Archiv für den Monat Februar 2018

Ein GarNichtMalSoKaltLauf

Draussen verabschiedet sich der kürzeste Monat des Jahres weiterhin mit sibirischen zweistelligen Temperaturen und da es gestern beim Mittagslauf mit LK 4 ja schon so kalt war (sie hat sich danach mal als erkältet abgemeldet) und für heute ein Abendlauf auf der Agenda stand, haben LK 2 und ich uns mal was anderes einfallen lassen:

180228

komisch….
Wie kann es denn zu so einem Bild kommen?!
Es war kein Laufband! (mag die Dinger nicht)
Auflösung verrat ich Euch kommenden Dienstag 🙂

Auf jeden Fall können wir somit auch die Februarstatistik abschliessen:

februar18

YEAH….
Gesamtkilometertechnisch gesehen der erfolgreichste Monat ever!
Und das bei weniger Tagen als normal…. sehr stolz auf mich….

Advertisements

Erfrorene Erkältungsviren

2018-02-27_07-56-57

Nachdem die letzten Tage und Wochen die Grippe- und Erkältungsviren im Land umgehen meinte mein einer Kollege Bauleiter, mal ne Woche Urlaub zu nehmen. Und kaum wart er aus dem Schutzraum Baustelle raus, haben die Viren ihn auch schon gehabt. Dumm nur, dass sein Urlaub nicht zu lang war und er somit mit den selbigen wieder bei uns gestern auftauchte. HALLO, DA BIN ICH WIEDER!
Schön Dank. Und kaum zwei Stunden später fingen bei mir die Kopfschmerzen und der ganze Rest an. Logisch, dass ich dann mit mieser Laune die angesagte Mittagsrunde abgesagt habe.
Naja, ne halbe Nacht drüber geschlafen (die erste Hälfte lag ich einfach nur so wach rum) und schon war der Spaß zum Glück auch wieder verflogen. Eigentlich wollt ich ja heute noch nen Schontag einlegen, aber da hatte LK 4 etwas dagegen, denn sie bestand drauf, dass ich die Einladung zum Mittagslauf auch einhalte.

180227

Naja, nicht die beste Pace auf noch kürzerer Distanz als sonst, aber bei den gefühlten minus 15 Grad ist das glaube verständlich (LK 4 bestand drauf)… Hoffentlich hat das mit den 5 Oberteilen und zwei Hosen bald ein Ende… 🙂

Fortbildung am Wochenende

Chef hat mal wieder beschlossen, dass ich noch nicht schlau genug bin und mich etwas fortbilden muss. Sehr nett von ihm. Seine Auswahl fiel, wie bereits die letzten beiden Jahre, auf die Februarveranstaltung des Darmstädter Baubetriebsseminar. Auch dies Jahr wieder in Mainz. Muss wohl schöner dort sein, als in Darmstadt, wenn die jedes Jahr wieder da hin gehen.
Wieder mal eine sehr interessante Veranstaltung mit einem top-besetztem Referententeam
(Professoren, Doktoren, aktive Richter, Richter a.D) zu aktuellen Rechtsänderungen im Bauwesen, Denkanstössen und Wissenswertem.
Nicht zuletzt natürlich auch mal wieder mit dem Umstand, dass die Veranstaltung in einem Top-Hotel stattfand, das keine Wünsche offen ließ. Am Freitagabend hab ich mich nach den Vorträgen, während
LK 2 noch unbedingt ne Runde lauftechnisch unterwegs sein musste, noch in den Pool und in die Sauna begeben, bevor am Abend das Galadiner begann. Logischerweise wieder mit Showprogramm und viel lecker Speis und Trank.
Sonnabend gings dann bis Mittag weiter mit Vorträgen und anschliessend durch die Sonne nach Düsseldorf.

Nach so viel sitzen musste ich mich dann doch noch etwas bewegen.

180224

Und da ich mit diesem Lauf das Monatsziel erreicht hatte, konnte ich mir am heutigen Sonntag ausnahmsweise mal nen sportfreien Tag gönnen und etwas länger schlafen 🙂

Früher hab ich solche Typen für verrückt erklärt

2018-02-22_05-41-14

Wenn ich früher bei solchen Temperaturen, insbesondere bei solchen gefühlten Temperaturen, mal „Jogger“ über die verschneiten Wege sich hab quälen sehen, hab ich mich schon ein bisschen lustig drüber gemacht. Arme Idioten.

180222

Was soll ich sagen? Heute bin ich selber einer.
Hab die derzeitigen Termine / Einladungen an die liebe Laufkollegenschaft ja schon vor geraumer Zeit gemacht, da reichte der langfristige Wettertrend noch nicht so weit… Muss ich wohl mit der Konsequenz leben, dass nun auch tatsächlich zur Mittagseinladung jemand zusagt und mich bei gefühlten -10° über die verschneiten Landwirtschaftswege jagt. Stellenweise versank der Knöchel in Gänze, gefühlt auch die Knie (#lostinsnow), aber LK4 schnaufte deutlich mehr als ich…. aber lustig war es trotzdem 🙂

Früher Abendlauf

2018-02-21_04-10-34

LK 2 überzeugte mich, den für Mittag angesetzten Lauf auf den frühen Abend zu verschieben, ich überzeugte LK7 (der bisher hier erst zwei oder dreimal in Erscheinung getreten ist *g*), uns zu begleiten und so schlitterten wir die vertraute Runde ganz gemächlich.

180221

Eisschnelllauf

Schreibt man das echt mit drei „l“….

Nachdem ich mich ja gestern geweigert hatte, nachdem wir um halb acht mit der letzten Besprechung fertig waren, den 18Uhr Lauftermin noch wahrzunehmen (LK 2 und 4 schlitterten dann allein), hat sich an der Großwetterlage heute nicht viel geändert, wie mir der morgendliche Blick aus meinem Schlafcontainer verriet

2018-02-20_06-43-28

Auch heute hatte ich eigentlich wieder zu nem Abendtermin geladen, aber die vormittägliche Besprechung beim Bauherrn war so früh zu Ende, dass ich kurzerhand LK 1 und LK 4 überzeugen konnte, nen Mittagslauf draus zu machen!

180220

Die angezeigte Pace von 5:38min/km verrät es schon: es war stellenweise echt ein Schlittern auf verschneiter und vereister Piste.
Handschuhe, zwei Hosen, vier Oberteile… egal, war trotzdem schön.

2018-02-20_08-38-14

Hab jetzt eigentlich aber genug vom Winter.

Auf dem Weg zum Supersportler 2.0

2018-02-18_12-08-07

Kam doch gegen Mittag in der Tat so etwas wie Sonne da hinten in der Reichengegend auf. Eigentlich hätte mich das ja zum Laufen verleiten müssen. Nicht so aber heute. Ich auf meinem evolutionären Weg zum Supersportler muss derzeit noch ein bisschen andere Muskelgruppen trainieren und ausserdem auch mal wieder etwas in meinem Buch weiterkommen… Also wieder der feinstaubfreie 2km Fussmarsch ins Sportstudio. Bin so stolz auf mich. Schon zum dritten Mal diesen Monat! Gut, wenn sich die guten Neujahrsvorsätze so gut umsetzen lassen.

Auf dem Weg zum Supersportler

Nachdem es mich doch heute morgen kurz nach der senilen Bettflucht lauftechnisch in die Kälte trieb (ich berichtete), hab ich mich am Nachmittag ein wenig gelangweilt und bin doch tatsächlich noch ins Sportstudio! Kann ja nicht den ganzen Tag Netflix gucken :-).
Ist das jetzt die nächste Stufe der Sportler-Evolution? Oder nur ein weiterer bemitleidenswerter Versuch, den Weihnachtsspeck loszuwerden? Sollte ich nach mittlerweile sechs Wochen langsam realisieren, dass aus dem Projekt „Fünf Kilo in drei Tagen“ (#FKidT) nichts mehr wird?
Naja, zumindest hab ich nicht zur Feinstaubproduktion beigetragen und hab den Diesel stehengelassen. Die 2km ins Studio bin ich durch den Schneefall gelaufen. Der Rückweg dauerte ne gefühlte Ewigkeit. Sollte mir zu denken geben, dass mich ne ca. 85-Jährige Dame mit zwei Rieseneinkaufstaschen links und rechts überholt hat?

Irgendwie werd ich kein Morgenläufer

Hab da irgendwie was gehört, dass es heute im Laufe des Tages noch regnen und / oder schneien soll.
Kurz nach sieben aus dem Bett gefallen und der Blick aus dem Fenster offenbart, dass es noch nicht schneit. Gleich so ne Art Zwang verspürt, loszulaufen. Kann den Tag ja nicht schon wieder ohne Laufen verschwenden, hab ja schliesslich ne Statistik zu erfüllen.

180217

Endergebnis: Selbst die kurze Strecke war ne Quälerei. 😦

Hilfe, ich bin wohl zu fett!

Zum gestrigen Mittagslauftermin hatte ich zwar ne Zusage von LK 1, nur hat dieser dann, unter dem Vorwand arbeitstechnisch verhindert zu sein, kurzfristig den Termin auf heute Mittag verschoben…. Dabei negierend, das ich ja eh auch für heute 12Uhr geladen hatte.
Den heutigen Termin hat LK 1 dann auf 14:30Uhr verschoben… naja, warum auch nicht. Lass ich eben die Mittagspause weg, man kann ja nicht mit vollem Magen laufen.
Aus seiner vorhergehenden Besprechung kam er dann so gegen halb vier und meinte, dass er noch ne halbe Stunde braucht und wir dann gleich los könnten.
Und wie das dann immer so ist, kommt eins zum anderen und es schlug sechs Uhr. Ich meinte dann, dass ich was essen müsste und hab den Termin abgesagt.

10 Minuten später stand dann LK 2 in meiner Tür und hats mir gegeben:
Nachdem ich mir beim gestrigen Baustellentruppenbowlingabend ein dickes Schitzelchen hinter die Kiemen geschoben hatte, meinte er, dass ich heute wegen diesem Schnitzelchen gezwungen werde (!), mit ihm und LK 1 einen Abendlauf zu veranstalten. Kann ich mich wohl nicht verweigern, wenn man mir schon ansieht, dass mein „5 Kilo in 3 Tagen Projekt“ nach sechs Wochen immer noch nicht abgeschlossen ist. Also auf zum Abendlauf!

180214

So ein tolles Wetterchen kann man sich doch nicht entgehen lassen…

2018-02-13_03-08-25

Andere konnten….
Allein hab ich mich dann mal zur Mittagsstunde auf die Piste gemacht.

180213

Die angezeigten -3,9 Grad kann ich nur bestätigen für den Part, als die Sonne sich mal hinter den Wolken versteckte.

Faschingsumzug…

Oder heisst es doch Karnevalsumzug?
Alaf oder helau?

Hab ich mich doch am Sonntagmorgen in mein schickes Faschingskostüm geschmissen und bin die Paradestrecke rauf und runter.

180211

Die Jecken der Landeshauptstadt links und rechts der Strecke haben mir zugejubelt ob meiner tollen Verkleidung. Bin diesmal nicht schon wieder als Cowboy oder Indianer gegangen, nein ich hab mich mal als Läufer verkleidet! Was für ein originelles Kostüm.

Sind echt schon ziemlich schräg druff da im Rheinland. Behaupten, hier Blumen gepflanzt zu haben („Hier blüht es!“) und dabei ist´s doch bloss ne olle Wiese.
FakeNews

2018-02-11_03-23-03

Wie immer Sonntag´s, wenn ich mal im Rheinland bin,
gehts dann auch recht bald wieder zurück in den Süden.

2018-02-11_03-23-32

Hatte ja schliesslich für den heutigen Montag ne Verabredung mit LK 1
zum Rosenmontagsumzug hier in Ulm!

180212

On the Sonnabendroad

2 Hosen, 3 Kälteläufe, 4 Oberteile

Der sibirische Winter ist wohl dann doch zurück. Gefühlt.
Montag hab ich trotzdem LK 2 überzeugen können. Er mit seiner Stirnlampe, ich warm angezogen.

180205

Dienstag wollte LK 4 unbedingt, dass ich mein Mittagslaufversprechen einhalte. Kann ich ja nicht kneifen.
Sehr relaxt. LK 4 hatte Redebedarf.

180206

Heute zur Mittagszeit hiess es, den 10.000 Kalorien, die ich mir gestern Abend auf Kosten einer alten Baustelle in nem Nobelrestaurant hier in Ulm anfuttern und antrinken durfte, zu begegnen.

180207

LK 4 begleitete mich heute abermals und hatte aber ob der Pace nicht ganz so viel Redebedarf. Und mein Kater war dann weg *frechgrins*
Hab ihr gesagt, dass ich beim nächsten Wettbewerb ne 5-Minuten-Pace von ihr erwarte. Schafft sie. 4 Wochen noch.

Zirkeltag

Die hiesige kommunale Presse machte heute mit dem „Zirkeltag“ auf.
Die Berliner Mauer ist auf den Tag genau so lang weg, wie sie von 1961 bis 1989 stand: 10.316.
Kinners, wie die Zeit vergeht.

180205-swp-mauer

So freudig dieser „Gedenktag“ für mich auch ist:
Beim Lesen der Zeilen unter dem Bild auf der ersten Seite der heutigen „Südwest Presse“ hab ich mich schon gleich das erste Mal aufgeregt.
„… Vielen Westberlinern war nur noch ein Blick in die DDR vergönnt, bis sich dann – am 09.November 1989 – die Grenzen wieder öffneten …“
Was haben die Ostberliner da gemacht? Denen war dann bald nicht mal mehr der Blick vergönnt.

Auf den Seiten 2 und 3 führen die Herren von der WestSüdwest Presse aus, wie es um die jetzt 56-Jährigen des 61 iger Ostjahrgangs heute so bestellt ist. Kurzfassung:
Ein Teil feiert heute noch den Herrn Bundeskanzler von damals und wer ihn nicht feiert, ist bei der AFD, Pegida, den Reichsbürgern und ähnlichen Vereinen. Kurz, ein Wutbürger.

Auch wenn ich als zu Wendezeiten gerade mal 15-Jähriger, nur etwas über die Hälfte der 10.3165 Tage „hinter“ der Mauer gelebt habe, ein Kommentar von mir.
1. Ich kenne niemanden in den neuen Bundesländern, der heute noch Herrn Kohl dafür feiert, dass „er“ die Einheit gebracht hat. Ich hab die Presse von damals dann doch eher anders in Erinnerung. Herr Kohl war es nicht, der als Erster diese Möglichkeit in Betracht gezogen hat, er hat eher gebremst.
2. Google sei Dank kommt man schnell zu dem Schluss, dass der Grossteil der oben zitierten AFD Mitglieder doch eher westsozialisiert ist.

afd
Quelle: http://www.bpb.de

Platz 1 bis 6 westdeutsche Länder, erst dann mit Sachsen ein ostdeutsches.

3. Reichsbürger… so ein Schwachsinn
Lieber Herr Journalist der SWP. Wiederum ein bisschen Google benutzen und schon kommt man zu den Kollegen der FAZ, die wiederum Zahlen vom Focus veröffentlichen: 3.500 in Bayern, 2.500 Ba-Wü, 2.200 NRW, 1.400 Niedersachsen und erst dann wieder das erste östliche Bundesland mit 1.300 (Sachsen).

Wenn ich jetzt bei den oben zitierten WutReichsPegidaAFDBürgern wär, könnt ich ja jetzt wieder „Lügenpresse“ schreiben. Mach ich aber nicht. Das war einfach nur ein mies gemachter Artikel in der SWP, der sich leicht hätte verhindern lassen, wenn sich der Autor nur mal ein bisschen angestrengt hätte und womöglich mal in den Osten rüber gefahren um die dortigen Leute mal kennen zu lernen, bevor er über sie schreibt. Aber Zone is ja janz schön weit weg. 😦

Hätte den beschriebenen Artikel ja gern hier zum Nachlesen verlinkt; dummerweise hab ich ihn auf den Online-Seiten der SWP nicht gefunden. sorry for that

Erster Teil zur Erfüllung des Februarmonatssolls

Heute auch mal wieder mit drei Kollegen zum Abend hin unterwegs gewesen:
LK 1, LK 2 (mit Stirnlampe) und, nachdem vorgestern LK 6 sich mal wieder zeigte, zum ersten Mal seit Ewigkeiten wieder LK 5! Da hat die Ansage des in Kürze anstehenden Events doch tatsächlich schon mal erste Früchte getragen! Cool!

180201

Und noch mehr Früchte:
Der letzte gemeinsame Kilometer mit 1 und 2 so im Endspurt den Berg runter mit einer Pace von 4:55min/km.
Da bekomm ich meine Kollegen echt noch richtig fit! 🙂

%d Bloggern gefällt das: