Diktatur, ein Segen, Arbeitskreise, Prüf- und Umsetzungsgruppen zu haben. Manchmal hilft es doch, ein wenig länger über Dinge nachzudenken.

„Deutschland könne es sich nicht leisten, sich gleich­zei­tig mit den USA, Russ­land und Groß­bri­tan­ni­en anzulegen.“

Doch, werter Herr Seehofer, Deutschland kann und sollte es, wenn es um die grundlegenden Dinge unserer Weltanschauung, unserer Demokratie, geht! Es ist nicht so, dass Deutschland hier auf der falschen Seite der Moral und letztendlich der Geschichte steht. Trump verlässt mit seiner Politik die Gemeinschaft der westlichen Welt, Großbritannien verlässt die Europäische Union, Putin hat mit seiner Ausweitungs- und Aggressionspolitik schon längst den moralischen Kompass verloren (von den innenpolitischen Entwicklungen, die er zu vertreten hat, ganz zu schweigen). Die Frage ist also auch, wer sich hier mit wem anlegt.
We didn´t start the fire.

Zum Glück beschränkt sich der Einfluss, den ein kleiner Provinzfürst auf die grossen Entscheidungen der Weltpolitik hat, auf ein Minimum.

%d Bloggern gefällt das: